Brownie Cookies trickytine

Weihnachtliche Schoko Brownie Cookies mit Tonkabohne, Pistazien und Fleur de sel

wenn man die beziehung von weihnachtsplätzchen und der trickytine auf einem bekannten social media kanal zusammenfassen müsste, stünde da: „es ist kompliziert“. das liegt aber gar nicht daran, dass ich sie nicht gerne mag. nein nein, ich liebe sie abgöttisch! eigentlich, wenn ich ganz ehrlich bin, liegt es eher daran, dass ich bisher immer mehr als reichlich von meiner mama mit den weltbestem weihnachtsgebäck versorgt wurde. und außerdem war ich immer ein bisschen zu verplant, um so pünktlich mit dem backen anzufangen, dass auch wirklich zum ersten advent etwas gutsleartiges auf dem tisch stand.

aber dieses jahr ist alles anders. dieses jahr hatte ich mir vorgenommen, schon anfang november einen ausgeklügelten backplan zu haben, der generalstabsmäßig abgearbeitet werden sollte. ja, eigentlich hätte ich einen top gutsle plan gehabt, wären da nicht spontane reisen und diverse projekte gewesen, die spontan von rechts reingrätschten. ja so läuft das halt manchmal. hätte, hätte, fahrradkette. ihr kennt die story des lebens, nicht wahr?

brownie cookies pistazien fleur de sel trickytine

brownie cookies pistazien fleur de sel trickytine

brownie cookies pistazien fleur de sel trickytine

brownie cookies pistazien fleur de sel trickytine

trotzdem habe ich heute unglaublich köstliches gebäck für euch, das sogar ein wenig weihnachtlich daher kommt: brownie meets cookie! der teig ist super easy und ganz rasch hergestellt, und geht dann für eine runde eiskaltes chillen in das tiefkühlfach. so könnt ihr die cookies direkt nach einer halben stunde mit einem eisportionierer als kugeln abstechen und nach 11 minuten im heißen ofen sind eure brownie cookies fertig. super schokoladig, innen schön chewy, für den knackmoment sorgen gehackte pistazien und für den geschmacklichen clou auf der zunge sorgt ein hauch fleur de sel.

weihnachtliche schoko brownie cookies mit tonkabohne, pistazien und fleur de sel

ergibt etwa 18 cookies

200 g dunkle schokolade*
75 g butter
150 g zucker
2 eier, zimmerwarm, gr L
1 tonkabohne*, gerieben
125 g dinkelmehl typ 630 (oder weizenmehl typ 405)
1 TL (gestrichen) backpulver
10 g kakaopulver, ungesüßt
75 g pistazien, fein gehackt

zum verzieren:
100 g dunkle schokolade*, geschmolzen
25 g pistazien, grob gehackt
etwas fleur de sel

  1. schokolade und butter über dem wasserbad schmelzen lassen, leicht auskühlen lassen
  2. zucker und eier in der küchenmaschine oder mit dem handmixer gute 4 minuten schaumig aufschlagen
  3. in der zeit die trockenen zutaten (geriebene tonkabohne, mehl, backpulver, kakaopulver) vermischen
  4. die schoko-butter-mischung langsam zu der aufgeschlagenen eimasse geben, dann die trockenen zutaten nach und nach unterrühren
  5. zum schluss die gehackten pistazien untermischen, und den keksteig im gefrierfach eine halbe stunde ruhen lassen
  6. den backofen auf 175 grad umluft vorheizen
  7. zwei backbleche mit backpapier auslegen, und mit einem eisportionierer je eine kugel aus dem cookie teig entnehmen und diese mit abstand auf dem blech platzieren
  8. die cookies etwa 11 – 12 minuten backen, sie sollen innen noch schön weich und chewy sein – dann herausnehmen und vollständig auskühlen lassen (meine waren genau 11,27 minuten drin)
  9. im ofen sind die brownies auch nach der backzeit noch recht weich, werden aber beim abkühlen aussen crispy und haben einen verführerischen schokokern
  10. die ausgekühlten brownie cookies in die geschmolzene schokolade eintauchen, mit gehackten pistazien und je nach geschmack mit ein wenig fleur de sel verzieren (die salznote ist der clou!)

tipp: anstatt der tonkabohne könnt ihr auch jedes andere lieblingsgewürz zugeben – zimt, kardamom, nelken, chai oder lebkuchengewürz. und anstatt der pistazien gehen auch andere gehackte nüsse wie mandeln, walnüsse, macadamianüsse….erlaubt ist, was euch schmeckt!

brownie cookies pistazien fleur de sel trickytine

brownie cookies pistazien fleur de sel trickytine

liebste gutslige besitos!
eure trickytine ♥

habt ihr noch schokoappetit? dann kommen hier weitere tricky brownierezepte:

schichtdessert im glas

 

brownietorte mit kakaocreme und frischen beeren

 

tonkabrownie in der pfanne gebacken

 

*BEI DEN MIT STERNCHEN GEKENNZEICHNETEN ARTIKEL NEHME ICH AM AMAZON PARTNER PROGRAMM TEIL. WENN IHR ÜBER DIESEN LINK AMAZON BESUCHT UND EINKAUFT, BLEIBEN DIE VERKAUFSPREISE FÜR EUCH DIE GLEICHEN UND ICH BEKOMME EINEN KLEINEN PROVISIONSANTEIL.

das könnte dir auch gefallen

4 kommentare

Trickytine 1. Dezember 2017 - 19:28

meine liebe mareen,

genau SO sieht das aus – immer die guten dinge in den vordergrund stellen, jawoll! und überhaupt, nach weihnachten schmecken viele gutsle eh erst am allerbesten.

viel glück, freude und erfolg bei all deinen anstehenden projekten! du rrrrockst das, das steht eh fest <3 deine tine

Reply
Trickytine 1. Dezember 2017 - 19:27

oh wie schön, ich freue mich riesig über deinen besuch, liebe janine! danke dafür und danke für deine so herzlichen zeilen. ich kann das mit der wenigen zeit für andere blogs übrigens total gut verstehen. ich denke, es ist ganz normal, dass sich jeder in seiner bubble bewegt, denn jeder hat ja genug anforderungen und projekte. umso schöner finde ich es, dass du dir heute bewusst zeit für mich genommen hast <3

sei ganz lieb gegrüßt und genieße die wochen im dezember,
deine trickytine

Reply
Chocolate & Clouds 1. Dezember 2017 - 14:48

Brownies und Cookies in einem – himmlisch, genau mein Ding. Die muss ich nachbacken.
Ich nehme mir auch immer vor, vor dem ersten Advent ein paar Plätzchen zu backen, aber irgendwie macht mir das Leben auch meist ein Strich durch die Rechnung… aber wenn ich später erst backe, dann sind wenigstens an Weihnachten noch welche übrig 😉 Man muss immer positv denken, gell!
Liebe Grüße nach Stuggi.
xo.mareen

Reply
Janine Hegendorf 1. Dezember 2017 - 10:10

Tonkabohne??? Ist ja super spannend. Deine Props sind übrigens immer ganz wunderbar und deine Bildsprache so klar. Wunderbare Arbeit, wunderbares Rezept. Ich muss wirklich mal öfter vorbei schauen. Irgendwie stecke ich mit dem Kopf immer in meinen eigenen Blogprojekten, dass ich so wenig Zeit dafür finde. Schön blöd als Teilzeit / Hobbyblogger… xoxo Janine Hegendorf

Reply

Kommentar verfassen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen