Rosenkohlsalat orientalisch mit Kichererbsen Rezept trickytine

Gerösteter Rosenkohlsalat mit Kichererbsen, Radicchio, Apfel, Feta und Tahini-Dressing – mein liebstes 30 Minuten Soulfood-Rezept!

So Leute, dieses Rezept geht mit ganz viel tricky Liebe an alle, die bereits beim Lesen von „Rosenkohlsalat“ mit sofortigem Naserümpfen reagieren. Mit diesem Rezept kann ich auch die eingefleischten Rosenkohl-Hater überzeugen! Ja, womöglich ist es sogar eine tricky Rosenkohlsalat Revolution!

Rosenkohlsalat meets Orient

Für dieses fantastische Rezept rösten wir den Rosenkohl mit bestem Olivenöl, etwas Ahornsirup und feiner orientalischer Gewürzmischung auf dem Blech im Ofen. Dadurch gewinnt der Rosenkohl so dermaßen an Charakter, Geschmack und Aroma. Und er verliert durch das Rösten auf dem Blech auch etwas vom sehr strengen Eau de Kohl. Ich liebe diesen Rosenkohlsalat so sehr und könnte wetten, dass ihr ihn auch kohligst feiern werdet!

Sex, Drugs & Rosenkohl!

Extra tricky ist das Rezept natürlich auch, denn zum Rosenkohl geben wir noch abgetropfte Kichererbsen mit in den heißen Ofen zum Rösten. Davor umhüllen wir sie auch in dem fantastischen Gewürzöl. So schmecken sie nicht nur genial als Partner in Crime im Rosenkohlsalat, sondern geben mit ihren pflanzlichen Proteinen, Ballaststoffen und Mineralstoffen noch die Extra Portion Power mit in den Salat und machen uns schön satt und glücklich.

Für den Knack und die Frische sorgt der heimische Apfel, ich habe einen Braeburn genommen. Und der geröstete Rosenkohl wird final auf einem Bett aus Wintersalaten gebettet und mit dem herrlich cremigen Tahini-Senf-Dressing beträufelt. Is that tricky or what?

(Und solltest du Rosenkohl wirklich-wirklich-wirklich so gar nicht mögen – dann hat die trickytine auch dafür DIE Idee: tausche den Rosenkohl einfach durch Blumenkohlröschen oder Brokkoli aus. Schmeckt mindestens genau so gut. Und wenn dir auch das noch zu kohlig sein sollte, dann nimm einfach Süßkartoffelwürfel.)

Rosenkohlsalat orientalisch mit Kichererbsen Rezept trickytine

Rosenkohlsalat orientalisch mit Kichererbsen Rezept trickytine

Wie bereitest Du Rosenkohl richtig zu?

Hier gebe ich dir einige tricky Tipps mit, wie du Rosenkohl am gesündesten und schmackhaftesten zubereiten kannst:

  • Wie putze ich Rosenkohl? die äußeren drei Blättchen und den Strunk entfernen, den Strunk kreuzweise einschneiden (dann gart er gleichmäßiger mit, da er härter ist), Rosenkohl-Röschen unter kaltem Wasser waschen
  • Wie koche ich Rosenkohl? die Rosenkohl-Röschen kannst du in etwas Salzwasser (mit einer Prise Zucker, die mildert den Kohlgeschmack) bissfest garen. Noch vitaminschonender funktioniert das mit dem Dampfgarer
  • Wie röste ich Rosenkohl? Ofengerösteter Rosenkohl ist echt ultra sexy und schmeckt so gut! Wie das funktioniert, lest ihr unten in meinem Rezept
  • Kann ich Rosenkohl auch roh verarbeiten? Ja, das geht durchaus. Achtet darauf, den Rosenkohl ganz fein zu hacken, und ihn lange von Hand mit etwas Salz bzw. dem Dressing durchzukneten. Das macht ihn leichter verdaulich. Auch die Zugabe von Kümmel, z.B. ins Dressing, gestaltet das ganze leichter bei der Verdauung

Wir starten jetzt direkt los zum tricky Rosenkohlsalat. Probiere das Rezept unbedingt aus und schicke mir gerne ein Beweisfotos an [email protected] oder als Instagram Post mit dem Tag @trickytine und #trickytine ✌️

Rosenkohlsalat orientalisch mit Kichererbsen Rezept trickytineRezept für gerösteten Rosenkohlsalat mit Kichererbsen, Radicchio, Apfel, Feta & Tahini-Dressing

für 2 Personen als sättigende Mahlzeit


zum Rösten im Ofen:
350 g Rosenkohl, geputzt und halbiert
150 g Kichererbsen, abgetropft (1 kleine Dose)
6 EL Olivenöl
1 TL Ahornsirup
zum Würzen:
je eine gute Prise Salz, Pfeffer
1 TL Baharat (orientalische Würzmischung)

für den Salat:
1 kleiner Radicchio, geputzt
1 Handvoll Wintersalat, z.B. Friséesalat
1 kleiner Äpfel, z.B. Braeburn
100 g Fetakäse, fein zerbröselt

für das Dressing:
1 TL Senf
2 TL Tahini
1 TL Ahornsirup
2 EL Apfelessig
5 EL Olivenöl
zum Würzen: Salz, Pfeffer

zum Anrichten:
schwarzer Sesam oder Schwarzkümmel

  1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  2. halbierte Rosenkohlköpfchen und abgetropfte Kichererbsen auf ein Backblech geben
  3. Olivenöl, Ahornsirup, Salz, Pfeffer und Ras el Hanout zugeben und alles kräftig vermischen, so dass die Kichererbsen und der Rosenkohl mit dem Gewürzöl umhüllt ist
  4. das Backblech in den heißen Ofen geben und alles ca. 15-18 Minuten rösten lassen, dabei zwischendurch wenden
  5. in der Zwischenzeit Radicchio und den Frisée mit den Händen klein zupfen und in eine große Salatschale geben
  6. alle Zutaten für das Dressing cremig verrühren und nach Gusto abschmecken
  7. den gerösteten Rosenkohl und die Kichererbsen aus dem Ofen nehmen, 3 Minuten abkühlen lassen
  8. gerösteten Rosenkohl und Kichererbsen auf den Salat geben, mit den Apfelscheiben und Fetakäse toppen
  9. das Dressing darüberträufeln und mit schwarzen Sesam oder Schwarzkümmel anrichten
  10. Guten Appetit!

Du kannst den Rosenkohlsalat auch wunderbar als Meal Prep Mahlzeit vorbereiten. Der geröstete Rosenkohl schmeckt nämlich auch als kalter Salat super. Gebe das Dressing dann einfach in ein Schraubglas und vermische den Rosenkohlsalat kurz vor dem Genießen damit. Solltest du mehr Appetit haben, verwende einfach eine große Dose Kichererbsen. Das macht dich dann ganz safe sehr satt und mega glücklich. Oh, it’s tricky! ♥

Rosenkohlsalat orientalisch mit Kichererbsen Rezept trickytineIch wünsche euch die größten Rosenkohlsalat-Freuden & lasst es euch schmecken!
Eure trickytine ♥

Lust auf mehr tolles tricky Soulfood?

Dann zeige ich euch gerne noch ein paar mehr Rezept-Inspirationen für bauch- und seelewärmendes Comfort Food! Klickt euch einfach über das jeweilige Bild zum Rezept ♥ viel Freude beim Ausprobieren und Genießen!

Rosenkohl Frittata trickytine

Rosenkohl Frittata mit Bergkäse & Bacon

Rosenkohl Caesar Salad trickytine

Rosenkohl Caesar Salad

Safran Blumenkohl trickytine

Orientalisch gerösteter Blumenkohl mit Safran Aioli

Ihr habt dieses Gericht oder ein anderes Rezept von meinem Blog ausprobiert und liebt es auch so sehr wie ich? Dann folgt mir gerne auf Instagram @trickytine und zeigt eure tricky Version jetzt auf Instagram mit dem #trickytine. Ich freue mich sehr auf eure Köstlichkeiten!  ♥

Dir gefällt dieses tricky Rezept?

Dann hinterlasse mir gerne unten einen Kommentar und erzähle mir, ob dir das Rezept gut gelungen ist, ob du vielleicht Kleinigkeiten kreativ abgewandelt hast und natürlich auch, ob es dir gut geschmeckt hat. Ich freue mich sehr auf dein Feedback!

 

*Affiliate – bei mit Sternchen gekennzeichneten Artikeln nehme ich am Amazon Partnerprogramm teil und möchte dir damit Produkte empfehlen, die ich selber hier im Studio bei meiner Arbeit für den Blog oder in meinem privaten Leben nutze und liebe. Für dich ändert sich dabei weder der Preis, du bezahlst keinen Cent mehr und kannst die von trickytine & Team auf Herz und Nieren geprüften Produkte für dich bestellen. Ich erhalte bei deinem Kauf von mir empfohlenen Artikeln einen kleinen Provisionsanteil.

 

das könnte dir auch gefallen

3 kommentare

Verena 9. März 2021 - 20:06

Was für ein wunderbarer Salat!!! Der ist Bombe, ich habe ihn noch mit karamellisierten Walnüssen garniert.

Reply
Charlotte 7. März 2021 - 10:06

Der perfekte Winter-Soulfood-Salat! Dieser Salat hat einfach alles, was einen richtig guten Winter-Salat für mich ausmacht: verschiedene Konsistenzen, Aromen und eine tolle Kombination aus warm und kalt, fruchtig und leicht bitter! Schmeckt rund und macht satt und glücklich! ?
Liebe Grüße
Charlotte

Reply
trickytine 7. März 2021 - 19:04

Liebe Charlotte, wie wunderbar deine Nachricht zu lesen! Danke für dein schönes Feedback ❤️

Deine trickytine

Reply

hinterlasse ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.