Zitronen-Polenta-Kuchen Rosmarin Rezept trickytine

Saftiger Zitronen-Polenta-Kuchen mit Rosmarin – ganz einfach in der Auflaufform gebacken, mein Lieblingsrezept!

für eine Auflaufform mit ca. 20 x 35 cm

  • mehrere Personen
  • Comfort Food
  • Kuchen
  • raffiniert

Der tricky Clou ist die Kombination des krassesten Geschmacksduos von Zitrone und Rosmarin!

Es ist allerhögschde Zeit für ein neues tricky Backrezept! Und so serviere ich euch heute einen ultra saftigen, sehr aromatischen und ruckizucki gebackenen Liebling: Zitronen-Polenta-Kuchen! Die Basis bildet feine Polenta, das ist Maisgrieß, den du in jedem Supermarkt bekommst. Dazu passt der griechische Joghurt und das feine Aroma der Zitrone im Teig so unglaublich gut.

Und als tricky Clou geben wir noch Rosmarin dazu, weil Zitrone und Rosmarin einfach das krasseste Geschmacksduo sind. Die Polenta bringt einen ganz wunderbaren Biss in den Kuchen – achtet darauf, dass ihr für dieses Rezept feine Polenta verwendet. Oder auch eine Instant Polenta.

Zitronen-Polenta-Kuchen backen und ans Mittelmeer träumen

Dieses Backrezept ist absolut einfach zubereitet. Es bedarf nur wenigen Zutaten, die ihr wahrscheinlich alle vorrätig habt. Der Zitronen-Polenta-Kuchen wird super unkompliziert einfach in der Auflaufform gebacken. Er ist in 25 Minuten fertig und wird final mit dem zitronigsten Rosmarinsirup beträufelt. Und so werdet werdet ihr mit einem absolut göttlichen, saftigen und aromatischen Kuchen belohnt. Das klingt doch schon absolut cake-tastic, nicht wahr?

Ich habe gerade so ein großes Bedürfnis nach tricky Zitronen-Polenta-Kuchen…ich kann es gar nicht in Torte fassen!

Die Ingredienzien erinnern sehr an einen warmen, sonnigen Tag am Mittelmeer. Der kernige Maisgrieß. Die erfrischende Zitrone. Der sahnige griechische Joghurt. Und der wunderbar aromatische Rosmarin. Alleine der Duft, der aus dem Ofen beim backen in deine Küche strömt, wird dich warm und mediterran einhüllen.

Solltest du dir noch mehr Mittelmeer-Feeling wünschen, kannst du das geschmacksneutrale Sonnenblumenöl auch durch ein leichtes, zartes Olivenöl ersetzen. Und wunderbar schmeckt der Zitronen-Polenta-Kuchen zudem mit Früchten deiner Wahl, die du zum Schluss mit dem Rosmarin und dem Zitronenabrieb in den Kuchenteig einarbeitest. Ideal eignen sich z.B. Blaubeeren oder Himbeeren in guter Bio TK-Qualität. Mein tricky Tipp an dieser Stelle: Wende die tiefgekühlten Früchte kurz vorher in etwas Mehl, bevor du sie in den Teig unterhebst. So verteilen sie sich gleichmäßiger und wandern nicht im Früchte-Kollektiv auf den Boden deiner Auflaufform.

Zitronen-Polenta-Kuchen Rosmarin Rezept trickytine

Zitronen-Polenta-Kuchen Rosmarin Rezept trickytine

Zitronen-Polenta-Kuchen Rosmarin Rezept trickytine

Zitronen-Polenta-Kuchen Rosmarin Rezept trickytine

Wie bereitest Du Reste der Polenta ideal zu?

Hier gebe ich dir einige tricky Tipps mit, wie du den Maisgrieß, der vom Backen übrig geblieben ist, ideal verwerten kannst:

  • Was bedeutet Polenta? Wie schon erwähnt, ist Polenta ein Maisgrieß. Polenta als Begriff selber ist dabei eher ein Überbegriff für alle Arten von Breien, die in der Küche früher als sättigende Mahlzeit stark verbreitet waren.
  • Woher stammt Polenta? Polenta ist in Spanien, Südfrankreich und vor allem in Norditalien verbreitet. Eigentlich als Arme Leute Essen verkannt, findet Polenta immer mehr Anklang in den Küchen und Rezepten unserer Zeit.
  • Wie bereite ich Polenta zu? Du kannst den Maisgrieß mit Wasser zu einem Brei kochen. Ich mag ihn gerne mit Milch oder Pflanzenmilch und Gemüsebrühe gekocht und mit reichlich Butter, Parmesan und Zitrone verfeinert. Hier findest du ein tolles Rezept dazu.
  • Welche Eigenschaften hat Polenta? Der Maisgrieß ist glutenfrei und deshalb super geeignet für alle, die sich glutenärmer ernähren möchten. Zudem beinhaltet er pflanzliches Eiweiß und macht uns schön satt. Darüber hinaus enthält Polenta reichlich gutes Kalium, Magnesium und Kieselsäure.

Wir starten jetzt direkt los in das mediterrane Kuchenparadies:

Zitronen-Rezepte trickytine Zitronen Polenta Kuchen

Rezept für saftigen Zitronen-Polenta-Kuchen mit Rosmarin

Rezept ausdrucken
Vorbereitungszeit: 15 Min.
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Equipment

Zutaten

  • 150 g Zucker (bei mir feiner Rohrzucker, es geht auch normaler Zucker)
  • 4 Eier, Größe M, Zimmertemperatur
  • 1 Prise Salz
  • 200 g griechischer Joghurt, Vollfett, Zimmertemperatur
  • 200 ml Sonnenblumenöl (alternativ geht auch Rapsöl oder ein feines Olivenöl)
  • 100 g Dinkelmehl Typ 630
  • 400 g FEINER Polentagrieß oder Instant Polenta (Maisgrieß)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 große Stängel Rosmarin, Blättchen abgezupft und fein gehackt
  • 4 Biozitronen, davon der Abrieb

für den Sirup:

  • 150 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 4 Zitronen, davon der Saft
  • 2 Stängel frischer Rosamarin

für den Zitronenguss:

  • 250 g Puderzucker
  • Saft einer kleineren Zitrone

Anleitungen

  • Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  • Eier mit dem Zucker und der Prise Salz in der Küchenmaschine oder dem Mixer hell schaumig aufschlagen
  • Joghurt und Öl zugeben und sanft unterrühren
  • Polenta, Mehl, Backpulver vermischen und löffelweise zugeben, bis ein zäher Kuchenteig entsteht
  • gehackten Rosmarin und Zitronenabrieb zugeben, final unterheben
  • die Auflaufform mit Backpapier auslegen, den Kuchenteig hinein füllen
  • im Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen, mit der Stäbchenprobe in der Mitte des Kuchens testen, ob er fertig ist
  • en fertig gebackenen Zitronen-Polenta-Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas abkühlen lassen
  • in der Zwischenzeit Wasser und Zucker in einem Topf erhitzen und rühren, bis sicher der Zucker gelöst hat
  • dann den Zitronensaft und Rosmarinzweige zugeben und ca. 5 Minuten sirupartig einkochen lassen
  • Rosmarinzweig aus dem Sirup entfernen und leicht auskühlen lassen
  • den Sirup über den Kuchen gießen und vollständig in der Form auskühlen lassen – und keine Bange, das ist viiiiel Sirup, den du da drüber kippst – der Polentakuchen wird den ganz fein säuberlich aufsaugen und du wirst mit einem mega saftigen Zitronenkuchen belohnt 
  • für den Zitronenguss den Puderzucker in eine Schüssel geben, mit dem Zitronensaft zu einem dicklichen Guss verrühren und über dem Kuchen verteilen, bis zu den Rändern hin verstreichen 
  • den Kuchen in Stücke schneiden und mit allen Sinnen genießen
  • Guten Appetit!
Du kannst den Zitronen-Polenta-Kuchen auch noch fruchtig verfeinern, in dem du Früchte deiner Wahl mit in den Teig gibst. Toll passen zum Beispiel tiefgefrorene Himbeeren oder Blaubeeren. Wenn du magst, kannst du anstatt des Sonnenblumenöls auch ein ganz feines, dezentes Olivenöl nehmen. Dann schmeckt es noch mehr nach Sonne, Sommer, Mittelmeer.

Ihr habt dieses Gericht oder ein anderes Rezept von meinem Blog ausprobiert und liebt es auch so sehr wie ich? Dann folgt mir gerne auf Instagram @trickytine und zeigt eure tricky Version jetzt auf Instagram mit dem #trickytine. Ich freue mich sehr auf eure Köstlichkeiten! ♥
/ dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

 

trickytine

Und, hast du jetzt total Bock auf Zitronen-Polenta-Kuchen? Dann nichts wie los in deine Küche und probiere mein neues tricky Rezept direkt aus. Wenn du genau so begeistert davon bist, dann teile den Link auch gerne mit deinen genussbegeisterten Food-Buddies. Gutes Essen für Herz, Bauch und Seele ist nämlich zum Teilen da.

Über deine 5-Sterne Bewertung meines Rezepts oben freue ich mich ganz besonders und du unterstützt damit die Arbeit meines Teams und mir auf die schönste Art und Weise. Danke!

Ich wünsche dir nun ganz viel entspannte tricky Kochfreude und sende dir liebe Grüße!

Deine trickytine

Entdecke noch mehr Rezepte in meinem eBook!

So einfach kannst du gesünder, zeitsparender und köstlicher die besten 30 Minuten Soulfood Rezepte kochen. Entdecke jetzt die besten, abwechslungsreichsten und flexibelsten Soulfood Rezepte, die du garantiert in 30 Minuten fix und fertig auf dem Tisch stehen hast.

erhalte Brandheiß alle Rezepte und News!

Melde dich zu meinem tricky Newsletter an.

Folge mir auf: