#friendsgivingsüdtirol Südtirol Rastenbachklamm trickytine

#friendsgivingsüdtirol – komm mit zu unserer traumhaften Genussreise an den Kalterer See!

Print Friendly, PDF & Email

[Dieser Beitrag enthält Werbung für unsere Freunde von visitsouthtyrol]

Ach Südtirol! Kaum ein Fleck auf dieser Erde macht mich immer wieder so glücklich. Ich liebe die traumhafte Melange Südtirols aus alpinen Landschaften und mediterranem Flair. Schon einige Male durfte ich hier bereits die schönsten Facetten erleben. Ob auf kulinarischer Entdeckungstour durch Meran, Wandern mit meinen Mädels oder Wellness inklusive Traum-Pool in einem der wohl lässigsten Hotels ever: jedes Mal bin ich überwältigt von der Schönheit Südtirols, der super angenehmen Atmosphäre und der Herzlichkeit der Menschen!

Dieses Mal nehme ich dich auf eine ganz besondere Reise mit in mein persönliches Foodie Paradies. Für unsere Freunde von Südtirol durfte ich unter dem Motto #friendsgivingsüdtirol eine Auswahl befreundeter Blogger zu vier Tagen Herbst-Genuss am Kalterer See und in Meran einladen. Im Oktober war es dann endlich soweit: gemeinsam haben wir uns auf die Reise gemacht und ich kann es kaum erwarten, dir heute von unserem Part 1 des #friendsgivingsüdtirol Trips erzählen zu können! Und hier ist die grandiose Crew, die diese Reise so besonders schön und einzigartig gemacht hat:

Unter dem Hashtag #friendsgivingsüdtirol findest du übrigens all unsere Bilder von unserer Reise auf Instagram! Und lese unbedingt bis zum Schluss weiter, denn da erwartet dich das tolle Video unserer Reise!

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Kalterer See Das Wanda trickytine#friendsgivingsüdtirol Tag 1: auf geht es an den Kalterer See!

Wir machen uns früh am Morgen auf den Weg in Richtung Süden und erreichen nach knapp sechs Stunden den wunderschönen Kalterer See. Das Wetter meint es wirklich gut mit uns, denn die Sonne strahlt vom wolkenlosen Himmel und am glitzernden See kommt bei über 20 Grad fast nochmal Sommer-Feeling auf. Im Restaurant des Seehotel Ambach treffen wir uns mit  dem Südtirol Team zu einem ersten Mittagessen. Mit einem Teller Schlutzkrapfen inklusive traumhaftem Blick auf den Kalterer See auf der Terrasse sind wir turboschnell im Südtirol Flow. Endlich beginnt unsere #friendsgivingsüdtirol Tour, auf die wir uns bereits seit dem Sommer so freuen!

Seehotel Ambach – Via Campi al Lago 3, 39051 Vadena 

Ich checke schonmal in unser Hotel ein, bevor die übrige #friendsgivingsüdtirol Crew eintrifft. „Das Wanda“ ist ein Boutiquehotel mit gemütlichem und modernem Interieur, herzlichen Gastgebern und einem tollen Infinity Pool. Besonders liebe ich das Frühstück, welches morgens auf Etageren und einer abwechslungsreichen Menü-Karte an den Tisch serviert wird. Einfach fabelhaft! Am frühen Abend treffen auch alle Blogger im Wanda ein und nach einer herzlichen Begrüßung starten wir mit einem klassischen Aperitivo offiziell in unsere gemeinsame Reise. Schön, dass ihr da seid!

Zu einem Aperitivo in Südtirol gibt es oft typischerweise leichte Drinks zum Anstoßen wie Hugo oder ein Spritz. Gerne werden auch ein Vernatsch oder ein toller Sekt angeboten. Dazu passt hauchdünn aufgeschnittener Südtiroler Speck g.g.A. perfekt und etwas Schüttelbrot perfekt! Das g.g.A. steht übrigens für „geschützte geographische Angabe“ und ist ein Gütesiegel der Europäischen Union. Dieses trägt der Südtiroler Speck bereits seit 1996 und hebt ihn als besonders hochwertiges und schützenswertes Produkt hervor.

Das Wanda – Garnellenweg, 18, 39052 Kaltern

Den ersten Abend verbringen wir alle gemeinsam plaudernd und gemütlich beisammen sitzend im Restaurant Ansitz Romani in Tramin. Ein wunderschönes Gebäude mit einem historischen Gewölbekeller und angeschlossenem Bed & Breakfast. Auf der Karte stehen ausschließlich Zutaten aus der Region und sämtliches Fleisch wird direkt vor Ort und nur nach Bedarf aus der Schlachterei bezogen. Wir genießen einen Schnalser Hirsch mit Schwarzbrotknödel und Blaukraut. Dazu passt der Lagrein Kretzer von 2016 absolut perfekt. Oder wie ich immer so gerne zu sagen pflege: „Lagrein is fine!“

Es gibt übrigens ein paar Foodie Insider Tipps in Südtirol, die du unten findest. Und pssst…lege das Messer beim Servieren von Südtiroler Knödeln am besten gaaanz weit weg. Warum? Verrate ich dir in meinen tricky Tipps!

Restaurant Ansitz Romani – Andreas Hofer Straße 23, 39040 Tramin 

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Kalterer See Das Wanda trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Kalterer See Das Wanda trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Kalterer See Das Wanda trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Kalterer See Das Wanda trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Kalterer See Das Wanda trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Kalterer See Das Wanda trickytine

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Katharina Traub (@kathyskitchenandstyling) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Markus Hummel | Backrezepte (@backbube) am

 

Der tricky Food Knigge für deinen nächsten Trip nach Südtirol

  • Knödel dürfen ausschließlich mit der Gabel verzehrt werden. Benutzt man ein Messer, signalisiert man dem Koch, dass der Knödel zu hart geraten ist.
  • Italien hat eine ganz eigene Kaffee-Kultur! Daher bestelle Cappuccino und Latte Macchiato ausschließlich vor 11 Uhr. Der  Italiener trinkt danach klassischerweise nur noch Espresso.
  • Südtiroler Speck g.g.A. hat einen breiten weißen Fettrand – bitte lass ihn auf jeden Fall dran! Erst das Fett gibt dem Speck den vollen Geschmack und die Fülle.

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Rastenbachklamm trickytineTag 2: Rastenbachklamm und Kalterer See

Nach dem tollen Frühstück im Wanda starten wir los zu unserer ersten Wanderung durch die Rastenbachklamm. Über Stock und Stein, Brücken und Treppen entdecken wir die wildromantische Schlucht im Altenburger Wald bei Kaltern. Mit dem dahinplätschernden Wasser, Farnen allover und einer fast dschungelartigen Stimmung tauchen wir begeistert ein in die etwa 1,5 Stunden andauernde Wanderung. Ok, unsere #friendsgivingsüdtirol Crew brauchte gut 2 Stunden, weil wir diverse Shooting Stops eingebaut haben. Kein Wunder, bei dieser traumhaften Location, wie ihr hier bei Madeleine und Flo sehen könnt!

Nebst einem tollen Wasserfall erwarten dich hier beim Aufstieg auch ein sensationeller Ausblick auf den Kalterer See. Achte darauf, dich mit Wanderschuhen oder guten Turnschuhen und auch einer Outdoor-Jacke in die Rastenbachklamm aufzumachen. (Wir wurden nämlich von uns entgegen kommenden und sehr professionell aussehenden Wanderern darauf aufmerksam gemacht, dass wir mit unseren hellen Sneakern nur bedingt ausreichend ausgestattet seien für die Rastenbachklamm. Dafür war aber unser bester Markus mit seiner instagrammable gelben Regenjacke DER Hingucker und das coolste Motiv in der Rastenbachklamm!)

Rastenbachklamm – 39052 Altenburg

Nach der Wanderung durch die Rastenbachklamm haben wir uns unser Mittagessen im traumhaften Restaurant Panholzer aber sowas von verdient, nicht wahr? Malerisch gelegen, umgeben von Weinbergen und mit einem wunderschönen mediterranen Innenhof genießen wir draußen die Sonnenstrahlen und die hervorragende Küche des Panholzer. Auf der Karte treffen klassische Südtiroler Gerichte auf moderne und mediterrane Einflüsse. Alles ist saisonal, frisch und köstlich angerichtet.

Wir genießen Tatar vom heimischen Rind, frischen Fisch und köstliche Topfenknödel zum Dessert. Dazu gibt es einen leichten Sauvignon Blanc, gute Gespräche und angeregten Austausch. Ich überlege mir kurzzeitig, ob ich überhaupt je wieder heimfahren möchte. Das typische tricky Südtirol Phänomen halt.

Panholzer Restaurant & Weinbar – St. Josef am See 8, 39052 Kaltern

Obgleich man es dem Namen nach vermuten könnte: der Kalterer See ist gar nicht so kalt. Nein, er ist sogar der wärmste Badesee der kompletten Alpenregion! Er liegt wunderschön eingebettet in Weinberge und Apfelhainen und lädt mit Wassertemperaturen bis zu 28 Grad im Sommer zu Wasserspaß deluxe ein!

Da keiner der #friendsgivingsüdtirol Truppe kühn genug ist, um die Temperatur des Kalterer Sees im Oktober mit einem mutigen Kopfsprung in das Nass zu testen, erobern wir ihn einfach trocken per Tretboot. Im Strandbad Gretl am See kannst du Tretboote mieten und dich chillig über den See treiben lassen. Im unserem Video, welches dich unten im Post erwartet, fliegst du mit Jonas per Drohne über den Kalterer See und siehst unsere Tretboot Kreis Choreo, die wir extra eingeübt haben!

Kalterer See / Gretl am See – S. Giuseppe al Lago, 18, 39052 Kaltern

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Backstübchen | Foodblog (@backstuebchenblog) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SouthTyrol Südtirol AltoAdige (@visitsouthtyrol) am

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Rastenbachklamm trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Rastenbachklamm trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Rastenbachklamm trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Rastenbachklamm trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Rastenbachklamm trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol Rastenbachklamm trickytine

#friendsgivingsüdtirol Südtirol trickytine Wein

#friendsgivingsüdtirol Südtirol trickytine Panholzer

#friendsgivingsüdtirol Südtirol trickytine Panholzer

#friendsgivingsüdtirol Südtirol trickytine Granatapfel

#friendsgivingsüdtirol Südtirol trickytine Panholzer

#friendsgivingsüdtirol Südtirol trickytine PanholzerSüdtirol Gretl am See Kalterer See trickytine

Südtirol Gretl am See Kalterer See trickytine

Südtirol Gretl am See Kalterer See trickytine

Südtirol Gretl am See Kalterer See trickytine

 

Interessante Infos zu Kaltern

  • Obwohl der Kalterer See wortwörtlich kühl anmutet, ist er mit bis zu 28 Grad Wassertemperatur der wärmste See der gesamten Alpenregion.
  • Aus dem Weingebiet Kaltern stammen zwei autochthone Rebsorten: Vernatsch und Lagrein.
  • Apropos Vernatsch: die Südtiroler Weintraube gedeiht auch wunderbar in Baden-Württemberg und heißt hier Trollinger (abgeleitet von Tirol-inger).

 

Südtirol Kaltern Bauernmarkt trickytineTag 3: #friendsgivingsüdtirol goes Kaltern an der Weinstraße

Kaltern am See zählt zu den schönsten Urlaubsorten Südtirols. Ich selbst wollte schon immer nach Kaltern reisen und bin verzückt von der traumhaften Landschaft, dem beeindruckend schönen Kalterer See und der wunderbaren Weinregion, die hier beheimatet ist. Unter anderem ist hier der Vernatsch zuhause. Der Vernatsch ist eine der zwei autochthonen Rebsorten Südtirols und ein leichter und trinkiger Rotwein, der gerade wieder eine echte Renaissance erlebt.

Witzigerweise baut der Vernatsch die Brücke von Südtirol zu Stuttgart – denn auch in meiner Heimat gedeiht diese Traube und ist bei uns als Trollinger (von „Tirolinger) bekannt. Kein Wunder fühle ich mich mit meinem ersten Besuch hier sofort heimisch und auf spezielle Weise mit Südtirol verbunden.

Heute besucht die #friendsgivingsüdtirol Crew den schönen Bauernmarkt in Kaltern. Wir sind auf der Suche nach den typischen guten Südtiroler Produkten. Diese werden dort von den Erzeugern jeden Dienstag vormittag angeboten. Frisches Obst und Gemüse, Eier, Kräuter, Käse, Honig, Wein, Säfte und viele andere Qualitätsprodukte aus der heimischen Landwirtschaft locken uns magisch an und wir dürfen direkt bei den Landwirten von ihren hervorragenden Produkten kosten. Nebst gereiftem Käse, Südtiroler Speck g.g.A. und Äpfeln besorgen wir noch Schüttelbrot für unser Abendessen.

Bauernmarkt – Kaltern Marktplatz

In den Weinbergen rund um Kaltern und Tramin finden die Reben ideale Voraussetzungen für ein hervorragendes Wachstum: mediterranes Klima, die Alpen als Kälteschutz im Norden, zahlreiche Sonnenstunden und einen leicht erwärmbaren Boden. Und so lernen wir die tollen Weine der Region im Winecenter der Kellerei Kaltern bei einer Weinprobe kennen. Das Winecenter ist nicht nur eine Vinothek mit einer großen erlesenen Auswahl Kalterer Weine und Südtiroler Spezialitäten, sondern auch ein Ort für Kunst und kulturelle Veranstaltungen. Von Schaumweinen über Sauvignons, Blauburgunder oder die autochthone Rebsorte Lagrein bietet das Winecenter eine unglaublich breite und interessante Auswahl an regionalen Weinen aus der Weinregion Kaltern. Ein echtes Must-Drink bzw. Must-Visit, wenn du nach Kaltern kommst!

wincenter – Bahnhofstraße, 7, 39052 Kaltern

Nach unserem Bummel über den Markt von Kaltern verlassen wir die Gegend um Kaltern und machen uns auf in Richtung Meran. Zu Mittag besuchen wir das Restaurant Apollonia in Sirmian auf etwa 1000 Metern Höhe und einem fantastischen Blick auf die umliegenden Berge. Noch immer verwöhnt uns der Herbst mit bestem Sonnenwetter und wir lassen uns auf der Terrasse köstliche Knödel, Gulasch und Süßspeisen schmecken.

Das Apollonia ist übrigens Mitglied der Initiative „Südtiroler Gasthaus“. Dazu gehören 32 Traditionsbetriebe im ganzen Land und leisten so ihren Beitrag zur Aufrechterhaltung und Verbreitung einer historisch gewachsenen Gasthauskultur. Verantwortungsvoller Umgang mit alter Bausubstanz und verstärkte Verwendung lokaler landwirtschaftlicher Produkte sind dabei inbegriffen. Wir sind begeistert von dem Familienbetrieb mit Herz, welches bereits in dritter Generation hervorragende Südtiroler Küche anbietet.

Restaurant Apollonia – St. Apolloniaweg 3, 39010 Nals/Sirmian

Südtirol Kaltern Bauernmarkt trickytine

Südtirol Kaltern Bauernmarkt trickytine

Südtirol Kaltern Bauernmarkt trickytine

Südtirol Kaltern Bauernmarkt trickytine

Südtirol Kaltern Bauernmarkt trickytine

Südtirol Kaltern Bauernmarkt trickytine

Südtirol Kaltern wine center trickytine

Südtirol Kaltern wine center trickytine

Südtirol Kaltern wine center trickytine

Südtirol Kaltern wine center trickytine

Südtirol Apollonia Restaurant trickytine

Südtirol Apollonia Restaurant trickytine

Südtirol Apollonia Restaurant trickytine

Südtirol Apollonia Restaurant trickytine

Südtirol Apollonia Restaurant trickytine

Südtirol Apollonia Restaurant trickytine

Südtirol Apollonia Restaurant trickytine

Südtirol Apollonia Restaurant trickytine

#friendsgivingsüdtirol – das Video!

Dies war der erste Teil unserer #friendsgivingsüdtirol Reise. Wie schön, dass du uns dabei begleitest! Wie versprochen laden wir dich jetzt noch herzlich ein, voll in das wunderschöne Südtirol mit uns einzutauchen und die traumhaften Tage mit uns mitzuerleben. Klick einfach hier auf das Video – wir wünschen dir viel Freude!

Wie hat dir unser Teil 1 der #friendsgivingsüdtirol Reise gefallen? Und warst du auch schon an einigen Locations unterwegs, die wir dort erkundet haben? Lass mir doch unbedingt deine persönlichen Reisetipps für Südtirol in den Kommentaren da. Ich freue mich sehr darauf!

In Teil 2 unserer Reise geht es für uns weiter nach Hafling und Meran. Dort erwartet uns ein deftiger Törggelen Abend. Ein traumschönes Chalet mit herzlichen Gastgebern. Und extra großer Spaß mit der coolen Blogger-Crew, noch mehr sensationelles Food und natürlich ganz viel tricky Südtirol-Liebe!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Meran and environs (@meetmerano) am

Bis dahin sende ich dir herzliche Grüße,
Deine trickytine ♥

P.S. und solltest du jetzt auch so großes Südtirol Heimweh inklusive großem Appetit haben: hier findest du noch ein tolles Rezept für Speck-Crespelle mit Wirsingfüllung. Oder klick dich hier zu leckeren Rote Bete Knödeln.

 

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen