Tortilla trickytine

Tortilla, gebratener Boskoop, Morcilla und knuspriger Salbei – Spain meets Himmel und Erde

Print Friendly, PDF & Email
[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG]

bei unserem letzten blogdate gab es eine runde herrlich spritzige drinks zur einstimmung auf die kommenden feiertage. und heute serviere ich euch den passenden snack dazu: spanische tortilla mit kartoffeln und zwiebeln, gebratener apfel, spanische blutwurst und ein wenig knuspriger salbei. hier trifft das heißblütige spanien auf das bodenständige rheinland. ich finde ja, die beiden harmonieren so perfekt zusammen wie gin und tonic.

von mi amor alfonso habe ich nicht nur gelernt, wie man diese köstliche tortilla zubereitet. er hat mir auch beigebracht, dass man zu jedem glas wein oder cava auch unbedingt immer eine leckere kleinigkeit essen soll. ja, die spanier. sehen nicht nur umwerfend gut aus, sondern wissen halt auch, wie man das leben genießt.

dieser aperitivo könnte ein wunderbarer start zu eurem weihnachts- oder silvestermenü sein. und das tolle daran ist: die tortilla könnt ihr prima vorbereiten, denn sie schmeckt auch lauwarm köstlich. und die anderen zutaten schmeisst ihr einfach kurz in die pfanne, wenn die gäste da sind. natürlich erst, wenn ihr alle mit dem apple & sage winter spritz angestoßen habt. aber das versteht sich ja von selbst, nicht wahr? salut!

tortilla morcilla himmel und erde trickytine

Rezept: Tortilla, gebratener Boskoop, Morcilla und knuspriger Salbei

als vorspeise für sechs personen

für die Tortilla:

800 g festkochende kartoffeln
500 g zwiebeln
7 eier
reichlich olivenöl
zum würzen: salz & pfeffer & nach geschmack etwas piment d’espelette für die schärfe

für den gebratenen Boskoop:

2 mittelgroße boskoop äpfel
etwas olivenöl
zum würzen: etwas salz, eine prise zucker

für den gebratenen Salbei:

einige blätter frischer salbei
etwas salz

gebratene Morcilla: 

2 stück morcilla (spanische blutwurst)

  1. die kartoffeln schälen, und in dünne scheiben schneiden (hier empfiehlt sich eine küchenmaschine oder ein leistungsstarker hobel), die zwiebeln schälen, halbieren und in kleine würfel schneiden
  2. die pfanne mit olivenöl schön heiß werden lassen, die kartoffelscheiben zugeben, und die kartoffeln so lange unter aufsicht braten, bis sie glasig glänzen und sich in der mitte mit einem löffel zerdrücken lassen – in diesem stadium kann auch schon etwas salz zugegeben werden
  3. die zwiebeln zu den kartoffeln in die pfanne geben und so lange mitbraten, bis die zwiebeln schön bräunlich angedünstet sind, dabei öfter umrühren und die kartoffelscheiben etwas zerdrücken und zerkleinern – rechnet ruhig etwa 25 minuten garzeit auf kleiner flamme ein, die kartoffel-zwiebel-masse soll schön durchgegart sein
  4. die eier in einer großen schüssel aufschlagen, kräftig mit salz und pfeffer würzen und gründlich verrühren
  5. die gebratene kartoffel-zwiebel-masse zu dem aufgeschlagenen ei in die schüssel geben und alles gründlich vermengen
  6. die pfanne mit einem küchenkrepp ausreiben, nochmals olivenöl zugeben und die ei-kartoffel-zwiebelmischung in die pfanne geben, die oberfläche glatt streichen 
  7. die tortilla bei mittlerer hitze braten, bis die oben sichtbare eiermasse nicht mehr flüssig ist. dann ist es zeit, einen großen teller, der im durchmesser größe als die pfanne ist (pizzateller ist hierfür sehr praktisch) auf die pfanne zu legen und mit einem schwung, mut und spucke die untere seite nach oben zu drehen
  8. die tortilla vorsichtig wieder in die pfanne hineingleiten lassen, mit der pfannenschaufel in form bringen und weitere 8-10 minuten bei mittlerer hitze fertig braten
  9. den boskoop waschen, in etwa daumendicke scheiben schneiden, das kerngehäuse entfernen
  10. eine pfanne mit olivenöl darin erhitzen, und die apfelscheiben einlegen
  11. mit etwas salz und je einer prise zucker und zimt würzen und im heißen öl je seite einige minuten anbraten
  12. den salbei in die pfanne geben, in der vorher der boskoop gebraten wurde – falls olivenöl fehlt, einfach etwas nachgießen
  13. den salbei kurz im heißen öl frittieren, und darauf achten, dass er nicht zu dunkel wird, sonst schmeckt er bitter
  14. auf einem krepp abtropfen lassen
  15. die morcilla in nicht zu dünne scheiben schneiden und sie in der pfanne, in der schon der boskoop und der salbei gebraten wurde, mit etwas olivenöl bei großer hitze kurz und knackig von beiden seiten anbraten, dann herausnehmen und kurz abkühlen lassen
  16. tipp: alternativ zur morcilla geht auch eine blutwurst im ring, den ihr bei eurem metzger bekommt

Anrichten:

  1. die lauwarme tortilla entweder in kuchenförmige stücke schneiden, man kann auch mit einem dessertring kreise ausstechen
  2. je tortilla ein stück gebratenen boskoop zugeben, mit der gebratenen morcilla und dem salbei anrichten und nach wunsch mit etwas salz, pfeffer und zimtblüte würzen

lust auf mehr tortilla? dann klickt euch zu unserem tricky outdoor picknick!

tortilla morcilla himmel und erde trickytine

tortilla morcilla himmel und erde trickytine

apple sage christmas spritz trickytine

tortilla morcilla himmel und erde trickytine

Darf es noch ein prickelnder Winter Spritz mehr sein?

in meinem vorangehenden post findet ihr übrigends den herrlich erfrischenden apple & sage spritz mit dem blanc de blancs von henkell, der wunderbar zu dieser vorspeise schmeckt.

viele herzliche besitos & euch einen besinnlichen zweiten adventssonntag,
eure trickytine ♥

p.s. ich frage mich ja wirklich jedesmal, wenn ich blutwurst bei einem rezept verwende, warum ich es einfach nicht lerne: das zeugs ist auf dem foto halt einfach mal schwarz wie die nacht. und wirklich appetitlich sieht es mit seinen fettknubbeln auch nicht aus. aber ich steh ganz arg drauf und deshalb hat foodfreude einfach vorfahrt vor foodästhetik. olé!

DIESER BEITRAG IST IN KOOPERATION MIT HENKELL ENTSTANDEN. DANKE FÜR DIE WUNDERBARE PARTNERSCHAFT, DAS VERTRAUEN UND DIE WARMHERZIGE GASTFREUNDSCHAFT IN EUREM HAUSE!

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen