butternut kürbis hummus trickytine

Butternut Kürbis Hummus mit Korianderöl und Dinkelfladenbrot aus der Pfanne

kürbis hummus – zum reinlegen gut!

jede wette: bei euch liegt doch sicherlich auch noch irgendwo ein kürbis herum? aus dem ihr schon längst ein süppchen kochen wolltet….oder ein kürbispüree…oder kürbisgnocchi? ja, ich adoptiere auch regelmäßig einen hübschen kürbis auf dem markt oder an der gemüsetheke, irgendwie ziehen mich die jungs magisch an. sie sind halt auch allrounder, und können quasi alles! bei mir wird der butternut heute erst im ofen geröstet, und dann im mixer mit kichererbsen und weiteren köstlichen ingredienzien zu hummus verarbeitet. dazu gab es ein herrlich aromatisches korianderöl und rubinrotglänzende und fein säuerliche granatapfelkerne als topping, sowie knuspriges dinkelfladenbrot aus der pfanne. mega hummus, mega lecker, mega rasch gemacht, mega lunch, mega glückliches trickytinsche. weil: mega vegan ist es zudem!

butternut kürbis hummus trickytine

butternut kürbis hummus trickytineRezept für Kürbis Hummus mit Korianderöl und Dinkelfladenbrot

für 4 personen als vorspeise oder 2 personen als mittag- oder abendessen

1/2 butternut kürbis
zwei EL olivenöl
einige frische blättchen thymian
230 g kichererbsen abgetropft aus dem glas, bei mir in bioqualität
1 knoblauchzehe
1/2 biozitrone, saft und abrieb
1/2 TL fleur de sel
1 TL tahini (sesampaste)
evtl. 1-2 TL wasser, sollte das hummus zu dick sein

für das korianderöl:

1 handvoll frisches koriandergrün
1/4 zitrone, davon der saft
4 EL olivenöl
ewas fleur de sel

für das dinkelfladenbrot aus der pfanne:

120 g dinkelmehl type 630
75 ml lauwarmes wasser
1/2 tütchen trockenhefe
1/2 TL fleur de sel
1/2 TL zucker
6 EL olivenöl (4 für den teig, 2 zum ausbacken der fladen)
2 TL schwarzer sesam

  1. ofen auf 200 grad umluft vorheizen, ein backblech mit backpapier auslegen
  2. den butternutkürbis halbieren, entkernen, und eine hälfte in etwa fingerdicke scheiben schneiden
  3. die kürbisscheiben auf dem backblech verteilen, etwas olivenöl und thymianblättchen darübergeben
  4. im ofen ca. 20 weich weich rösten, dann etwas auskühlen lassen und mit einem löffel das weiche kürbisfleisch von der schale lösen
  5. das kürbisfleisch mit den kichererbsen, der knoblauchzehe, dem saft und abrieb der zitrone, salz und tahini in einen leistungsstarken mixer geben, und auf höchster stufe so lange mixen, bis das hummus schön glatt und geschmeidig ist
  6. sollte das hummus zu dick sein, evtl. noch etwas wasser zugeben, nochmals gut vermixen und final abschmecken

für das korianderöl

  1. das koriandergrün waschen, ausschütteln, und das grün vom stiel zupfen
  2. mit zitronensaft, olivenöl und salz im blitzhacker zu einem grünen kräuteröl verarbeiten

für das dinkelfladenbrot aus der pfanne

  1. die trockenhefe und den zucker in das lauwarme wasser geben und gut verrühren
  2. das dinkelmehl in eine schüssel geben und mit dem salz vermischen
  3. das hefegemisch und 4 EL olivenöl zum mehl geben und  mit der hand zu einem glatten teig kneten
  4. den teig abdecken und 40 minuten an einem warmen ort gehen lassen
  5. nach der ersten gehzeit, den teig auf einer bemehlten fläche durchkneten
  6. in zwei gleichgr0ße stücke aufteilen, und nochmals abgedeckt etwa 10 minuten gehen lassen
  7. eine pfanne mit 1 EL olivenöl und 1 TL schwarzem sesam erhitzen
  8. einen teil der teigrohlinge zu einem ball formen, und dann leicht mit der hand ausrollen, platt drücken und dann vorsichtig zu einem kreis von etwa 15 cm durchmesser ziehen
  9. den teigfladen in die heiße pfanne geben, und mit geschlossenem deckel auf jeder seite ca 4-5 minuten goldbraun backen

anstatt des butternut kürbis könnt ihr natürlich auch eine andere kürbissorte eurer wahl nehmen, z.b. einen hokkaido. bei dem ist sogar die schale essbar. evtl. müsst ihr ihn aber etwas länger im ofen schmoren, damit auch die harte schale schön weich wird zum anschließenden mixen.

butternut kürbis hummus trickytine butternut kürbis hummus trickytine butternut kürbis hummus trickytinebutternut kürbis hummus trickytine butternut kürbis hummus trickytine

butternut kürbis hummus trickytinebutternut kürbis hummus trickytine

kürbis hummus trickytine rezept

hummusfinale

  1. das hummus in schälchen abfüllen, mit etwas frischem koriander und granatapfelkernen verzieren
  2. mit dem noch warmen fladenbrot und dem knalleraromatischen korianderöl servieren
  3. tipp: das dinkelfladenbrot ist bei uns ein klassiker, und schmeckt auch perfekt zu gegrilltem fleisch, oder als beilage zu verschiedenen tapas oder mezze. 

während ich meine hauptakteure, den butternut, das koriandergrün, die kichererbsen und den granatapfel ablichtete, wurde mir erneut bewußt, dass mutter natur doch die ultimative künstlerin ist. diese farben, diese formen, diese perfektion, mann unsere muddi hat es echt drauf!

in diesem sinne, sende ich euch total geerdete besitos!
eure trickytine ♥

butternut kürbis hummus trickytine

 

 

0 kommentar

Trickytine 23. November 2015 - 20:58

lieben dank, das freut mich so sehr, dass ich jetzt ganz seelig schlafen geh 🙂

Reply
Trickytine 23. November 2015 - 20:58

thank you, susan!

Reply
Épicée 23. November 2015 - 11:44

Das klingt ja köstlich! Und die Bilder sind auch ganz wundervoll!

Reply
Susan Moran 23. November 2015 - 5:33

Gorgeous!

Reply
Trickytine 22. November 2015 - 17:40

wie schön, liebe karen! das freut mich besonders – und: es lohnt sich 🙂

herzliche grüße!
deine trickytine

Reply
Karen Konz 22. November 2015 - 15:28

Das liest sich sehr lecker und wird demnächst ausprobiert 😉 Dankeschön!

Reply

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen