Pickled Radieschen trickytine Foodblog Stuttgart

Radieschen Pickles- selbst eingelegtes Gemüse, super easy in 24 Stunden fertig!

Print Friendly, PDF & Email

Heute habe ich Euch ein Knaller Rezept für Ruck-Zuck eingemachte Radieschen Pickles mitgebracht! Ich liebe ja Speisen mit einer feinen essigsauren Note sehr . Das liegt bestimmt an meinen schwäbischen Food-Genen. Wir im Süden machen nämlich zu gerne einen Schuss Essig in unsere Linsen mit Spätzle. Unser Kartoffelsalat mit Essig und Öl muss richtig schön „schwätzen“. Und in dieses Soulfoodgericht mit Salsiccia und Kartoffelstampf kam final auch etwas Apfelessig zur Verfeinerung hinein.

Ihr seht also: sour makes funny! Und deshalb kann ich Euch diese selbstgemachten Radieschen Pickles nur ganz sauer – äh warm – ans Herz legen! Die Herstellung ist wirklich kinderleicht: wir kochen rasch einen aromatischen Sud aus Apfelessig, Zucker, Salz und Wasser auf. Verfeinern diesen mit tollem Pfeffer, Senfkörnern, Knoblauch und Lorbeer. Und für die tolle Farbe kommt noch ein Schuss Rote Bete Saft mit hinein. Und in diesem Sud lassen wir die Radieschenscheiben 24 Stunden im Einmachglas ihr Seepferdchen machen. ZACK – habt ihr Eure selbstgemachten Radieschen Pickles! Ist das tricky, oder what?!

Pickled Radieschen trickytine Foodblog Stuttgart

Pickled Radieschen trickytine Foodblog StuttgartPickles, Pickles, Pickles!

Den Sud könnt ihr übrigens als Basis für quasi alle Gemüsesorten des Sommers verwenden: ihr könnt kleine Gürkchen einlegen. Zwiebeln. Zucchini. Kleine Maiskolben. Brokkoli. Rote oder Gelbe Bete. Erlaubt ist, was Euch schmeckt und was der Gemüsegarten so hergibt!

Sehr harte Gemüsesorten wie Karotten, Bohnen oder Rote Bete würde ich in etwas in Salzwasser vorkochen. Bei den Radieschen ist das übrigens gar nicht notwendig, denn die sollen ja so schön knackig sein. Ihr könnt auch prima mit weiteren Gewürzen oder Kräutern für den Sud spielen. Tolle Aromen bringen auch Kardamomkapseln, Ingwer oder Nelken in Eure Pickles. Zu eingelegten Gürkchen passt perfekt frischer Dill oder etwas Zitronenschale.

Und jetzt aber ran an die Radieschen und losgepickled!

Pickled Radieschen trickytine Foodblog StuttgartRezept für Radieschen Pickles

ergibt ein großes Einmachglas mit 500 ml

Zutaten:
1 Bund Radieschen
175 ml Wasser
50 ml Rote Bete Saft
150 ml Apfelessig
5 EL Zucker
2 TL Salz
2 TL Senfsaat
1 TL Pfefferkörner (bei mir Kampot Pfeffer)
1 Knoblauchzehe, geschält
2 Lorbeerblätter

  1. Grün und Endstücke vom Radieschen abscheiden, Radieschen gründlich waschen und in feine Scheiben schneiden (das funktioniert prima mit einer Mandoline* – ich liebe dieses Arbeitsgerät und habe es ständig im Einsatz!)
  2. Wasser, Rote Bete Saft, Apfelessig, Salz und Zucker aufkochen lassen, bis sich der Zucker gelöst hat, dann Senfsaat, Pfefferkörner, Knoblauchzehe und Lorbeerblätter zugeben und alles auf kleiner Flamme gute 5 Minuten köcheln lassen
  3. die Radieschenscheiben in das sterilisierte Einmachglas geben und mit dem Sud auffüllen
  4. dann verschließen, bei Zimmertemperatur abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank geben
  5. die Radieschen sind nach 24 Stunden im Sud fertig und können direkt so als Pickles zum Vesper, zum Grillen oder zu einem tollen Salat serviert und genossen werden!

Durch den Rote Bete Saft bekommen Eure Radieschen Pickles eine tolle pinkfarbene Tönung. Wenn ihr anderes Gemüse wie Gürkchen, Zucchini oder Zwiebeln einlegen möchtet, würde ich den Rote Bete Saft weglassen bzw. durch Wasser ersetzen, so dass der Sud klar bleibt. Ihr könnt auch frische Gartenkräuter wie Dill oder Petersilie mit verarbeiten. Oh, it’s tricky! ♥

Pickled Radieschen trickytine Foodblog Stuttgart

Pickled Radieschen trickytine Foodblog Stuttgart

Wie lange sind die Radieschen Pickles haltbar?

An sich sind die Pickles ungeöffnet bestimmt über einige Wochen, wenn nicht gar Monate haltbar. Voraussetzung dafür ist, dass Eure Einmachgläser gründlich steriliert sind und ihr diese beim Einfüllen auch nicht mehr mit den Händen innen berührt, damit keine Keime ins Glas kommen können. Der heiße Sud mit dem Essig und dem Zucker wirkt zudem konservierend. Wenn ihr ganz sicher gehen möchtet, könnt ihr das befüllte Glas auch nochmals sterilisieren, indem ihr es einkocht.

Geöffnete Gläser immer im Kühlschrank aufbewahren und den Inhalt innerhalb 14 Tagen verzehren. Aber eins kann ich Euch womöglich versprechen – so lange wird es eh nicht dauern, bis ihr Eure leckeren Radieschen Pickles weggesnackt habt!

Happy Pickles!
Eure trickytine ♥

*Affiliate Link

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen