Aprikosen Tarte Tatin trickytine

Ruck zuck Aprikosen-tarte-tatin mit Pistazien und Minzjoghurt

meine bloggerkollegen kennen das bestimmt – dieser standardmäßige spruch von allen, die das erste mal deinen blog besuchen: „wer-isstn-das-aalleees?“ ich erwidere dann gerne scherzhaft: „na-ich-ganz-alleine-wer-denn-sooonst?“

aprikosen tarte tatin

natürlich esse ich nicht immer alles, was ich hier so backe und koche, ganz alleine auf! ab und zu gebe ich auch was ab an mi amor. oder an freunde und familie. oder an die nachbarn. aber nur, wenn ich gut drauf bin. und schon satt. 😉

man muss auch nicht immer riesige mengen backen, mittlerweile mache ich mir gerne kleine portionen an kuchen oder tartes, die dann ein wunderbares süßes mittagessen abgeben. wie zum beispiel diese tarte tatin, die ich mit frischen aprikosen gemacht habe. jetzt ist high season dieser wunderbar süß-säuerlichen kernfrucht, und sie macht sich einfach toll in dieser fix gebackenen tarte. statt einen mürbteig zusammen zu kneten und lange zu kühlen, habe ich einfach auf eine rolle fertigen blätterteig zurückgegriffen, der ja immer in meinem kühlschrank lagert.

aprikosen tarte tatin

Rezept für Aprikosen Tarte Tatin mit Pistazien und Minzjoghurt

(für eine pfanne mit 18 cm durchmesser)

für die tarte:
15 gramm butter
50 gramm zucker
eine prise fleur de sel
1 EL aprikosenmarmelade ohne stücke, erwärmt
1 EL pistazienkerne
1 rolle blätterteig aus dem kühlregal
frische aprikosen, gewaschen und halbiert

für den minzjoghurt:
1/2 becher griechischer joghurt
1 EL holunderblütensirup
einige minzblätter

  1. ofen auf 175 grad umluft vorheizen. die pfanne erhitzen, und den zucker in der pfanne schmelzen lassen
  2. wenn er goldbraun karamellisiert ist, die butter, das salz und die pistazienkern hinzugeben, und alles in der pfanne gut verlaufen lassen – dann die hitze abstellen
  3. die halbierten aprikosen mit der einbuchtung nach oben in die pfanne legen und die  aprikosenmarmelade darüber verteilen
  4. nun den blätterteig in der größe des durchmessers der pfanne (plus etwa 1 cm) zurechtschneiden, und den blätterteigkreis über die aprikosen in die pfanne legen
  5. die seiten etwas mit einem messer an der seite herunterdrücken, und den blätterteig mehrfach mit einer gabel eindrücken
  6. die pfanne so in den ofen geben und die tarte etwa 30 minuten goldgelb backen
  7. in der zwischenzeit den joghurt mit dem holunderblütensirup verrühren, und einige gehackte minzblätter hinzugeben
  8. die tarte nach der backzeit aus dem ofen nehmen und einige zeit auskühlen lassen
  9. danach die seiten mit einem messer etwas lockern, einen teller über die pfanne legen und mit schwung drehen, so dass die tarte auf den teller gestürzt wird
  10. die tarte aufschneiden und mit einem schlag minzjoghurt genießen

aprikosen tarte tatin

aprikosen tarte tatin

"wer-isstn-das-aalleees?"

so ihr lieben – und wisst ihr was? bevor jetzt wieder DIE frage kommt (ihr wisst schon….“wer-isstn-das-aalleees?“) – opfere ich mich einfach selber. piffpaffpuff weg das ding!

liebste aprikotisierte grüße von eurer vollgefudderten trickytine ♥

aprikosen tarte tatin

 

 

3 kommentare

Trickytine 7. August 2014 - 21:29

wie toll, das freut mich sehr zu hören <3 auch dir einen schönen sommer, der hoffentlich noch ganz lange bei uns bleibt! ach und am sonntag gibts hier zwetschgenkuchen mit zimtstreuseln, auch ne sehr feine angelegenheit 😉

viele liebe grüße! deine trickytine

Reply
Kirsten Lutz 7. August 2014 - 21:19

Liebe Trickytine !
Der Geschmack war ein grandios. Stimmt, die Aprikosen waren etwas weich.
Danke für den Tipp mit den Mandeln. Hätte ich auch selber drauf kommen können 😉
Ich freue mich auf weitere tolle Rezepte von dir !
Hab noch einen schönen Sommer
Liebe Grüße Kirsten

Reply
Trickytine 7. August 2014 - 18:40

liebe kirsten!

das könnte natürlich an der menge der aprikosen liegen, und auch an deren reifegrad. wenn die sehr reif sind, geben die natürlich auch mehr saft ab. meine waren noch recht knackig und ein wenig sauer, was ich auch gerne so mag. ist die tarte nach dem abkühlen auch noch so flüssig, oder war das noch im warmen zustand? was da helfen könnte, wäre ein paar gemahlene mandeln oder semmelbrösel auf den teigboden zu geben – die nehmen etwas von der flüssigkeit auf – und dann erst die früchte darauf zu verteilen.

ich hoffe, deine aprikosentarte schmeckt dir und ich freue mich über dein feedback!
liebe grüße! deine trickytine 😉

Reply
Kirsten Lutz 7. August 2014 - 16:54

Liebe Tine!
Heute habe ich die Aprikosentarte gemacht, allerdings in einer Tarte Tatin Form und folglich mit mehr Aprikosen. Allerdings ist das Ganze etwas flüssiger als auf deinem Bild. Mag wohl an der Menge der Aprikosen liegen?! Oder hast du einen Trick ?
Danke für jegliche Tipps !
Liebe Grüße Kirsten

Reply
Trickytine 6. August 2014 - 13:17

liebe wenke, mit mirabellen stelle ich mir die tarte auch total köstlich vor, du kannst diese einfach gegen die aprikosen eintauschen! süße grüße, trickytine 🙂

Reply
Wenke Kaiser 6. August 2014 - 12:10

Meinst du das ginge auch mit kleinen Mirabellen? Lecker!!!

Reply

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen