Proseccotorte Himbeerquark trickytine Blogrelaunch

Proseccotorte mit Himbeerquarkfüllung & Hallo auf dem neuen tricky Blog!

Print Friendly, PDF & Email

Hallo und ein herzliches tricky Welcome in unserem neuen Blogzuhause! Komm doch rein und feiere mit dem ganzen #teamtricky, einem Stück Proseccotorte und Kaltgetränken auf unser freshes trickytine.com 2.0! Oder um es in den Worten des legendären Peter Fox zu sagen:

Hey, alles glänzt, so schön neu! Hey, wenn’s dir nicht gefällt, mach neu!

Vor knapp 5 Jahren, am 11. Mai 2014 um 11:11 Uhr drückte ich, noch ganz grün hinter meinen tricky Bloggeröhrchen, auf GO – und mein Blog trickytine war geboren. Ich weiß noch ganz genau, wie ich in der Küche saß, mit einem Glas Sekt in der schwitzigen Hand und einem Herzschlag, welcher jedem Heavy-Metal-Schlagzeug-Solo Konkurrenz gemacht hätte. Damals spürte ich bereits im tiefsten Inneren, dass ich mit dieser Entscheidung und diesem Moment große Veränderungen in mein Leben einladen würde. Ok, womöglich hatte ich auch nur eine ungefähre Ahnung davon, was mein Bauch schon längst genau wusste: hier schlummerte mein Herzensprojekt. Eine unendliche Lernkurve. Hier wartete meine echte Berufung. Das Leben wollte, dass ich mutig meine sicheren und ausgetretenen Pfade verließ und mich auf meinen neuen und frischen tricky Weg aufmachte, um noch viel mehr über mich und mein Potential zu lernen.

Und so schreibe ich diesen Post heute, fast fünf Jahre später, in unserem studio urbina, welches Alfonso und ich seit zwei Jahren als Creative Space für unsere Arbeit betreiben. Habe meinen alten Job gekündigt und mich im Juli 2017 als Bloggerin und Unternehmerin selbständig gemacht. Und seit November 2018 unterstützen mich Alfonso und Hanna dabei, noch schönere und größere Konzepte und Projekte für den Blog und unsere Partner umzusetzen. I am in love with my #teamtricky! ♥

Proseccotorte für alle & ein tricky Cheers auf Euch!

Manchmal wird mir rückblickend fast ein wenig schwindelig bei all den bahnbrechenden Veränderungen, unglaublichen Erfahrungen, mutigen Entscheidungen und krassen Lernkurven, durch die ich in den letzten 5 Jahren geschritten bin. Viele von Euch begleiten mich seit der tricky Stunde 0. Oft erreichen mich Eure herzlichen und rührenden Mails mit persönlichen Worten. Ich freue mich immer noch riesig über jedes Bild von nachgebackenen Kuchen und Rezepten, die ihr auf instagram postet. Und ich versuche nach wie vor, auf jede Nachricht und jede Frage von Euch persönlich zu antworten. Das ist mein Zeichen der Wertschätzung für Eure Treue, Eure Liebe und dass ihr mein Leben ganz besonders schön und tricky macht!

Darauf ein besonders herzliches CHEERS & schön, dass es Euch gibt! Und jetzt schnappt Euch einen Teller, denn es gibt tricky Proseccotorte! Ok, vielleicht fragt ihr Euch, ob man mit italienischem Schaumwein auch backen kann? Na Si, und wie das geht! Der Prosecco landet zum einen im Kuchenteig und zudem noch in der Himbeersauce, die über die Füllung und zum Schluss über die Torte geträufelt wird. Hey, doppelt proseccot hält besser, nicht wahr? Die Kuchenböden tränken wir nach dem Backen übrigens noch mit einem Zitronen-Rosmarin-Sirup, so werden sie wunderbar saftig. Und die fruchtige Himbeerquarkfüllung macht die Proseccotorte zu einem sexy hexy Kuchenkracher. Seid ihr bereit?

Proseccotorte Himbeerquark trickytine Blogrelaunch

Rezept für Proseccotorte mit Himbeerquarkfüllung & Himbeersauce

gebacken in einer runden Springform mit 22 cm Durchmesser

für die Proseccokuchenböden:
4 Eier, Größe M
1 Prise Salz
325 g feiner Backzucker
350 g Dinkelmehl, Typ 630 oder Weizenmehl Typ 405
100 g gemahlene Mandeln
1 P Backpulver
Abrieb von einer Biozitrone
225 g Butter, in einem Topf geschmolzen und dann leicht ausgekühlt
100 ml Prosecco

für den Rosmarinsirup zum Tränken der Böden:
15 g frischer Rosmarin
250 ml Wasser
125 g Zucker
1/2 Zitrone, davon der Saft

für die Himbeerquark-Creme:
500 g Quark 20% Fettstufe
400 g Creme Fraiche
300 g Himbeeraufstrich ohne Kerne (alternativ geht auch Himbeermarmelade, durch ein Sieb gestrichen)
2 Beutel Gelatine fix à 15 g

für die Himbeersauce:
300 g gefrorene Himbeeren
100 ml Prosecco
3 EL Zucker (oder mehr, wenn ihr die Sauce lieber süßer mögt)
1 Tonkabohne, frisch gerieben
optional: etwas Speisestärke mit kaltem Wasser angerührt, zum Andicken

  1. für die Proseccokuchenböden:
  2. die Kuchenform sehr gründlich ausbuttern – wer sicher gehen will, füllt noch einige Semmelbrösel in die gebutterte Form und schwenkt sie gründlich, so dass die Form innen dünn mit Bröseln bekleidet ist
  3. den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen
  4. die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine 5 Minuten weiß schaumig aufschlagen
  5. das Dinkelmehl mit den gemahlenen Mandeln, Backpulver und Zitronenabrieb gründlich vermischen
  6. Mehlmischung abwechselnd und mit der noch leicht flüssigen, abgekühlten Butter und dem Prosecco in die Eiermischung rühren, und nur noch so lange rühren, bis alles gründlich zu einem glatten Teig vermengt ist
  7. den Kuchenteig in die vorbereitete Springform füllen und bei 170 Grad Umluft im Ofen etwa 45 Minuten backen – mit der Stäbchenprobe testen, ob er durchgebacken ist, evtl. einige Minuten länger im Ofen lassen
  8. sobald der Kuchen gar gebacken ist, aus dem Ofen nehmen, in der Form auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Springform lösen
  9. den komplett ausgekühlten Kuchen in drei gleich hohe Böden schneiden und mit dem Rosmarinsirup (Zubereitung siehe unten) tränken – das macht die Böden schön saftig
  10. die getränkten Kuchenböden luftdicht bis zum Füllen mit der Creme verpacken
  11. für den Rosmarin-Sirup:
  12. Wasser mit Zucker und Zitronensaft aufkochen lassen, den Rosmarin hinzugeben und sanft 40 Minuten köcheln lassen
  13. den Rosmarin auf ein Sieb abgießen, den Sirup auffangen, auskühlen lassen und dann die geschnittenen Kuchenböden damit tränken
  14. für die Himbeerquark-Creme:
  15. Quark, Creme Fraiche und Himbeeraufstrich in eine Schüssel geben, gründlich verrühren und abschmecken – wer es süßer mag, gibt noch etwas Puderzucker hinzu
  16. um der Creme etwas mehr Stabilität zu verleihen, einfach Gelatine Fix Pulver darunterrühren – das dickt die Creme an und macht sie kompakter
  17. für die Himbeer-Sauce:
  18. die gefrorenen Himbeeren mit Prosecco aufkochen lassen – dann durch ein Sieb streichen, die Kerne entsorgen und die aufgefangene Sauce etwa 10 Minuten mit Zucker und Tonkabohne einkochen lassen und abschmecken
  19. wenn Du die Sauce dicker magst, kannst Du sie mit etwas angerührter Speisestärke andicken
  20. Torte zusammensetzen:
  21. einen der drei Proseccokuchenböden auf einen Kuchenteller setzen, mit der Himbeer-Quark-Creme bestreichen, etwas von der Himbeersauce darübergeben. Staple so alle Kuchenböden übereinander und verteile zuletzt die restliche Himbeercreme
  22. Wenn Du magst, kannst Du einen Teil in einen Spritzbeutel geben und einen hübschen Cremekranz außen herum spritzen
  23. Verteile den Rest der Himbeersauce oben auf in die Mitte der Torte und stelle sie bis zum Servieren kalt

tricky tipp: anstatt des Prosecco kannst Du die Kuchenböden auch mit Buttermilch zubereiten. Zur Himbeersaison kannst Du frische Beeren zwischen die Schichten und on top geben. Ich habe mich jetzt in der Wintersaison für gefrorene Beeren entschieden und als Deko für frische Granatapfelkerne.

Proseccotorte Himbeerquark trickytine Blogrelaunch

Proseccotorte Himbeerquark trickytine Blogrelaunch

Proseccotorte Himbeerquark trickytine Blogrelaunch

Proseccotorte Himbeerquark trickytine BlogrelaunchEin besonders großes tricky Salut auf Alfonso & Hanna!

Während der letzten Wochen überarbeitete Hanna rund 350 tricky alte Blogposts. Baute in jedem eine neue und übersichtliche Rezeptstruktur auf. Polierte alle Beitrage und Seiten SEO-mäßig auf Hochglanz. Werkelte wie ein Profi im CSS herum und setzte mit einer Engelsgeduld und viel Humor meine manchmal doch sehr speziellen tricky Ideen um. Hanna, Du bist eine wahnsinnige Bereicherung in allen Lebenslagen, mit Dir verkoste ich am liebsten pfundweise Käse und lache über abstrusen Deutschrap auf DasDing. #ischabtausendnamen. Tausend Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz und dass Du mein tricky life so toll ergänzt und erhellst! ♥

Milchkaffee zum Aufwachen am Morgen. Tägliche Liebesbotschaften über Whats App. Klare Ansagen und hilfreiche Hinweise, wenn mein Blick vernebelt schien. Und eine reibungslose Übernahme aller Steuerbelege, digitalen Erfassungen Aufbereitungen für das Finanzamt. Alfonso ist ja schon seit 15 Jahren mein Fels in der Brandung und mein weisester Berater. Aber in den letzten arbeitsintensiven Monaten wurde mir mal wieder bewusst, dass ich täglich die größte Liebe mit dem großartigsten Ehemann, besten Freund und treuesten Partner erleben darf. Hey, und Du bist forever mein SevDesk-Steuer-Superheld! Tausend Dank dafür, mi amor!  ♥

Proseccotorte Himbeerquark trickytine Blogrelaunch

Proseccotorte Himbeerquark trickytine Blogrelaunch

Prosecco Torte trickytine

tricky 2.0 – Danke, dass ihr mich so treu begleitet!

Der alte Blog war für mich so eine Art kreative tricky Vorschule. SEO optimierte Texte? Reichweitenoptimierung durch Pinterest und Flipboard? Krass foodgestylte Sets? Nach Redaktionsplänen vorproduzierter Content und Weihnachtsplätzchen backen im August? Da war ich gefühlt Universen weit davon entfernt. Ich hatte am Anfang schlichtweg keinen Plan, wie man ein erfolgreiches Blogbusiness aufbaut. Und wisst ihr was? Heute bin ich genau dafür wahnsinnig dankbar, denn ich konnte ganz ohne Druck oder Erwartungshaltung einfach mein tricky Ding auf dem Blog durchziehen. Der Rest ist dann einfach durch meine Ideen, Visionen und Entscheidungen zu dem gewachsen, was ihr heute hier auf dem neuen tricky Blog seht und erlebt.

Ok, und unzählig viele Stunden an Arbeit stecken hier natürlich auch drin. Noch nie in meinem Leben habe ich so intensiv und viel gearbeitet wie in den letzten 5 Jahren. Die Entscheidung, mein sicheres Netz als Angestellte zu verlassen und mich mit meinem Blog selbständig zu machen, hat mich Mut gekostet. So manche schlaflose Nacht habe ich grübelnd verbracht und Fixkosten durchgerechnet. Schlussendlich gehört das wohl auch zum Leben als Entrepreneur dazu. Gott sei Dank wurde ich wohl genetisch mit einer ordentlichen Mixtur aus Wille, Glaube und Waghalsigkeit versorgt. Womöglich die Grundaustattung für jeden, der sich für die Selbständigkeit entscheidet.

Manchmal gleicht meine Tour de Life eher einem schweißtreibendem Marathon oder einer steilen Bergtour. Aber am Ende des Tages hat mich mein Bauch und mein Herz immer zum richtigen Zeitpunkt zu den richtigen Menschen und den richtigen Entscheidungen geführt. Und das wiederum ist für mich der Beweis: Das Leben ist süß, magisch und tricky!

Die Welt mit Staub bedeckt, doch ich will sehn wo’s hingeht,
Steig auf den Berg aus Dreck, weil oben frischer Wind weht,
Hey, alles glänzt, so schön neu!

Schön, dass Du ein Teil der tricky Welt bist – darauf ein herzliches Cheers!
Deine trickytine ♥

P.S. wir freuen uns natürlich sehr über Euer Feedback zum Blog in den Kommentaren. Und wenn ihr immer brandheiß wissen möchtet, was ich gerade im studio auf dem Gasherd koche. Zu welcher Reise wir gerade aufbrechen. Oder Euch Tipps und Tricks zu Foodstyling und Foodfotografie interessieren – dann meldet Euch einfach für den tricky Newsletter an und bekommt ganz bequem alle Rezepte und Infos in Eure Mailbox! Für die Anmeldung scrollt einfach ganz nach unten.

P.P.S. Dankeschön an Eduard für die professionelle und reibungslose Betreuung und Abwicklung unseres Blog-Umzugs und das tricky Design Feintuning!

Prosecco Torte Pinterest Collage trickytine

10 kommentare

verena 20. Februar 2019 - 7:31

Herzlichen Glückwunsche zu BlogGeburstag.
Ich bin stiller genießer deines wunderbaren Seite.
Dank Dir bin ich in den Käsehimmel gekommen….mmhh

Reply
trickytine 20. Februar 2019 - 9:21

Liebe Verena,

ach wie schön! Ist im Käsehimmel noch ein Platz bei Dir frei? Dann buche ich mich da direkt mit ein paar Laibe Berkgäse ein 🙂

Toll, dass Du da bist und herzliche Grüße!
Deine trickytine

Reply
Marina 19. Februar 2019 - 9:18

Liebe Tine,
angefangen hat meine Tricky Blog Liebe mit deinem Rezept für das veganen Shepherd‘s Pie (ich muss aber zugeben, dass ich es entveganisiert habe….das Kartoffelpüree wurde von einer Welle Parmesan überrollt). Über Springlane wurde ich vor ein paar Jahren auf dich aufmerksam und bin seitdem treuer Fan. Wenn ich es durch Kind und Baby aktuell auch nicht regelmäßig schaffe, deine tollen Rezepte nachzukochen…..irgendwann ist wieder mehr Zeit dafür da…..und dann darf ich auch wieder Gin trinke😉.
Also, in diesem Sinne ein Hoch auf dich und dein Team!
Alles Liebe
Marina

Reply
trickytine 19. Februar 2019 - 9:52

Liebe Marina,

also Kartoffelpüree mit Wellen von Parmesan begleitet mich jetzt wohl als Food Phantasie durch den Tag! Der vegane Shepherd’s Pie wird es Dir den köstlichen Käseausrutscher ganz sicher verziehen haben.

Tausend Dank für Deine herzlichen Zeilen und Deine Treue! Und ich finde es total schön, dass Du den Fokus genau da hinlegst, wo Dein Herz schlägt. Und mit Kind und Baby ist da sicher einiges los. Von daher ist es doch vollkommen klar, dass Deine Zeit Deinen Kindern gilt und weniger dem Kochen. Und die Zeit für Gin, die kommt auch wieder. Großes Tonic Ehrenwort! 🙂

Alles Liebe für Euch & herzliche Grüße,
Deine trickytine

Reply
Daniela Hermann 18. Februar 2019 - 12:44

Liebe Tine, ganz schön tricky cool, stilvoll und authentisch Dein neuer Blog – wie Du selbst auch! Herzlichen Glückwunsch zur Version 2.0. und weiterhin viel Erfolg und Freude im Blog-Business! Wenn ich das nächste Mal nach Stuttgart komme, meld ich mich – vielleicht klappts ja mal auf ein Käffchen!
Sonnige Grüße in meine Heimatstadt! Daniela

Reply
trickytine 19. Februar 2019 - 9:48

Ach mensch wie schön, dass mir hier schreibst, liebe Daniela! Des freut mi granademäßig! Und ja, bitte melde Dich beim nächsten Heimatbesuch, ich würde mich so freuen, Dich wiederzusehen!

Auf bald & liebschte Grüße,
Deine Tine

Reply
Jörg Wößner 17. Februar 2019 - 17:58

Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag! TrickyTine 2.0 ist genauso gelungen, wie alles was Du anpackst. Und das Internet ein Stück reicher mit sinnvollem und schönem Content.

Reply
trickytine 17. Februar 2019 - 19:17

Hach mein Jörg!!! Tausend Dank für Deine lieben und schönen Worte Bruderherz! Dicken Kuss! <3

Reply
Sandra Greiß 17. Februar 2019 - 12:15

Liebe Tine,

CHEERS & herzlichen Glückwunsch, zu deinem neuen Blog! Du bist für mich die Beschde und mein Vorbild – großherzig, intelligent, hilfsbereit – du bist einfach eine wunderbare Frau und ich bin froh dich zu kennen. Dies alles spiegelt sich auf deinem Blog und ich freue mich immer wieder über neue Beiträge!
Festes drücken
Sandra

Reply
trickytine 17. Februar 2019 - 12:49

Liebe Sandra, Du tolle Frau! Es ist so schön, dass wir Zwei uns gefunden haben und ich bin Dein tricky Fan!

Auf bald & sonnige Grüße,
Deine Tine

Reply

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen