Forellencreme Aufstrich trickytine Foodblog

Forellencreme als Amuse Bouche – leckerer Brotaufstrich aus geräucherter Forelle

Für Sechs hungrige Personen

  • mehrere Personen
  • Comfort Food
  • Fisch
  • raffiniert

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Tourismus Baden-Württemberg]

Mein Genießerland Baden-Württemberg – heute mit Forellencreme! Diesen Sommer haben Hanna und ich Euch auf kulinarische Reisen durch unser schönes Bundesland mitgenommen. Im Frühjahr 2019 saßen wir für dieses tolle Projekt mit unseren Freunden von Tourismus Baden-Württemberg bei einem Frühstück in unserem Studio. Die Idee, regionale Spezialitäten und besonders interessante landwirtschaftliche Projekte zu entdecken und darüber in unseren Stories, Videos und final auch Rezepten von diesen hervorragenden Produkten zu berichten, hat uns sofort total begeistert!

Nun sind wir in drei Etappen einmal quer durch unser Ländle gereist und hatten wunderschöne, köstliche, inspirierende und beeindruckende Momente mit tollen Produzenten, Landwirten und Herzblut-Machern. Scrollt auf jeden Fall ganz nach unten, da verlinke ich Euch die Posts zu unserer Genießerland-Tour.

Findet hier schon vorab die Highlights unseres tollen Heimatliebe Projekts:

?visitbawu auf instagram
?geniesserland Posts auf instagram

Köstliche Forellencreme als Starter in das Genießerland-Menü

Natürlich haben wir von jeder Etappe tolle Produkte und Rezeptideen mitgebracht. Des weiteren haben Alfonso und ich einen Tag lang im Studio geschnippelt, geschmort und den Tisch hübsch gedeckt. Denn selbstredend haben wir die Ladies von Tourismus Baden-Württemberg zum Menü und Abschluss dieses traumhaften gemeinsamen Projekts zu uns eingeladen. Wer sollte denn sonst all den guten Prisecco, den Ziegenkäse, den Grünkern und das Craft Beer aus Tettnang essen und trinken?!

Als Starter entschied ich mich für eine tolle Forellencreme. Diese ist super rasch zubereitet und wird mit geröstetem Brot serviert, nachdem die Gäste eingetroffen werden. Nebenher könnt ihr super entspannt die Gläser mit einem Prisecco oder Sekt befüllen und in der Runde ein wenig plaudern, bevor alle am Tisch Platz nehmen.

Als Grundlage für die Forellencreme habe ich geräucherte Forelle aus dem Schwarzwald in der Stuttgarter Markthalle besorgt. Die ausgenommene Forelle wird vor Ort über Edelhölzern geräuchert und die Filets schmecken besonders fein und edel. Das Brot für die Forellencreme habe ich bei Bäcker Baier besorgt. Das Getreide für seine Brote stammen allesamt von Demeter Höfen aus Baden-Württemberg. Die Teige bekommen ihre Zeit für die Reifung und haben einen angenehmen Sauerteiganteil.

Forellencreme trickytine Foodblog Stuttgart

Geniesserland Geiger Prisecco Menü trickytine Foodblog

Geniesserland Forellencreme Menü trickytine Foodblog Tischdeko Herbst

Forellencreme Aufstrich trickytine Foodblog

Forellencreme Aufstrich trickytine Foodblog

Forellencreme

Rezept ausdrucken
Vorbereitungszeit: 10 Min.
6

Zutaten

  • 200 g geräucherte Forelle bei mir aus dem Schwarzwald
  • 150 g Creme Fraiche
  • 200 g Doppelrahm Frischkäse
  • 1 TL Meerrettich
  • 1/2 TL Senf
  • etwas Zitronenabrieb und -saft einer Biozotrone
  • 1 Bund frischer Dill
  • nach Gusto etwas Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker

Anleitungen

  • Filets der Räucherforellen bei Bedarf entgräten und mit den Händen klein auseinanderzupfen
  • Creme Fraiche, Frischkäse, Meerrettich, Senf und Zitronenabrieb sowie -saft verrühren
  • zerkleinerte Forellenfilets und gehackten Dill hinzugeben, nach Wunsch abschmecken
  • die Forellencreme auf geröstetem Brot mit frischem Dill servieren
Besonders fein zu der Forellencreme passen die fruchtigen Prisecco von der Manufaktur Jörg Geiger. Wir haben dazu die Apfelsinfonie mit Sämling, Rhabarber und Rotem Senf genossen. A perfect match! ♥

Ihr habt dieses Gericht oder ein anderes Rezept von meinem Blog ausprobiert und liebt es auch so sehr wie ich? Dann folgt mir gerne auf Instagram @trickytine und zeigt eure tricky Version jetzt auf Instagram mit dem #trickytine. Ich freue mich sehr auf eure Köstlichkeiten! ♥
/ dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

trickytine Insel Reichenau Fisch Felchen Fischerei

Forelle, Schleie, Zander – diese Fischarten findest Du in den Gewässern Baden-Württembergs

  • Forelle: Baden-Württemberg ist DAS Bundesland für die Zucht der Forelle. Fast ein Drittel der bundesweit erzeugten Menge stammt aus den Fischzuchten des Südwestens. Der V.I.P. unter den Forellen ist dabei sicher die Schwarzwaldforelle‘ – diese hat sogar eine durch die EU geschützte geografische Angabe „g.g.A.“
  • Rotauge: Das Rotauge ist ein Fisch der Karpfenfamilie. Seine Iris schimmert rot, daher entstammt auch sein eingängiger Name. Das Rotauge besiedelt die Uferbereiche des Bodensees. Und wenn er da nicht aufpasst, wird er auch gerne vom nächsten Fisch vernascht – der Zander mag ihn nämlich zum fressen gerne.
  • Zander: Der Zander ist ein Raubfisch und ernährt sich unter anderem von Rotaugen. Ursprünglich enstammt er eigentlich nicht dem Bodensee, wurde hier aber im letzten Jahrhundert angesiedelt und fühlt sich sichtlich wohl. Die mittlere Länge des Zanders beträgt 40–50 cm. Er kann 10 bis 20 Jahre alt werden. Sein festes weißes Fleisch macht ihn zu einem besonders köstlichen Speisefisch.

Geniesserland Baden-Wuerttemberg Menü trickytine Foodblog Tischdeko Herbst

Unser herbstliches Genießerland Menü geht bald weiter!

Die nächsten Rezepte stehen schon in den Startlöchern. Soviel sei verraten: es wurde deftig geschmort. Dampfend gekocht. Und süß gerührt. Bist Du neugierig geworden? Dann stimme Dich jetzt ganz rasch ein und reise mit uns zu unseren tollen Genießerland Etappen!

?hier besuchen wir das Schwäbisch-Hällisches Landschwein, die schönen Limpurger Rinder und den guten Grünkern 
?die zweite Tour führt uns auf die Schwäbische Alb auf die fabelhaften Streuobstwiesen – PLUS TOLLES VIDEO!
?kommt mit zu lustigen Ziegen, dem beeindruckenden Hopfen in Tettnang und an den Bodensee auf die Insel Reichenau 

In der Tischdeko oben findet ihr übrigens auch kleine Reminiszenzen an unsere Etappen: ein wenig Hopfen aus Tettnang. Streuobst von den Wiesen der Schwäbischen Alb. Und natürlich leckere Weine, Bier und Prisecco aus unserem Ländle. In diesem Sinne: Pröschterle, gell?

trickytine

Und, hast du jetzt total Bock auf Forellencreme? Dann nichts wie los in deine Küche und probiere mein neues tricky Rezept direkt aus. Wenn du genau so begeistert davon bist, dann teile den Link auch gerne mit deinen genussbegeisterten Food-Buddies. Gutes Essen für Herz, Bauch und Seele ist nämlich zum Teilen da.

Auf bald zur leckeren Vorspeise unseres Menüs. Ich freue mich auf Dich! Deine trickytine ♥

Deine trickytine

Entdecke noch mehr Rezepte in meinem eBook!

So einfach kannst du gesünder, zeitsparender und köstlicher die besten 30 Minuten Soulfood Rezepte kochen. Entdecke jetzt die besten, abwechslungsreichsten und flexibelsten Soulfood Rezepte, die du garantiert in 30 Minuten fix und fertig auf dem Tisch stehen hast.

erhalte Brandheiß alle Rezepte und News!

Melde dich zu meinem tricky Newsletter an.

Folge mir auf: