Maronenwaffeln trickytine

Maronenwaffeln mit Apfel-Holunder-Spalten und Vanille Creme fraiche

Print Friendly, PDF & Email

tricky waffle love!

ja, es ist deeper herbst im stuttgarter kessel. im studio laufen die heizungen und wir haben die kuschelfelle auf die arbeitsstühle gelegt. verrückt, nach einem sommer, der sich so unendlich leicht und süß und für immer anfühlte. aber irgendwie mag ich auch das goldene licht, den nebel und die melancholie des herbstes. schließlich bin ich ja ein echtes „novemberkätzle“, wie alfonso mich gerne liebevoll nennt.

ok, der herbst ist halt auch ein echter foodverführer. ich meine, was gibt es jetzt schöneres als eine portion linsen mit spätzle. kichererbseneintopfporridge. mich stimmen diese gerichte wirklich glücklich, denn sie nähren meinen körper und meine seele. außerdem braucht man nach so einer mahlzeit kein schlechtes gewissen zu haben, wenn man sich für eine mini-after-linsen-siesta in der jogginghose aufs sofa verzieht.

holy maroni!

gleiches gilt übrigens für waffeln. mit waffeln verbindet wohl jeder schöne erinnerungen an kindheit, weihnachtsmärkte und kuschelige sonntage. in diesen waffeln habe ich köstliche maronen verarbeitet. diese bekommt ihr vorgekocht und vakuumiert. so ist euer waffelteig ruckzuck fertig und hat einen tollen herbstlichen twist. maronilicious!

die maronen geben unserem tricky waffelteig eine feine nussige note und verleihen ihm zudem eine natürliche süße. deshalb passen besonders toll ein früchtekompott aus säuerlichen früchten wie beispielsweise kirschen oder in unserem fall apfel. die tolle satt rote farbe erhalten die äpfel durch einen easy trick: wir kochen die spalten in apfel-holundersaft mit nelken, zimt und piment. das sieht nicht nur wundervoll aus, sondern schmeckt und duftet auch wahnsinnig schön nach weihnachten! on top geben wir zu unseren waffeln eine reichhaltige und sahnige creme aus creme fraiche, vanillezucker und etwas zitronenabrieb. fluffige waffeln, fruchtiges kompott und süße creme. meine neffen würden wohl dazu sagen: „gönn dir teller.“ 🙂

maronenwaffeln trickytine

Rezept Maronenwaffeln mit Apfel-Holunderspalten

ergibt etwa 12 quadratische waffeln

zutaten maronenwaffeln:
150 g weiche butter
100 g zucker
1 prise gutes salz
1/4 TL zimt
4 eier, größe M
250 g weizenmehl typ 405 oder dinkelmehl typ 630
2 gestrichene TL backpulver
150 ml sahne
100 g maronen, vorgegart
150 ml milch

zutaten apfel-holunder-spalten:
400 ml apfel-holundersaft
1 zimtstange
3 nelken
3 pimentkörner
1-2 EL ahornsirup (bitte hier je nach geschmack süßen)
8 kleine äpfel
optional: etwas speisestärke zum andicken

zutaten vanille creme fraiche:
1 becher creme fraiche
abrieb von einer halben biozitrone
2 päckchen bourbon vanillezucker

anrichten:
maronenwaffeln
apfel-holunder-spalten
vanille creme fraiche
einige gehackte pistazien
puderzucker

zubereitung waffeln:

  1. die weiche butter mit dem zucker und dem salz mit dem handrührer oder in der küchenmaschine cremig rühren
  2. die eier nach und nach zugeben und jedes gut einarbeiten
  3. die vorgegarten maronen mit der sahne mit einem pürierstab glatt mixen
  4. das mehl mit dem backpulver vermischen und abwechselnd mit der maronensahne und der milch unterrühren
  5. den teig ca. 15 minuten quellen lassen
  6. das waffeleisen mit einem neutralen, hoch erhitzbaren speiseöl auspinseln und etwa 3-4  EL des waffelteigs in das eisen geben
  7. die waffeln goldbraun backen, dann herausnehmen und auf einem kuchengitter ausdampfen lassen

zubereitung apfelspalten:

  1. mit einem apfelausstecher das kerngehäuse entfernen, die äpfel schälen und in spalten schneiden
  2. den apfel-holundersaft mit der zimtstange, den nelken und pimentkörner aufkochen, nach geschmack mit ahornsirup süßen
  3. die hitze etwas reduzieren und die apfelspalten zugeben
  4. etwa 8-10 minuten pochieren, so dass die apfelspalten noch biss haben
  5. die apfelspalten herausnehmen und die flüssigkeit auf ein sieb abgießen
  6. die flüssigkeit könnt ihr mit etwas in kaltem wasser angerührter speisestärke andicken – dafür gebt ihr die angerührte speisestärke zum saft und kocht alles einmal kräftig auf
  7. die creme fraiche mit dem zitronenabrieb und dem vanillezucker glattrühren, abschmecken

maronenwaffeln trickytine

hildegard von bingen empfahl die marone bei herzschmerz

mal abgesehen davon, dass ich maronen sowieso schon heiß und innig liebe, ist die esskastanie auch ein ganz besonderer baum. sie ist kein heimisches gewächs, sondern wurde vor etwa 2000 jahren von den römern zu uns gebracht. seitdem wächst sie fast ausschließlich in den wärmeren teilen deutschlands, wie beispielsweise an rhein und mosel in den weingebieten. die mahagonifarbenen früchte der esskastanie sind auch in der naturheilkunde beliebt und wurden sogar als universalheilmittel gehandelt. hildegard von bingen setzte die marone als mittel gegen herzschmerz ein. zusätzlich sollen die kastanien auch bei gicht und konzentrationsproblemen helfen. wenn du also liebeskummer hast, die gelenke schmerzen oder du echtes brainfood brauchst – ran an das waffeleisen, backe tricky maronenwaffeln und gönn dir ganz viel liebe und seelenwärme!

kuschelige sonntagsgrüße
eure trickytine ♥

pinterest collage zum pinnen auf eure boards

maronenwaffeln trickytine pinterest collage

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen