Rasierter grüner Spargelsalat mit Radieschen, wachsweichem Ei, gerösteten Pinienkernen, Radieschenblätter Gremolata

Grüner Spargel Salat Radieschen Ei trickytine

hallo frühling!

hallo fülle! freude! neubeginn! blümchen! hummeln! sonne! farben! sinne! natur! aufblühen! auftanken! barfuß laufen! an blüten schnuppern! genießen! ja, um meine freude über den nahenden frühling auszudrücken würde ich am liebsten dutzende ausrufezeichen verwenden!

ich bin ein großer frühlingsfan. ich liebe diese jahreszeit, wo alles neu beginnt, und die natur sich überschlägt an schönheit, wiedergeburt und fülle ♥ und endlich können wir die winterjacken wegpacken, unsere flip-flops aus dem winterschlaf holen und die sommerkleidchen ausführen. ach, und wer jetzt bedenken hegt bzgl. unsommerlich anmutender körperbehaarung – der trend lautet: SHAVING! und das habe ich direkt mal an meinem liebsten frühlingsgemüse ausprobiert, und es wurde nämlich eine runde grüner spargel rasiert!

shave your spargelsalat

durch das shaving bekommt man ganz schöne, hauchdünne streifen, und man kann den grünen spargel wunderbar roh verarbeiten und auch roh essen. die frischen radieschen bringen eine tolle schärfe in den salat, und weil radieschenblätter total würzig und fein schmecken, habe ich sie zusammen mit zitronenabrieb und knoblauch einfach mitverarbeitet, zu einer großartigen gremolata. da spargel und ei mindestens so gut zusammen passen wie gin und tonic, habe ich direkt noch zwei eier wachsweich gekocht und mit auf den rasierten spargel gegeben (leuteee, wenn dieses eigelb so buttrig rausläuft beim anschneiden, da könnt ich ja sowas von aus-flip-peeeen!).

spargel salat radieschen trickytine

grüner spargel salat radieschen ei trickytine

Rezept für grünen Spargelsalat mit Radieschen, Ei und Pinienkernen 

für zwei personen (oder eine einzelne, sehr hungrige, trickytine)
inspiriert zu diesem rasierten spargelsalat hat mich übrigens die liebe katharina kocht ♥

250 g grüner spargel
5 radieschen
2 eier
olivenöl extra vergine
saft einer halben zitrone
einige prisen fleur de sel
frisch gemahlener pfeffer
1 handvoll pinienkerne

für die gremolata:
eine handvoll frische radieschenblätter
1 knoblauchzehe
abrieb von einer biozitrone
eine miniprise fleur de sel
etwas olivenöl extra vergine

zum servieren:
etwas knuspersalz*

  1. den grünen spargel waschen, die holzigen enden entfernen, die stangen oben am köpfchen nehmen, flach auf einem schneidebrett in der hand halten und mit einem obstschäler mit gefühl feine streifen runterschälen
  2. die radieschen waschen, die endstücke abschneiden, und in hauchdünne scheiben schneiden
  3. die pinienkerne in einer kleinen pfanne bei mittlerer hitze unter aufsicht goldbraun anrösten
  4. die eier in heißem wasser bis zur gewünschten konsistenz kochen (bei mir knapp 5 minuten = wachsweich). gut abschrecken, und die eier pellen.
  5. für die gremolata: eine handvoll radieschenblätter waschen und kleinschneiden
  6. eine knoblauchzehe fein hacken
  7. eine biozitrone heiß abwaschen, und die schale mit einer reibe entfernen
  8. die kleingeschnittenen radieschenblätter, den gehackten knoblauch und die zitronenschale mit etwas salz in einen mörser geben, und gut darin zerkleinern
  9. zum schluss einen kleinen hauch olivenöl dazugeben
  10. zum anrichten: die spargelspäne auf einen großen teller geben, die radieschenscheiben dazu dekorieren, und die gerösteten pinienkerne darüber geben
  11. mit olivenöl, zitronensaft, fleur de sel und pfeffer würzen
  12. die weichgekochten eier auf den salat geben, und mit der radieschenblatt gremolata und einigen spritzern olivenöl on top servieren

grüner spargel salat radieschen ei trickytine

grüner spargel salat radieschen ei trickytine

grüner spargel salat radieschen ei trickytine

roher grüner spargel schmeckt köstlich

der grüne spargel schmeckt roh übrigens sehr köstlich, knackig und frisch! habt ihr grünen spargel auch schon ungekocht verarbeitet? falls nein – bewaffnet euch mit einem schäler – an den spargel – fertig – SHAVED!

un besito verde ♥
eure trickytine

*Affiliatelink

 

Deine trickytine

tricky
newsletter

Melde dich hier an und erhalte Brandheiß alle Rezepte und News!
Folge mir auf: