Mirabellentarte trickytine

Mirabellentarte mit Mohnboden und Schmandguss

Print Friendly, PDF & Email

letztens kam ich nach einem ziemlich nervigen montag von der arbeit heim, und fand ein körbchen mirabellen vor unserer haustür….selbstgeplückt und mit liebe handverlesen. in so einem moment fällt mir jeder unsinnige ärger des tages ab, und die freude über solche überraschungen siegt! diese lieben zwischenmenschlichen gesten, das lächeln eines menschen, der dir auf der straße begegnet, jemand, der dir einfach kurz die tür aufhält, weil er dich im augenwinkel noch entdeckt hat…ja, diese kleinen schönen momente, die wärmen mein tricky herz ungemein!

mirabelle

so also auch dieses körbchen voll knallig gelber mirabellen. diese kamen von meiner lieben nachbarin, die mir immer wieder gerne was vor die haustür legt. mal ist es ein klatschmagazin – mal ein paar blümchen – mal hilft sie uns sonntags früh mit einem liter milch aus, wenn wir mal wieder den einkauf verpennt haben – oder freut sich einfach, mich zu sehen, wir plauschen ein wenig  und sie lobt dabei immer sehr ausgiebig mein parfum 🙂 hach, wir mögen uns hier im haus einfach alle sehr! als wir von unserem letzten dreiwöchigen urlaub zurückkehrten, fanden wir zwei blumensträuße in unserer wohnung vor, sowie einen halb gefüllten kühlschrank, so dass wir direkt für den nächsten tag grundversorgt waren. (ach und NEIN – hier sind derzeit leider keine wohnungen frei, sollte jemand von euch ob dieser hippie-spirit-angehauchten erzählung morgen in unserem haus einziehen wollen).

mirabellenfoto

was nun mit diesen mirabellen anfangen? sie waren noch ordentlich zackig sauer, so dass sie ein zuckrig-süßes gegengewicht brauchten. irgendwie schwebt mir etwas mit mohn vor, und so entstand die idee zu dieser tarte: mohnmürbteig – mirabellen – schmandguss! voilá!

mohnmirabellentarte

Rezept für Mirabellentarte mit Mohnboden und Schmandguss

(für eine runde tarteform)

für den mohnmürbteig:
180 gramm mehl
125 gramm feinen backzucker
1 päckchen  vanillezucker
75 gramm mohn gemahlen
125 gramm butter
1 ei
1 prise salz

für den schmandguss:
200 gramm schmand
abrieb von einer biozitrone
100 gramm feinen backzucker
1 päckchen vanillepuddingpulver
3 eier
2 EL mohnöl (falls ihr keines vorrätig habt, könnt ihr diese position auch einfach weglassen)
ca. 750 gramm mirabellen, gewaschen, entsteint und halbiert

  1. zutaten rasch zu einem mürbteig verkneten und in frischhaltefolie eingeschlagen für 30 minuten in den kühlschrank geben
  2. ofen auf 175 grad vorheizen. den mohnmürbeig auf einer bemehlten unterlage auswellen, und in eine ausgebutterte tarteform geben (der teig im rezept ist reichlich bemessen, ich mag einen etwas dickeren teigboden)
  3. den teig bis ganz an den rand hochziehen, denn er geht im backvorgang wieder etwas zurück
  4. eine lage backapier auf den teigboden legen und die form bis oben hin mit getrockneten hülsenfrüchten (kichererbsen oder ähnliches) befüllen
  5. mit dieser art von beschwerung sorgt man dafür, dass der teig beim blindbacken nicht „hochkommt“
  6. die tarteform so für ca. 12 minuten in den ofen geben und den mohnmürbteig vorbacken
  7. den vorgebackenen mohnmürbteig in der tarteform nach der backzeit aus dem ofen nehmen, das backpapier mit den hülsenfrüchten entfernen (diese könnt ihr öfter zum blindbacken verwenden, also nicht wegwerfen), und die tarteform mit den halbierten mirabellen belegen
  8. alle zutaten für den schmandguss in eine schüssel geben und gut mit dem handmixer verrühren. über die komplett belegte tarte vorsichtig den schmandguss verteilen, und diesen bis knapp unter den rand einfüllen
  9. die tarteform dann nochmals bei 175 grad umluft für ca 30 minuten in den ofen geben, so dass der guss schön fest wird
  10. die tarte nach der backzeit aus dem ofen nehmen und gut auskühlen lassen
  11. die mirabellentarte aus der form nehmen, mit einem scharfen messer anschneiden, evtl. noch mit etwas puderzucker bestäuben oder mit einem schlag vanillesahne versehen und genießen!

mirabellentarte

mohnmirabellentarteschmand

mirabellen tarte schmandguss

mirabellen mohn tarte

so ihr lieben – nun habe ich euch hoffentlich lust auf mirabelle gemacht! (und mal nicht in form von kompott oder schnaps). ach und solltet ihr keine so tollen nachbarn haben, die euch mirabellen vor die haustür legen…dann könnt ihr diese tarte natürlich alternativ mit jeder anderen sommerfrucht zubereiten! stachelbeeren – sauerkirschen – heidelbeeren – johannisbeeren….und auch den mohn könnt ihr zum beispiel durch gemahlene mandeln oder nüsse austauschen. eurer phantasie sind keinerlei grenzen gesetzt, probiert es einfach aus!

ein foto muss noch sein, das mag ich ganz besonders ♥ und schaut mal auf die hübsche vase im hintergrund…..na, wer errät, was da mal ursprünglich drin war? 😉

un besito und den schönsten sonntag für euch!
eure trickytine

mirabellen tarte

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen