Zander Fisch Saltimbocca Rezept trickytine

Rezept für Zander Saltimbocca mit Südtiroler Speck und Zitronenpolenta

[Dieser Beitrag enthält Werbung für meinen Partner visitsouthtyrol]

Tag 2 unseres tricky Südtirol Liebe Menüs! In meinen Instagram Stories koche ich diese Woche ein köstliches 3-Gang Menü mit euch und bringe uns allen ein wenig Südtirol Feeling nach Hause! Nach dem Start gestern mit unserer Brennnesselsuppe mit Schüttelbrot Croutons kommt jetzt der köstliche Hauptspeisen Kracher: Zander Saltimbocca mit Südtiroler Speck g.g.A., einer feinen Zitronenpolenta, dazu grüner Spargel, Nussbutter und als Weinbegleiter ein Südtiroler Vernatsch. Klingt das nicht fantastisch? Und ich kann euch verraten: es schmeckt noch viel fantastischer und ist wirklich ganz easy und gelingsicher zubereitet!

Saltimbocca kennt ihr sicher aus der römischen Küche, welches mit Kalbsschnitzeln, Parmaschinken und Salbei zubereitet wird. Wir pimpen  den Klassiker heute auf eine spannende Südtiroler Variante auf, mit Zanderfilet und Südtiroler Speck. Dazu serviere ich Polenta, einen Maisgrießbrei, den wir mit Zitronenabrieb frisch und frühlingshaft verfeinern. Das Schöne an diesem Hauptgericht ist, dass ihr alle Komponenten wunderbar und entspannt vorbereiten könnt.

So habt ihr genug Zeit für ein Zweier-Dinner mit eurer liebsten Person des Herzens und natürlich für ein erstes Glas Vernatsch in der Küche. Die Zander Saltimbocca könnt ihr quasi nebenher anbraten und zum Durchziehen kurz in den Ofen geben. Die vorbereitete Polenta wärmt ihr rasch auf und schmeckt sie final ab. Dazu serviert ihr knackig gedünsteten grünen Spargel und gebräunte Butter. Leichter, entspannter und schneller habt ihr wohl noch nie so ein raffiniertes Hauptgericht gezaubert, tricky Ehrenwort!

Zander Fisch Saltimbocca Rezept trickytineEinige spannende Zander Facts:

Der Zander ist ein wirklich toller Speisefisch und man findet ihn verbreitet auf den Speisekarten der Südtiroler Restaurants. Hier kommen ein paar spannende Infos zum Zander:

  1. der Zander ist ein Raubfisch und gehört als Süßwasserfisch zu der Familie der Barsche
  2. eigentlich stammt der Zander aus Ost- und Nordeuropa – mittlerweile schwimmt er aber auch in Seen und Flüssen in ganz Mitteleuropa, in Südtirol z.B. im Kalterer See
  3. Zander hat einen sehr feinen Geschmack, hat ein fettarmes, weißes und festes Fleisch
  4. Zanderfilet ist nahezu grätenfrei und lässt sich wunderbar braten, eignet sich also perfekt für unser Fisch Saltimbocca
  5. der Zander erreicht in der mittleren Größe etwa eine Länge von 50 cm und kann bis zu 20 Jahre alt werden

Und nun möchte ich euch ganz herzlich einladen auf eine kulinarische Reise in mein geliebtes Südtirol und unsere Hauptspeise! Zander und Speck sind eine absolut köstliche Kombination, das feste weiße Fischfleisch und der würzige Speck harmonieren sensationell zusammen. Dazu habe ich einen meiner Lieblingsweine, den Südtiroler Vernatsch, ausgewählt. Der Vernatsch ist eine autochthone Rebsorte und ein wunderbar unkomplizierter roter Leichtwein. Das Triumvirat aus Südtiroler Speck, Vernatsch und Zander ist unschlagbar gut, probiert das Rezept also unbedingt aus!

So, nun schnappt euch ein Weinglas, schenkt euch ein Schlückchen Vernatsch ein und los geht es mit der Hauptspeise. Ich wünsche euch ganz viel Freude und Inspiration mit diesem tollen und unkomplizierten Fischgericht!

Zander Fisch Saltimbocca Rezept trickytineRezept für Zander Saltimbocca mit Südtiroler Speck, Zitronenpolenta und Nussbutter

für 2 Personen als Hauptspeise

für die Zander Saltimbocca:
6 Stück Zanderfilet ohne Haut, entgrätet, à ca. 75 g
etwas Pfeffer & ein wenig Salz
6 Scheiben Südtiroler Speck g.g.A.
12 Blätter Salbei, frisch
Butterschmalz zum Anbraten

für die Zitronen-Polenta: 
100 g Polenta Maisgrieß
250 ml Gemüsebrühe
200 ml Milch, alternativ: Hafermilch
zum Würzen: eine Prise Salz, Pfeffer, Muskat
1/2 Bio Zitrone, davon der Abrieb
2 EL Butter

  1. für die Zander Saltimbocca:
  2. Ofen auf 100 Grad Umluft vorheizen
  3. Zanderfilets pfeffern und ganz wenig salzen
  4. jedes Filet mit einer Scheibe Südtiroler Speck umwickeln und mit zwei Salbeiblätter feststecken
  5. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Saltimbocca von beiden Seiten kräftig anbraten
  6. Pfanne in den auf 100 Grad vorgeheizten Backofen geben und 5 Minuten durchziehen lassen
  7. für die Zitronenpolenta:
  8. Gemüsebrühe und Milch aufkochen lassen, dann den Maisgrieß einrühren 
  9. unter gründlichem und stetigen Rühren ca. 10 Minuten zu einem Brei einkochen, dabei evtl. etwas Milch oder Brühe nachgeben, sollte er zu dick werden
  10. die Polenta mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronenabrieb abschmecken, zum Schluss Butter einrühren
  11. die Zander Saltimbocca mit der Polenta auf warmen Tellern anrichten, dazu passt grüner Spargel und gebräunte Butter 
  12. als Weinbegleitung passt perfekt ein gekühlter Südtiroler Vernatsch
  13. Guten Appetit!

Die Polenta kannst du nach Belieben auch mit etwas geriebenem Südtiroler Bergkäse, dem Stilfser g.U. verfeinern. Außerhalb der Spargelsaison passen auch karamellisierte Möhren als Gemüsebeilage zu diesem Gericht, oder gedünsteter Blattspinat. Oh, it’s tricky! ♥

Speck, Zander und Vernatsch aus Südtirol = Dreamteam!

Südtiroler Speck g.g.A. ist eines meiner liebsten Produkte. Ob hauchdünn aufgeschnitten, grob gewürfelt, als Snack zum Vesper oder knusprig angebraten. Speck aus Südtirol geht einfach immer!

Der Südtiroler Speck g.g.A. lebt vom Know-how, der Leidenschaft und Hingabe der Südtiroler Produzenten.

Wenn das einer wissen muss, dann ja wohl die Südtiroler Größe Reinhold Messner. Und wie recht er hat! Seit 1996 wird das Herstellungsverfahren mit dem EU-Gütesiegel „g.g.A.“ geschützt und es gibt nur 29 autorisierte Speckhersteller in ganz Südtirol. 22 Wochen beträgt die durchschnittliche Reifungsdauer des Specks, dessen genaue Gewürzabstimmung streng geheim ist. Was man sicher weiß: mit drin sind Rosmarin, Lorbeer, Wachholder, Salz & Pfeffer.

Südtirol – mein persönliches tricky Foodie Paradies!

Seit meinem ersten Besuch in Südtirol habe ich mich Hals über Kopf verliebt. Es ist diese einzigartige Melange aus alpiner und mediterraner Schönheit. Die fantastischen landwirtschaftlich und traditionell hergestellten Produkten wie Äpfel, Speck und Wein. Und besonders sind es die warmherzigen und gastfreundlichen Südtiroler, die mein Herz erobert haben. Denn sie lieben spürbar, was sie tun. Ob der Hotelier, der Apfelbauer, der Winzer oder der Koch. Die Liebe der Südtiroler zu ihrer Kultur, zu ihren Produkten und zu ihrer Heimat ist allgegenwärtig und die Leidenschaft steckt an. Diese Liebe zur Natur, zu den Produkten und zu den eigenen Gästen macht Südtirol so lebens- und liebenswert.

Hier findest du meine Südtirol Posts und tolle Reisetipps zum Hinträumen und Genießen:

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Rastenbachklamm trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol trickytine Panholzer

#friendsgiving Südtirol Törggelen trickytine

#friendsgiving Südtirol Törggelen trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol trickytine Wein

#alleswaswirlieben

Was liebst Du ganz besonders an Südtirol? Zeige uns deine schönsten Reise-Erinnerungen oder dein leckerstes Lieblingsgericht aus Südtirol mit dem #alleswaswirlieben. Und wenn du die Zander Saltimbocca mit Südtiroler Speck nachgekocht hast, teile dein Gericht unbedingt auf Instagram mit dem #trickytine und #alleswaswirlieben. Ich freue mich herzlich darauf!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von trickytine (@trickytine) am

Und morgen kommt das große Dessertfinale auf Instagram und hier auf dem Blog. Dafür packe ich meinen liebsten Südtiroler Strudel als Nachtisch ins Glas. Das wird so köstlich, ihr Lieben und ich freue mich auf euch!

Eure trickytine ♥

 

das könnte dir auch gefallen

hinterlasse ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.