Farinata di ceci Zucchini trickytine

Farinata di zucchine – würziger Kichererbsenfladen mit Zucchiniblüten und Zucchinisalat mit Zitrone und Minze

Print Friendly, PDF & Email

farinata di ceci – oder auch: kichererbsen fast food mediterranean style

eine farinata ist eine art pfannkuchen, bestehend aus kichererbsenmehl, wasser, olivenöl und salz. was erstmal völlig schlicht klingt, schmeckt am ende umso ergreifender! nämlich köstlich knusprig und super aromatisch. ihr könnt eurer farinata übrigens jedes mal nach gusto und saison einen eigenen geschmacklichen drive geben. toll schmeckt frisch gehackter rosmarin darin. einen frischekick erhält die farinata durch zitronenabrieb. und eine feine schärfe zaubert ihr mit piment d’espelette hinein. ist das nicht tricky?

farinata di ceci war in ligurien früher eine alternative zu brot und wurde traditionell in holzöfen zubereitet. heute noch wird sie aus den bäckereien auf die hand verkauft und als mediterraner snack für zwischendurch genossen. durch den einsatz von kichererbsenmehl ist der fladen übrigens glutenfrei. vegan ist die farinata zudem. und oberlecker sowieso!

im juli hat die zucchini saison

deshalb darf sie auch eine elementare rolle nebst der farinata spielen. früher waren die zucchini und die tricky nicht die allerbesten freunde. manchmal waren sie mir ein bisschen zu fad oder einige exemplare auch so seltsam bitter. mittlerweile habe ich herausgefunden, dass ich zucchini sehr wohl mag, und zwar gerne in der baby gemüse version. so sind sie noch ganz fein knackig und lassen sich prima roh als frischer sommersalat mit minze und zitrone verarbeiten. die hübschen blüten kommen direkt auf der farinata in den einsatz und werden die letzten 10 minuten im backofen mitgeröstet. toll schmecken zucchini und zucciniblüte übrigens auch auf einem sommerlichen flammkuchen. na, wer hat hunger?

farinata zucchiniblüten trickytine

farinata zucchiniblüten trickytine

farinata zucchiniblüten trickytine

Rezept für die farinata di ceci mit zucchiniblüten

für eine auflaufform mit ca. 27 x 20 cm – für zwei personen als lunch oder leichtes dinner

80 g kichererbsenmehl
200 ml wasser
1/4 TL fleur de sel für den teig
50 ml olivenöl
3 zucchiniblüten, halbiert
etwas fleur de sel

für den zucchinisalat mit zitrone und minze
1 mittelgroße zucchini oder etwa 8-10 mini zucchini
saft einer halben zitrone
3-4 EL olivenöl
1/2 TL ahornsirup
zum würzen: salz, pfeffer
einige blätter frische minze, gehackt

  1. das kichererbsenmehl mit dem wasser und salz verrühren, und abgedeckt an einem kühlen ort für etwa 1 stunde ziehen lassen
  2. nach der zeit der teigruhe den backofen auf 200 grad umluft vorheizen
  3. die auflaufform mit reichlich olivenöl auspinseln
  4. den kichererbsenteig entschäumen
  5. 3/4 des restlichen olivenöls zur kichererbsen/wasser mischung geben, ordentlich verrühren
  6. mischung in die auflaufform geben und im heißen backofen bei 200 grad umluft 22 minuten backen
  7. dann die halbierten zucchiniblüten auf der farinata verteilen, mit dem restlichen olivenöl beträufeln und nach geschmack noch etwas fleur de sel darübergeben
  8. weitere 8 minuten bei 220 grad oberhitze fertigbacken, bis die farinata schön goldbraun und knusprig ist
  9. die zucchini waschen, endstücke entfernen und über eine mandoline in feine scheiben schneiden
  10. zitronensaft mit ahornsirup und olivenöl verrühren, die gehackte minze zugeben und mit den gewürzen abschmecken
  11. die zucchinischeiben in das dressing geben, gut vermischen und einige minuten ziehen lassen 

eure farinata könnt ihr zusätzlich und jedes mal neu mit tollen aromen verfeinern. ich mag sie ganz pur mit etwas gutem salz und frisch gemahlenen pfeffer. ihr könnt aber auch feine gewürze und kräuter nach gusto zugeben. frisch schmeckt sie mit etwas zitronenabrieb und gehacktem rosmarin. eine orientalische note verleiht ihr der farinata mit kreuzkümmel oder ras el hanout. und schön scharf wird sie mit etwas piment d’espelette.

farinata zucchiniblüten trickytine

farinata zucchiniblüten trickytine

farinata zucchiniblüten trickytine

#saisonalschmecktsbesser im juli

der heutige beitrag entstand übrigens wieder im zeichen der monatlichen aktion #saisonalschmecktsbesser. dabei stellen euch die gemüsebotschafter bzw. verschiedene foodblogger rezeptideen zu saisonalen gemüsearten vor. der juli strotzt ja nur vor fantastischen gemüsesorten und dieses mal hatten wir zur auswahl: bohnen | fenchel | kohlrabi | brokkoli | erbsen | radieschen | tomaten | gurken | sommersalate | zucchini. lasst euch also gemüseflashen bei meinen werten kollegen!

Jankes*Soulfood – “Green Goddess“ – Salat mit grünem Sommergemüse
Kleiner Kuriositätenladen – Hechtfrikadellen | Kartoffelsalat mit dicken Bohnen und Kräutern
Münchner Küche – Pasta mit frischen Erbsen und pochiertem Ei
Küchenlatein – Dicke Bohnen in grüner Sauce
Raspberrysue – Zucchinisalat mit Walnüssen und Ziegenfrischkäse
Lebkuchennest – Kohlrabi-Apfelcarpaccio mit Traubenpickles und Kohlrabipesto
Delicious Stories – Kohlrabi Pommes
feines gemüse – Nudelsalat mit Zucchini, grünen Bohnen und Mozzarella
Nom Noms food – Radieschen-Gurken-Erbsen-Salat mit cremig-frischem Sour-Cream-Dressing
Kochen mit Diana – Zucchini Kuchen
thecookingknitter – Tomaten-Fenchelsuppe
Feed me up before you go-go – Sommerlicher Fenchel-Pfirsich-Salat mit Büffelmozzarella
Pottgewächs – Gefüllter Kohlrabi mit Radieschensalat
Madam Rote Rübe – Gurken-Kartoffel-Salat mit Kürbiskernöl auf Eissalat
Ina Is(s)t – Süße Tomatenmarmelade mit Ingwer und Vanille
Haut Goût – Gesammeltes Gazpacho mit Lungenseitlingen, Bärlauchknolle und Zichorienblüte
Pottlecker – Dicke Bohnen Ruhrpottschnitte
ZimtkeksundApfeltarte – Heirloom-Tomaten-Galette mit Kräuter-Ricotta
Ye Olde Kitchen – Crostini mit Gurke und Koriander

farinatastische sonnengrüße!
eure trickytine ♥

p.s. ihr möchtet euch das rezept gerne auf euren pinterest boards zum nachkochen merken? your wish is my tricky command!

farinata zucchiniblüten trickytine

3 kommentare

Sommerlicher Fenchel-Pfirsich-Salat mit Büffelmozzarella | Feed me up before you go-go 21. Juni 2019 - 14:43

[…] – Farinata di zucchine – würzige Kichererbsenfladen mit Zucchini Kochen mit Diana – […]

Reply
Radieschen-Gurken-Erbsen-Salat mit cremig-frischem Sour-Cream-Dressing ❤ • Nom Noms food 19. Juni 2019 - 16:33

[…] Jankes*Soulfood – „Green Goddess“ – Salat mit grünem Sommergemüse trickytine / farinata di zucchine – würzige kichererbsenfladen mit zucchini Kleiner Kuriositätenladen […]

Reply
Carina Boettcher 27. Juli 2018 - 8:03

Liebe Christine, ein tolles Rezept! Ich bin ja großer Zucchini-Fan und auch immer auf der Suche nach einem schönen Einsatz für die Blüten meiner Balkon-Schönheiten. Liebe Grüße, Carina

Reply

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen