Fetakäse aus dem Ofen trickytine

Köstlicher Fetakäse aus dem Ofen mit Olivenöl, Zitrone, roten Zwiebeln und Thymian & ein Blick in unseren trickybackyard im Studio Urbina

fetakäse aus dem ofen. oder auch: die köstlichste grillbeilage aller zeiten!

letzten sonntag haben wir mit freunden unseren hinterhof im studio urbina eingeweiht. sogar einen eigenen hashtag auf instagram hat unsere urbane terrazza. na wenn wir damit nicht die ultra gardening hipster sind, dann weiß ich auch net, gell? 🙂

aber bevor ich euch ein bisschen mehr zur entstehung des #trickybackyard erzähle, möchte ich euch vorab auf diese ultra köstliche grillbeilage einladen. sie ist total spontan entstanden, also franzi, marco und alfonso am sonntag die vorbereitungen für das gemeinsame mittagessen vorbereiteten. wir weihten ja nicht nur den hinterhof, sondern auch meinen neuen smoker ein, sprich: der fokus lag eindeutig auf fleisch. würstchen. ach ja, und mehr fleisch.

you say FETA – i say cheeeese!

ich entschied also, dass ich noch gerne einen gebackenen fetakäse für das buffet zubereiten wollte. und so landeten in einer feuerfesten form der fetakäse, einige geviertelte rote zwiebeln, zitrone und frischer thymian. beträuftelt mit herrlichem olivenöl, versteht sich!

brutzelnder käse aus dem ofen ist ja von natur aus schon eine ziemlich abgefahrene angelegenheit. wie sich herausstellte, war die spontane kombi der weiteren zutaten nicht nur sehr köstlich, sondern auch total frisch und fotogen. und so habe ich entschieden, euch das rezept auf jeden fall für den blog aufzuschreiben. das gericht ist schlicht, ergreifend und sehr köstlich. manchmal brauchen die besten dinge des lebens kein klimbim. nicht wahr?

fetakäse ofen trickytine

fetakäse ofen trickytine

Rezept für Fetakäse aus dem Ofen

als grillbeilage oder sommerliches vegetarisches gericht

1 fetakäse mit 200 g
3 kleine rote zwiebeln, geschält und geviertelt
1/2 biozitrone, in achtel geschnitten
3 stängel frischer thymian, gewaschen
olivenöl
zudem: eine ofenfeste auflaufform
  1. den ofen auf 180 grad umluft vorheizen
  2. den fetakäse aus der verpackung nehmen, abtropfen lassen und mittig in der form platzieren
  3. zwiebeln und zitronenviertel drumrum verteilen, den thymian obenauf geben und mit reichlich olivenöl beträufeln
  4. den fetakäse in den heißen ofen geben und etwa 25-30 minuten backen lassen – der käse schmilzt nicht, wird aber schön weich und die zwiebeln, die zitrone, der thymian und das olivenöl geben beim garen ihre aromen ab und bilden einen feinen sud
  5. den heißen käse als grillbeilage oder als vegetarisches gericht mit etwas baguette servieren. guten appetit!

tipp: ich habe den käse nicht gesalzen, da der feta von haus aus reichlich salz mitbringt. ihr könnt nach geschmack noch zum schluss ein paar salzflakes oder auch chiliflakes darübergeben und auch noch etwas olivenöl vor dem servieren. das ergibt sensationell aromatisches öl zum aufstippen mit weißbrot 🙂

wenn dir das leben einen hinterhof gibt – mach einen trickybackyard draus!

2017 renovierten alfonso und ich unser gemeinsames studio – das waren durchaus turbulente, arbeitsintensive und auch beglückende monate. mittlerweile sind wir mit dem gröbsten fertig. alfonso hat seine ersten ausstellungen veranstaltet und arbeitet an neuen kunstwerken und an einer coolen skateboard art serie. ich habe im studio mein office eingerichtet, treffe mich zu meetings mit meinen kunden, koche und shoote im studio, habe die trickyacademy gegründet und halte workshops ab.

ja, dieses studio ist wirklich ein sehr spezieller, kreativer und freier raum, den wir sehr lieben! schlussendlich hatten wir während der renovierungsphase so etwas wie einen tunnelblick für die to do’s im ober- und untergeschoss. irgendwann haben wir dann realisiert, dass am haus hinten noch ein stattlicher außenbereich vor sich hindümpelte. der blick auf wenig attraktive nachbarbalkone und mit kippen vermüllte garagendächer war erstmal nicht so sexy. aber mir war ziemlich schnell klar, dass so eine große hinterhofterrasse im herzen von stuttgart ein geschenk des himmels ist. selbst, wenn der rohdiamant noch sehr raw erschien und ich wusste, dass ich da viel zeit und arbeit investieren müsste: ich hatte die vision von einem einladenden, gemütlichen und grünen hinterhof, in dem wir arbeiten, fotografieren, leben und erholsame stunden verbringen würden.

urban gardening anstatt alter grauer hinterhofromantik

immer, wenn es die letzten monate meine zeit zuließ, stöberte ich auf pinterest nach tollen outdoor inspirationen. sammelte ideen. recherchierte, welche pflanzen auch an eher schattigen plätzen gedeihen. schrubbte den verdreckten uralten steinboden sauber. kratzte moos ab. topfte kräuter um. hing mit alfonso den alten teppichklopfer auf. sprühte meine gartenmöbel von orange auf schwarz. streichelte die ersten hortensienblüten. und mit jedem neuen blättchen grün und jedem neuen fortschritt im trickybackyard wurde ich glücklicher und motivierter, diesen rohen hinterhof zu einem kleinen wohlfühlort umzugestalten.

geduld ist ja nicht meine größte stärke. wenn ich ein projekt angehe, dann will ich eigentlich, dass es am nächsten tag fix, fertig und strahlend dasteht. dieser kleine hinterhof ist so etwas wie meine daily meditation und tricky lebensübung in geduld und achtsamkeit. ich habe verstanden, dass die terrasse stück für stück entstehen möchte. und so hüpft mein tricky herzle jeden tag auf und ab, wenn ich sehe, dass meine ausgesäte kapuzinerkresse wieder ein wenig größer und stärker geworden ist. ich habe super bequeme und schicke outdoorsofas gefunden, die klasse in die chill out ecke passen. diese woche kommt noch ein outdoor teppich dazu, auf den ich mich sehr freue. und so kommt jede woche eine neue pflanze, ein stylishes element und ein wenig mehr leben in unseren außenbereich.

privatssphäre, sichtschutz und vertikale begrünung in einem?

darüber habe ich mir lange gedanken gemacht und eine weile recherchiert. das nachbarhaus ist eine armlänge von uns entfernt, und die balkons bieten mehr einblick in die wohnungen, als mir manchmal so lieb ist 🙂 ein wenig abgrenzung tut da gut, für beide seiten. ich wollte aber auch keine hermetisch abriegelnden holzzäune, und kam so auf die idee, doppelstabmattenzäune in anthrazit zu bestellen.

diese kennt ihr sicher von öffentlichen sportplätzen oder gabbionen. von ihnen habe ich sechs zaunelemente bestellt, mit schellen am bestehenden geländer fixiert und so eine optische abgrenzung erschaffen. sie schneidet uns optisch nicht ab, sondern hüllt uns eher schön ein. die zäune sind zudem super für allerlei hängende kräuter in töpfen, hübsche outdoorlichterketten und jetzt für das bbq haben wir einfach gläser und besteck zur selbstbedienung drangehängt. tricky, gell?

danke für all eure tollen nachrichten, blumigen tipps und ratschläge!

auf instagram habe ich regelmäßig vom fortschritt des trickybackyard berichtet, und war so geflasht, wie sehr ihr mitfiebert und mit welcher liebe und blühendem interesse ihr dabei seid! manche von euch hatten sich sogar als freiwillige gartenpraktikanten angeboten oder wollten bepflanzungspläne mit mir ausarbeiten. gestern abend erreichten mich sogar patenschaftsanfragen für farne. das nenne ich mal tricky flower power! tausend dank dafür, ihr seid einfach die genialsten! ♥

die blumigsten besitos aus dem trickybackyard,
eure trickytine

p.s. im blumenranking um die beste rankpflanze (törööö, wortwitz-le des tages) steht momentan ganz klar die clematis! dicht gefolgt von der bohne! und dann wären da ja noch die ganzen kapuzinerkressebabies! und hängeerdbeeren! (ich vermute fast, bald werde ich mal beim nachbarn gegenüber anfragen, ob ich mich mit all meinen bunten pflanzen einmieten kann. hey, ein trickybackyard kann einfach überall entstehen, gell?)

 

 

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen