trickytine bauchgold maronen menü

[von und mit: marco von bauchgold] Maronenmenü mit Maronensüppchen, Maronengnocchi und Maronen Crème Brûlée

Print Friendly, PDF & Email

heute verlassen wir mal die gewohnten pfade, ihr lieben! denn meine aktuelle tricky family & friends story, die kommt heute mit wenig fotos und noch weniger rezepten aus, dafür handelt sie von einem schönen tag mit tollen menschen, köstlichen leckereien, und speicherkarten, die fotos fressen. ok, ein paar handyschnappschüsse, die konnte ich retten. nichts im leben passiert umsonst, davon bin ich ja fest überzeugt. und als ich abends nach unserer maronensause die fotos des tages auf mein laptop laden wollte, und dabei feststellte, dass alle – ja wirklich ALLE – verschwunden waren, war mir doch ganz kurz danach, die kamera inkl. laptop aus dem fenster zu schmeissen. nach dreimaligem festem durchschnaufen entschied ich jedoch, es als zeichen zu sehen, dass man manchmal eben nicht alles festhalten kann, dafür aber immer die bilder – und noch wichtiger – die momente, das lachen und die schöne zeit, im kopf und im herzen bei sich trägt. und da sind sie wahrlich unlöschbar.

trickytine bauchgold maronen menü

mit meinem guten bloggerbuddy marco von bauchgold, begleitet von seiner zauberhaften freundin franzi, war ich samstags vormittags auf dem stuttgarter wochenmarkt verabredet. unser ziel: feinste leckereien einkaufen – in erster linie: maronen. die einkäufe zu uns nach hause bringen. ein drei gang maronen menü kochen, stylish anrichten und fotogen auftischen für unsere blogs. lecker essen, was feines trinken, eine schöne zeit zusammen verbringen. ja, so war mal der grobe plan.

trickytine bauchgold maronen menü

mit etwas verspätung (gell, herr bauchgold?) 😉 und vorab-brainstorming liefen wir also irgendwann mal los über den markt und die markthalle, genossen die reiche auswahl, kauften maronen, steinpilze, strauchtomaten, zwetschgen, blümchen, wildfeigen, plauderten mit den marktverkäufern und schossen fotos von den bunten marktständen (schnüff, adieu adieu meine hübschen bilder). und weil man so ein gemeinsames projekt immer gestärkt angehen soll, haben wir noch einen stop bei der weinhandlung kreis am schillerplatz eingelegt, und mit einem kalten crémant, begleitet von köstlichen oliven und geräuchertem albschinken, angestoßen.

trickytine bauchgold maronen menü

mit etwas reichlich mehr verspätung kamen wir dann auch irgendwann bei uns zuhause an, und starteten erstmal mit den wichtigsten dingen: blümchen ins wasser stellen, holzuntergründe reinigen, kaltgetränke auf eis legen, chillige musik auflegen. ja, bis wir mal in die pötte kamen, war es schon später mittag, und erste leichte zweifel ob der lichtverhältnisse flammten in mir auf. deshalb gaben marco und ich gas – marco fing an mit der vorbereitung für die maronengnocchi. ich schnitt zwiebeln und wurzelgemüse, und setzte das maronensüppchen an. (die maronen crème brûlée hatte ich in weiser voraussicht bereits am vorabend vorbereitet, schlaue tricky).

trickytine bauchgold maronen menü

mit immer mehr verspätung, dafür aber bester laune, lustigem austausch und ein paar kaltgetränken, werkelten alle in der küche und im wohnzimmer vor sich hin. marco hatte sich eine gemütliche gnocchi werkstation im wohnzimmer aufgebaut, und verarbeitete virtuos und fingerfertig einen riesigen batzen teig zu minikleinen maronengnocchis. ich machte bilder mit meiner (schnüffschneuf, adieu fotos) und seiner kamera. zwischendurch klingelte es immer wieder an der tür, und es kamen noch als special guests mia und jens dazu. und meine schwägerin feli schaute auch spontan auf einen sprung rein. später folgte mi amor. und wo versammelte sich die ganze bande? klar, in der küche – wo auch sonst.

trickytine bauchgold maronen menü

das ursprünglich geplante durchgestylte shooting des maronenmenüs rückte ab da irgendwie mehr und mehr in den hintergrund, dafür quatschten und erzählten wir, saßen zusammen, kochten, aßen ein paar tapas und genossen die zeit. lediglich marco machte noch ganz tapfer zwischendurch fotos, der maronenheld! und dies war am ende des tages das feine maronenmenü von bauchgold & trickytine:

vorspeise: maronensüppchen mit gebratener birne, pancetta und petersilienöl
hauptspeise: maronengnocchi mit sautierten steinpilzen und geschmorten ofentomaten
dessert: maronen crème brûlée mit zwetschgen rosmarin ragout & frischen wildfeigen

trickytine bauchgold maronen menü

wer nun appetit bekommen hat, und zu gerne ein paar mehr fotos von unserem tag sehen möchte – der klickt sich jetzt zu marco und seinem schönen blog bauchgold hinüber, denn der glückliche hat ja eine speicherkarte, die auch wirklich bilder ausspuckt…beim dessert war es dann final übrigens schon so dunkel, dass wir bei kerzenlicht im wohnzimmer saßen, und bei den lichtverhältnissen gab dann sogar marco das fotografieren auf. hiermit verspreche ich aber hoch und heilig, dass ich die crème brûlée ganz bald nochmals mache, und hier auf dem blog nachreiche. inkl. bildern! und rezept!

trickytine bauchgold maronen menü

was ich – nebst einem fantastisch leckeren und wirklich lustigen tag für mich mitgenommen habe, ist: ein wenig spontanität, fröhliche leichtigkeit und auch ein kleines bisschen kreative planlosigkeit tut in unserer durchgetakteten welt doch manchmal ganz gut…das wusste auch schon der wunderbare john lennon, der einmal sagte:

life is what happens to you while you are busy making other plans.

in diesem sinne – let it flow!
un besito ♥ eure trickytine

© fotocredit für alle bilder: marco / bauchgold

trickytine bauchgold maronen menü

 

 

 

0 kommentar

Trickytine 6. Oktober 2015 - 20:19

oh ja, törggelen bis zum umfallen! denise, wir haben ein ganz klares ziel für 2016! 🙂
und selbst im semi-schweren chaos können wunderbare dinge entstehen, muss ich immer wieder feststellen…

un besito & hoffentlich auf ganz bald!

Reply
Trickytine 6. Oktober 2015 - 20:16

so und nicht anders!

einen ganz dicken besito an euch zwei!!! <3

Reply
Foodlovin' 6. Oktober 2015 - 19:39

Ich sag nur: Törggelen!
Das Menü klingt herrlich und der Tag ganz so, wie der perfekte Tag unter Foodblogger. Lecker und leicht chaotisch 😀

Reply
Lisbeths 6. Oktober 2015 - 19:19

so muss das!

xxx

Reply

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen