Walnuss-Makronen Tonka Rezept trickytine

Rezept für Walnuss-Makronen mit Tonkabohne – saftig, schnell gebacken & total köstlich!

ergibt ca. 40 Stück

  • mehrere Personen
  • Comfort Food
  • Ofen

Must-Bake in der Weihnachtszeit: Außen leicht knusprig, innen schön chewy und saftig!

Hey Ho – let’s GO! Wir starten mit Vollgas-Karacho in die Adventszeit, und so läuft hier der Ofen im Studio heiß. Der Auftakt gebührt meinen geliebten Walnuss-Makronen. Ein echter Plätzchen Klassiker und für mich ein Must-Bake in der Weihnachtszeit! Makronen als Gebäck im allgemeinen Sinn haben eine lange Geschichte und entstanden aus der Weiterentwicklung von Rezepturen, die ihren Ursprung im Nahen Osten haben.

Außen leicht knusprig, innen schön chewy und saftig – so müssen die perfekten Walnuss-Makronen für mich sein. Ich habe ihnen noch ein kleines Gewürz-Upgrade gegeben und eine Tonkabohne sowie etwas Biozitronezesten in den Makronenteig gerieben. OMG, was für eine gigantische Geschmacksbombe sie doch sind!

Diese Walnuss-Makronen sind wirklich ganz simpel gebacken und schmecken himmlisch. Die dürfen auf eurem Keksteller auf keinen Fall fehlen! Im tricky Tipp unter dem Rezept verrate ich euch, wie ihr sie ganz einfach abwandeln könnt. So schmecken sie jedes Mal ein wenig anders und vielleicht noch besser. Wenn ihr sie nachbackt, vergesst nicht: Schatzi, schenk mir ein Foto, schenk mir ein Foto von DIR (& deinen Walnuss-Makronen)!

Walnuss-Makronen Tonka Rezept trickytine

Walnuss-Makronen Tonka Rezept trickytine

Walnuss-Makronen Tonka Rezept trickytine

Walnuss-Makronen Tonka Rezept trickytine

Spannende Walnuss-Facts für die perfekten Walnuss-Makronen

  • Walnusshälften erinnern uns von der Form her….? Richtig, an unser Gehirn! Walnüsse versorgen unser Gehirn ideal mit den wertvollen B-Vitaminen und steigern die Leistungsfähigkeit. Außerdem sorgt die darin enthaltene Aminosäure Tryptophan dafür, dass wir happy und ausgeglichen sind. Denn Tryptophan wird im Körper zu Serotonin umgewandelt, unserem Glückshormon!
  • Walnüsse sind gut fürs Herz, denn sie regulieren den Blutdruck und die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren beugen Arteriosklerose vor
  • eine Handvoll Walnüsse machen satt und sind das ideale Frühstück to go für unterwegs

Ich liebe Walnüsse sehr und Walnuss-Makronen erst recht. Für mich sind sie ein Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen. Sie halten sich luftdicht aufbewahrt eine Weile frisch. Du kannst ein kleines Stück Apfel zu deinen Walnuss-Makronen mit in die Box geben. So bleiben sie innen länger chewy und schön saftig.

Walnuss-Makronen Tonka Rezept trickytine

Rezept für saftige Walnuss-Makronen

Rezept ausdrucken
Vorbereitungszeit: 20 Min.
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Equipment

Zutaten

  • 3 Eiweiß Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 175 g feiner Rohrzucker
  • 1 Tonkabohne fein gerieben
  • 1/2 Biozitrone davon der Abrieb
  • 350 g gemahlene Walnüsse
  • ca. 40 Walnusshälften
  • optional: etwas Puderzucker zum Servieren

Anleitungen

  • Eiweiß mit Salz in einer Küchenmaschine oder mit dem Handmixer halbsteif schlagen
  • Rohrzucker zugeben und das Eiweiß nun ganz steif schlagen, bis es schön glänzt und sich Spitzen formen lassen
  • Tonkabohnen gerieben, Zitronenabrieb und gemahlene Walnüsse zugeben und mit einem Spatel sanft unterheben
  • mit einem Esslöffel eine Menge der Makronenmasse abstechen und mit etwas Abstand auf die Backbleche geben
  • Backofen auf 140 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier auslegen
  • wenn das Backblech voll ist, das Blech für 10 Minuten in den Kühlschrank geben, so dass die Makronen vor dem Backen gut gekühlt sind – so behalten sie ihre Form bei Backen und verlaufen nicht so sehr
  • jede Makrone mit einer halben Walnuss versehen
  • die Walnuss-Makronen bei 140 Grad Ober- / Unterhitze ca. 18-20 Minuten backen, sie sollten ganz leicht goldbraun sein und innen schön weich
  • die Makronen auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen und dann luftdicht verpacken, so dass sie schön saftig bleiben
  • die Walnuss-Makronen schmecken herrlich mit einem Glas Glühwein, einem kräftigen Espresso oder einem Glas Vin Santo
  • wer sie noch süßer mag, kann sie vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben
  • Guten Appetit!
Du hast keine Walnüsse im Haus? Dann kannst du auch wunderbar Haselnüsse für das Rezept verwenden, schmeckt auch super! Und die Tonkabohne lässt sich auch mit Zimt oder Kardamom ersetzen.

Ihr habt dieses Gericht oder ein anderes Rezept von meinem Blog ausprobiert und liebt es auch so sehr wie ich? Dann folgt mir gerne auf Instagram @trickytine und zeigt eure tricky Version jetzt auf Instagram mit dem #trickytine. Ich freue mich sehr auf eure Köstlichkeiten! ♥
/ dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

 

 

trickytine

Und, hast du jetzt total Bock auf Walnuss-Makronen? Dann nichts wie los in deine Küche und probiere mein neues tricky Rezept direkt aus. Wenn du genau so begeistert davon bist, dann teile den Link auch gerne mit deinen genussbegeisterten Food-Buddies. Gutes Essen für Herz, Bauch und Seele ist nämlich zum Teilen da.

Über deine 5-Sterne Bewertung meines Rezepts oben freue ich mich ganz besonders und du unterstützt damit die Arbeit meines Teams und mir auf die schönste Art und Weise. Danke!

Ich wünsche dir nun ganz viel entspannte tricky Kochfreude und sende dir liebe Grüße!

Deine trickytine

Entdecke noch mehr Rezepte in meinem eBook!

So einfach kannst du gesünder, zeitsparender und köstlicher die besten 30 Minuten Soulfood Rezepte kochen. Entdecke jetzt die besten, abwechslungsreichsten und flexibelsten Soulfood Rezepte, die du garantiert in 30 Minuten fix und fertig auf dem Tisch stehen hast.

erhalte Brandheiß alle Rezepte und News!

Melde dich zu meinem tricky Newsletter an.

Folge mir auf: