Auberginen Fritten Bistro Badia trickytine

Rezept für Auberginen Fritten mit Joghurt-Tahini-Dip by Bistro Badia

Print Friendly, PDF & Email

Heute habe ich einen tollen Gast im Hause tricky: Rafik von Bistro Badia.  Bei jedem seiner Instagram Posts bekomme ich nicht nur schlagartig Hunger, sondern auch Fernweh nach dem östlichen Mittelmeer. Von dort stammen auch seine Rezepte, genauer der libanesichen & levantinischen Küche. Nun übergebe ich direkt an Rafik, der uns fantastische Pommes mitgebracht hat, die mal so ganz anders sind. Lieben Dank für dein tolles Rezept, Rafik!

Als absoluter Auberginen-Fan war es nur eine Frage der Zeit, bis ich aus den bauchigen Früchten mal was anderes als Baba Ghanoush und Co. zaubere. Neben Auberginen liebe ich übrigens auch Fritten und was liegt da näher als mal ein kleines Experiment zu wagen:

Auberginen Fritten Bistro Badia trickytine

Aubergine meets Fritte!

Das Ergebnis ist absolut phänomenal! Die Auberginen-Fritten sind von außen schön kross und von innen cremig weich. In der Levante wird Gemüse oft frittiert und als „Makali“ serviert. Makali bedeutet tatsächlich nicht anderes als „Frittiertes“. Neben Blumenkohl, Kartoffeln und Zucchini werden selbstverständlich auch Auberginen im heißen Öl gebadet. Makali wird dann entweder als Mezze mit Labneh, Falafel und anderen leckeren Köstlichkeiten gereicht oder einfach mit frischen Kräutern in ein Fladenbrot gewickelt und unterwegs gefuttert. Das ist übrigens eine der wenigen Möglichkeiten meinem Bruder irgendein Gemüse anzudrehen.

Bei frittiertem Gemüse gibt es aber oft einen Haken: Die Auberginen saugen sich so richtig schön mit Öl voll und sind dann zwar super lecker, aber auch ordentlich labberig. Daher habe ich meinen Auberginen-Fritten eine krosse Panade spendiert. Für das gewisse Extra in der Panade sorgt eine gute Portion der levantinischen Gewürzmischung Za’atar. Mit etwas Salz und Ei verquirlt hast du direkt eine gute Basis und wendest die Auberginen-Fritten anschließend nur noch schnell in Paniermehl. Danach können sie ab ins heiße Öl.

Das Frittieren geht wirklich super schnell. Etwas mehr Arbeit hast allerdings du bei der Vorbereitung, denn jede Fritte möchte gerne eine Einzelbehandlung. Aber in ca. 15 Minuten ist das auch erledigt. Da du den Dip aus frischem Joghurt und nussigem Tahini schon vorbereitet hast, geht es auch direkt während der Zubereitung ans Dippen und Genießen. Selbstverständlich vertragen sich die Auberginen-Fritten auch mit Ketchup oder Mayo, aber der Joghurt-Tahini-Dip gibt dem ganzen nochmal eine extra Portion Frische. Wenn du also auch so ein Auberginen- und Fritten-Fans bist, dann wirst du diese knusprigen Auberginen-Fritten lieben. Die Fritten passen übrigens super zu Taboulé und Halloumi-Spießen.

Auberginen Fritten Bistro Badia trickytineRezept für Auberginen-Fritten mit Joghurt Tahini Dip

Für ca. 500 g / ca. 60 Stk. Fritten

Für die Auberginen Fritten

1 Aubergine (ca. 250g)
2 Eier (M)
1 TL Salz
1,5 EL Za’atar
150 g Paniermehl
1 L Öl zum Frittieren

Für den Joghurt-Tahini-Dip

5 EL Joghurt
2 EL Tahini
1 Knoblauchzehe
1 EL Zitrone
2 EL Wasser
1 Handvoll glatte Petersilie
Salz

  1. für den Dip:
  2. Knoblauchzehe schälen und mit etwas Salz im Mörser ordentlich zerstoßen.
  3. Petersilie hacken.
  4. Alle Zutaten miteinander vermengen und mit Salz abschmecken.
  5. für die Auberginen Fritten
  6. Strunk der Aubergine entfernen.
  7. Aubergine längs in ca. fingerdicke Scheiben schneiden und anschließend von beidenSeiten mit einer Prise Salz bestreuen und für 5 Minuten ziehen lassen. Durch das Salztritt Wasser an den Schnittflächen aus. Das Wasser mit einem Tuch abtupfen.
  8. Auberginenscheiben quer halbieren und in Stifte schneiden.
  9. Eier aufschlagen und mit Salz und Za’atar verquirlen.
  10. Auberginenstifte erst kurz im Ei und anschließend im Paniermehl wenden.
  11. Sobald alle Auberginenstifte paniert sind, Öl in einer tiefen Pfanne, Fritteuse oderTopf auf ca. 160 °C erhitzen.
  12. Panierte Auberginenstifte für ca. 20 Sekunden goldbraun frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen und heiß servieren.

Zu mir:

Ich bin Rafik, 39 Jahre alt und habe seit meiner Kindheit eine Leidenschaft für gutes Essen. Das habe ich meiner Mutter zu verdanken, weshalb ich meinen Food Blog auch gleich nach ihr benannt habe: Bistro Badia.
Mein Blog begann mit den wichtigsten Familienrezepten meiner Mutter und meiner Familie aus dem Libanon. Mittlerweile strecke ich meine Fühler auch auf den Rest der Levante aus und entdecke neben bereits bekannten Gerichten auch immer wieder neue Köstlichkeiten, die ich meinen Lesern natürlich nicht vorenthalten möchte.

Ich koche und fotografiere leidenschaftlich gerne und bin insgeheim auch noch ein kleiner Tech- und Film-Nerd. Super Mario ist mein Kindheitsheld und begleitet mich zum Glück auch heute noch 😉

Das Kochen sowie auch das Fotografieren habe ich mir selbst beigebracht. Gerade bei den Fotos war Trickytine für mich eine große Inspiration. trickytine lese ich mittlerweile seit einigen Jahren und bin auf Instagram ein Riesen Fan ihrer Stories. So viel Energie steckt einfach an. 🙂

OMG diese Auberginen Fritten werden mich jetzt den ganzen Tag begleiten! Danke für die tolle Rezeptinspiration und deinen schönen Gastbeitrag, lieber Rafik!

Wenn ihr auch Foodblogger seid und Lust habt, mal für einen Tag hier bei trickytine einen Post zu übernehmen, dann schreibt mir einfach eine Mail an [email protected] – ich freue mich schon darauf! Oh, it’s tricky! ♥

das könnte dir auch gefallen

hinterlasse ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen