konfetti fondant torte herz trickytine

Wie alles begann: Fondant and other sugar stories.

Print Friendly, PDF & Email

eine zentrale frage, die mich stets begleitet, ist: „trickytine, warum hast du angefangen zu bloggen?“ ja, warum eigentlich? dies möchte ich euch heute erzählen und nehme euch mit ins jahr 2012. wir hatten uns damals einen großen traum erfüllt, und einen tollen neuen gasherd gekauft, mit einem super leistungsstarken backofen (getauft wurde er übrigens auf den namen luigi – aber das nur so am rande). gekocht habe ich ja schon immer wahnsinnig gerne, aber ans backen habe ich mich nie so recht dran getraut…das auf´s gramm genaue abwiegen der zutaten, diese exakte vorgehensweise, die strenge einhaltung der arbeitschritte – das widersprach meinem inneren, leicht chaotischen und eher spontan agierenden küchen-ich doch sehr!

irgendwann entdeckte ich auf facebook das bild einer wunderschön und kunstvoll verzierten fondanttorte, und war so begeistert, dass ich spontan beschloss: das will ich auch können! (…wie gesagt: bisher hatte mich selbst der einfachste rührkuchen abgeschreckt – und nun wollte ich direkt in die tortenliga einsteigen…so läuft das, wenn mich der ehrgeiz packt) 🙂 also fing ich an, und recherchierte auf blogs und youtube kanälen, wie diese motivtorten gebacken, gefüllt, eingedeckt und verziert werden. stunden über stunden saß ich am rechner, studierte handgriffe, tricks und tipps der fondant-koryphäen und irgendwann fühlte ich mich bereit, es anzugehen und meine erste motivtorte für unsere lieben freunde zu backen. (die nacht zuvor habe ich übrigens von den einzelnen arbeitsschritten, torte einstreichen und fondant auswellen geträumt, so sehr hatte ich mir das alles verinnerlicht!)

meine erste torte war leicht schief, die fondantdecke hatte einige feine risse, die verzierungen waren eher grob motorisch angebracht….aber sie war unheimlich lecker, steckte voller liebe, unsere freunde waren total gerührt und ich war einfach stolz, das geschafft zu haben ♥ ab dem tag konnte ich nicht mehr damit aufhören, mit fondant, puderzucker, eiern, mehl und freude weitere torten zu backen – und hier möchte ich euch einige davon zeigen:

make-up torte, zweistöckig

(unterer stock: sacher torte, gefüllt mit aprikosenmarmelade & gran marnier, oberer stock: vanillebisquit mit himbeermoussefüllung)

make up fondant torten trickytine

minion torte

(innen ein zitronenkuchen, gefüllt mit lemon-curd – der kerl war gut 4 kilo schwer, ein brutaler brocken)

minion fondant torten trickytine

rosa konfetti-geburtstagstörtchen für meine liebe freundin 

(innen eine schwarzwälder kirschtorte)

konfetti fondant torte herz trickytine

….und viele weitere kleine törtchen, die ich für liebe menschen gemacht habe….

fondant motivtorten torte trickytine

ganz oft ist es mir passiert, dass die partygäste vor meiner motivtorte herumstanden, und mir einfach nicht glauben wollten, dass sich darunter verzehrbarer kuchen befindet – von daher waren die momente, wenn die torte angeschnitten wurde, immer die schönsten!

superman fondant torten trickytine

das wunderbare an diesem hobby ist: bei der kreativen arbeit mit fondant lässt sich so viel umsetzen und speziell bei den verzierungen verfalle ich oft in einen sugar-flow und gehe voll und ganz darin auf, vergesse die zeit und die welt um mich herum….und wenn du dann zum schluss deine torte an deine liebsten übergibst, und deren augen strahlen…dann haben sich die ganzen stunden in deiner küche, umringt von einem mittelschweren puderzucker-fondant-ausstecher-backform-chaos, doch mehr als gelohnt, oder?

ja, so fing also alles an! meine ersten torten – noch mit der handykamera abfotografiert – zeigte ich zuerst auf meiner privaten facebook seite, dann eröffnete ich meine trickytine facebook seite, und damit nahm dann alles seinen eigenen lauf….irgendwann wurde mir der platz und die möglichkeiten auf facebook zu klein, und somit startete ich im mai 2014 meinen blog hier. kulinarisch gesehen ist mein fokus auf dem blog wesentlich breiter gefasst, aber ab und zu schaffe ich es noch, für meine liebsten zu besonderen anlässen motivtorten zu machen – und natürlich sind die torten für meine nichte, mein patenkind und alle anderen kleinen schätze um mich herum die allerschönsten, denn da kann ich mich so richtig in farben, mustern und in kindlicher fantasie ausleben!

trickytine fondant motivtorten

und hier könnt ihr einige meiner liebsten fondantqueens besuchen, die mich schon lange begleiten und deren arbeiten ich großartig finde:

in diesem sinne: zuckersüße besitos & schön, dass ihr mit mir in meine fondantvergangenheit abgetaucht seid! ♥
eure trickytine

17 kommentare

Theresa Täubrich 9. April 2015 - 22:10

ui wie lieb. danke dir süße.

Reply
Trickytine 22. Februar 2015 - 17:44

EH KLAR meine hanni!!!!! 🙂

Reply
Trickytine 22. Februar 2015 - 17:43

<3 <3 <3 <3 und DU warst mein fondantvorbild!!!!

Reply
Trickytine 22. Februar 2015 - 17:41

oh wie schön liebe sabrina, was für einen torte wird es denn geben am donnerstag? und wann soll ich da sein? 🙂

wie schön, dass dir meine tortenkollektion gefällt! und ein wenig outing ist immer gut, meine backsperre gehört einfach zu mir 🙂 herzliche grüße und dir einen schönen sonntag und einen wunderbaren geburtstag!

Reply
Trickytine 22. Februar 2015 - 17:37

oh ja, es ist schon verrückt, was der fondant aus einem macht, nicht wahr?! lieben dank für deinen besuch und dein liebes feedback!

Reply
Trickytine 22. Februar 2015 - 17:36

meine liebste häkchen-weg-fondant-verbündete! es ist schon verrückt, wo mich diese fondanttorten so hingebracht haben…und der weg führte auch zu dir, und das ist ganz arg schön! <3

#wirvierundeinhalbeshäschen
deine christine

Reply
Trickytine 22. Februar 2015 - 17:32

happy birthday liebe laura, feiert schön heute und genieße deinen tag! <3 und SO schön, dass du mich und meine torten besucht hast! <3

es grüßen dich herzlich,
der minion und die christine

Reply
Hanni Schilling 20. Februar 2015 - 20:44

Und die Konfettitorte ist natürlich die Beste

Reply
Hanni Schilling 20. Februar 2015 - 17:01

Aber die Torten sind nicht nur wunderschön sondern auch sooo lecker.

Reply
LovelyLink -Foodblog aus Berlin- 20. Februar 2015 - 16:13

Weißt Du, dass ich am Donnerstag Geburtstag habe? Ich hätte dann gerne die….Nee im Ernst: Die sehen ja super klasse aus und ich finde solche „Outings“ immer besonders interessant! Ganz lieben Gruß, Sabrina

Reply
Die Backwerkstatt-mit Liebe backen 19. Februar 2015 - 19:02

Hey wie schön, dass das Fondantfieber einen in den Grundfesten packen kann 🙂 Schön beschreiben und schöne Torten.

Reply
Lisbeths 19. Februar 2015 - 15:30

Isch bin ja so verknallert in diesen Psycho Hasen!!!! <3 Große Hasenliebe!! <3 <3 <3 Ja, ich weiß so genau wovon du da sprichst! Wenn ich eine Fondanttorte abgebe, dann ist das wohl so ähnlich wie wenn ein Künstler sein Bild fertig gemalt hat. Ich muss dann dringend eine Zuckerpause einlegen und bin völlig erschöpft;) Meine Soforthilfe ist dann ein Gläschen Champagner oder ein flotter Gin Tonic. Das belebt und verhilft zu neuer Kreativität. Wir haben schon ein schönes Hobby gefunden. Ganz wunderbar! Für dich soll`s Puderzucker regnen...... xx #wirvier

Reply
Laura Muthesius 19. Februar 2015 - 15:00

ok…also ich hätte dann gern die minion torte zu meinem geburtstag 😀
oh man…trickytine…das ist ja der wahnsinn!! du bist ganz klar eine fondant-künstlerin oder einfach heimlich konditorin <3

Reply
Trickytine 19. Februar 2015 - 14:43

habe gerade per eilverfahren deine patenkind-beantragung auf den weg gebracht! deine tante trickytine 🙂

p.s. wie schön, dass du mich besucht hast, janina! ach und die vögelchen waren handmodelliert, die torte hatte ich zur house-warming party für meine freunde gemacht. (manche behaupteten sogar, es bestünde eine gewisse ähnlichkeit) 🙂

Reply
Janina Diamanti 19. Februar 2015 - 13:43

WOW! Die sind ja wirklich wunderschön. Ich bin ganz hin und weg von den kleinen Vögeln! Wie gut, dass du ‚damals‘ über die Tortenbilder gestolpert bist. Kann man sich nachträglich noch als dein Patenkind einschleichen? 😉

Reply
Trickytine 19. Februar 2015 - 11:13

sehr gerne, liebe jessi! wir brennen ja für die gleiche sache, und das verbindet einfach <3
bis hoffentlich ganz bald & grüßle! deine tine

Reply
Luxuria 19. Februar 2015 - 10:52

Oh Tine, du bist ja zuckersüß. Vielen Dank für das Kompliment.
Deine Torten sind wirklich so hübsch. Ich bin froh, dass ich dich gefunden habe ♥

Reply

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen