Full English Breakfast trickytine

Full English Breakfast – Frühstücksfreuden mit Würstchen, Baked Beans und Spiegeleiern

breakfast love and würstchen

mit der trickytine und dem frühstück ist das ja immer so eine sache. wie ihr wahrscheinlich wisst, besteht meine erste mahlzeit des tages in den meisten fällen schlicht und ergreifend aus einem ordentlichen cappuccino. als ur-schwäbin sage ich zu einer gescheiten butterbrezel natürlich auch nicht nein! in diesem sommer habe ich mich dank meiner lieben hanna (ihres zeichens smoothie lover der ersten stunde) mal an einige smoothie variationen und sogar an das über-hipster-frühstück eine smoothie bowl getraut. ok, aber nur, weil sie mir versprochen hatte, dass kein chia in der bowl landet.

jetzt in der kalten jahreszeit ziehe ich allerdings doch ein frühstück vor, welches bauch und seele wärmt. und mich ordentlich satt macht. gut, so ein full english breakfast mit gebratenen spiegeleiern, baked beans und den klassischen englischen dicken würstchen geht schon fast als vollständige mahlzeit durch. nach so einem teller schreit der stoffwechsel eigentlich danach, dass man erstmal drei stunden im wald holz hackt. oder die ganzen stuttgarter stäffele im mordstempo hoch- und runterrast. oder eben direkt danach eine ausgiebige after-frühstücks-siesta auf dem sofa einplant. (ich wähle im übrigen tor drei. habt ihr schon geahnt, gell?)

british haute cuisine

britisches frühstück? oh my god! bei wem jetzt erinnerungen an frühere england-urlaube mit blassem weißbrot, wässrigen tomaten und labbrigem speck aufkommen, der darf jetzt hören und staunen. das gesamte #teamtricky hat die ganze bandbreite von original english breakfast getestet und für very delicious befunden! die qualitäten der britischen küche beschränken sich eindeutig nicht nur auf kulinarisches aus den küchen von jamie oliver und gordon ramsay. freut euch bei eurem tricky english breakfast auf saftige würstchen, aromatische baked beans, köstlichen speck und lecker gebratene pilze. so delightful!

das ultimative tricky english breakfast

zu den absoluten klassikern auf dem englischen frühstückstisch gehören auf jeden fall die frühstückswürstchen. die britische variante erinnert im geschmack ein wenig an unsere deutschen nürnberger würstchen, ist aber dicker und schmeckt noch etwas würziger. ihr bekommt diese beim gut sortierten metzger oder wie in unserem fall aus einem speziellen british shop. zu den würstchen gesellt sich beim tricky breakfast ein hübsch gebratenes spiegelei. alternativ könnt ihr auch ein rührei zubereiten.

zum original english breakfast gehört gutes altes weißes toastbrot. ich glaube ja, einige briten essen es sogar ungetoastet. in meinem fall landet es allerdings im toaster, denn röststoffe sind immer gut! darauf eine großzügige schicht butter und eine klassische englische orangenmarmelade – so einfach und so gut! wer ganz viel zeit und muse hat, findet hier übrigens das rezept für gigantisch tolles und selbstgebackenes toastbrot.

it’s tea time

ein original british breakfast wäre nicht vollständig ohne eine gute tasse tee! der richtige englische breakfast tea ist eine mischung verschiedener schwarzteesorten extra abgestimmt auf das frühstück. klassischerweise wird er mit milch und zucker getrunken. wem das zu süß ist, der kann ihn auch auf die tricky variante mit einer scheibe zitrone darin genießen!

zu guter letzt darf dem frühstück eines auf keinen fall fehlen: baked beans! ein echter exot für uns deutsche auf dem frühstückstisch und sicher nicht jedermanns sache. und wer schon leicht entsetzt das gesicht verzieht, dem möchte ich unbedingt das baked beans rezept des lieben uwe von highfoodality ans herz legen. das sind wirklich next level baked beans kann ich euch sagen! außerdem habe ich beim lesen seines blogposts gelernt, dass baked beans gar nicht original britisch sind, sondern von den indianern erfunden wurden und sich bereits im wilden westen großer beliebtheit erfreuten.

na dann aufgesattelt und mit einem tricky yiieehhaaa auf ins british breakfast!

Rezept für Original Full English Breakfast

für zwei hungrige personen

4 englische frühstückswürstchen
1 zweig rispentomaten
2 eier
100 g pilze (z.b. champignons)
4 scheiben toast
6 scheiben dicker frühstücksbacon
etwas butterschmalz (zum anbraten der würstchen, der spiegeleier und der pilze)
etwas olivenöl (zum zubereiten der tomaten)

für die baked beans nach uwes rezept:

250 g augen- oder weiße bohnen
400 ml tomatensugo
400 ml wasser
2 el tomatenmark
2 schalotten
1 knoblauchzehe
2 EL aceto balsamico di modena
etwas brauner zucker
1/2 TL pimenton de la vera
salz, pfeffer
frische kräuter wie rosmarin und thymian
zum würzen: salz & pfeffer

  1. etwas butterschmalz in einer pfanne erhitzen, die pilze hinzugeben und bei hoher hitze anbraten, dann mit salz würzen, einige thymianblätter hinzu geben und warmhalten
  2. die tomaten in etwas olivenöl andünsten, mit salz, pfeffer und einer prise zucker würzen und mit einem zweig rosmarin sanft schmoren lassen, bis sie schön weich sind und von der rispe fallen
  3. die würstchen in einer pfanne von allen seiten gut anbraten und warmstellen
  4. den speck in einer pfanne ohne fett schön goldbraun auslassen und warm stellen
  5. zwei spiegeleier in einer pfanne mit fett braten
  6. den toast goldbraun rösten
  7. anrichten: die warmen baked beans in eine kleine schale geben, die gebratenen würstchen, bacon, pilze, tomaten und spiegeleier auf dem teller anrichten, mit toast, butter und reichlich tee servieren und genießen!
  8. für die baked beans die bohnen über nacht in kaltem wasser einweichen
  9. in frischem wasser die bohnen 60 minuten kochen und anschließend abgießen
  10. knoblauch und schalotten schälen und klein hacken, dann in einer pfanne glasig dünstig
  11. zwiebeln und knoblauch mit dem tomatensugo, wasser und tomatenmark aufgießen
  12. den essig, pimenton und braunen zucker hinzugeben und bei mittlerer hitze mit geschlossenem deckel für etwa eine stunde köcheln
tricky tipp: wer etwas spontaner ist und den geschmack mag, der kann auch die klassischen baked beans aus der dose* verwenden.

black pudding & porridge

wenn euch in groß britannien „black pudding“ zum frühstück angeboten wird, sprechen wir hier übrigens nicht von einem leckeren schokoladigen nachtisch. black pudding ist eine art blutwurst, die gebraten als teil deines full english breakfast auf dem teller landet. ok, das ist durchaus nur für die wirklich hartgesottene foodies als erste mahlzeit geeignet. aber ganz ehrlich? ich mag ab und an etwas blutwurst und auch innereien ganz gerne. wen es bei dem gedanken an dunkle blutwurst am morgen dezent schüttelt – alternativ wird auch ein wärmendes porridge mit früchten serviert. damit ist das frühstück sofort auch ein wenig fotogener für die perfekte instagram breakfast scene.

in diesem sinne: happy breakfast eating!

yours sincerely, eure trickytine ♥

*BEI DEN MIT STERNCHEN GEKENNZEICHNETEN ARTIKEL NEHME ICH AM AMAZON PARTNER PROGRAMM TEIL. WENN IHR ÜBER DIESEN LINK AMAZON BESUCHT UND EINKAUFT, BLEIBEN DIE VERKAUFSPREISE FÜR EUCH DIE GLEICHEN UND ICH BEKOMME EINEN KLEINEN PROVISIONSANTEIL.

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen