rezept linzer torte trickytine backen

Linzer Torte – we call it a Klassiker!

Print Friendly, PDF & Email

ihr lieben! irgendwie ist mir gerade nach mehr zeit im realen leben 1.0, und so habe ich entschieden, dass ich den tricky TU-ES-day und den freaky FREE-day für meine blogposts nutzen möchte. warum? nun, zum einen habe ich freitags frei 🙂 und somit viel zeit und muse, mich ganz bewusst um meinen blog zu kümmern! den an sich so heiligen bloggersonntag werde ich ab sofort lieber mit ausschlafen, amor knutschen, ausgiebigstem frühstücken, baking sessions und freien ideen ganz for me-myself-and-i füllen! und wenn ihr mögt, könnt ihr meinen freitagpost ja auch am sonntag lesen – hey, DAS nenne ich mal revolutionär, oder?

einen großen vorteil hat der freaky FREE-day ja auch für euch: wenn ihr bei mir was feines seht, dass euch zum nachbacken oder -kochen animiert, so könnt ihr direkt in den supermarkt eures vertrauens düsen, die zutaten einkaufen und am wochenende tricky-freshe kuchen genießen! mann, wie ich immer für euch mitdenke, gell!

heute wird es mal wieder höchste zeit für einen „we call it a klassiker“! ihr wisst ja, zusammen mit meiner schwägerin feli backe ich alte familienrezepte nach, die feli dann gesammelt in buchform ihrer italienischen verwandschaft schenken möchte. und ihr bekommt hier auf diesem tricky sender immer schon eine exklusive vorschau auf die bilder und die rezepte guter, alter kuchenklassiker! das nenn ich mal first class cake service, oder?

wir haben bereits einen klassischen käsekuchen gebacken, einen superschwäbischen träubleskuchen, saftig feine joghurtküchlein, einen total fein-kirsch-sahnigen feuerwehrkuchen – und heute führen wir die klassikerkuchenserie mit einer linzer torte fort!

linzer torte

die linzer torte ist ein wirklich köstlicher klassiker, und das älteste rezept dafür entstammt aus dem 17. jahrhundert! sie besteht aus einem dunklen mürbteigboden, der mit zimt und nelken verfeinert wird, und gefüllt wird sie mit ribiselmarmelade (und wer des österreichischen nicht mächtig ist, nimmt einfach johannisbeermarmelade).

Rezept für Linzer Torte

für eine tarteform mit 24 cm durchmesser

für den teig:
300 g weizenmehl
250 g feiner backzucker
150 g kalte butter
250 g mandeln, gemahlen
1 ei
3 EL kirschwasser
2 EL sahne flüssig
3 TL zimt
1 messerspitze nelken gemahlen
abrieb von der biozitrone
1 TL back-kakao
restliche zutaten:
500 g johannisbeermarmelade
1 eigelb zum bestreichen

  1. die butter unter das mehl schneiden, die anderen zutaten in der liste bis zum kakao hinzugeben und rasch zu einem glatten mürbteig verkneten
  2. teig in folie einschlagen und eine stunde im kühlschrank ruhen lassen. die tarteform ausbuttern
  3. ofen auf 170 grad umluft vorheizen
  4. 2/3 des gekühlten teiges auf einer bemehlten unterlage rund auswellen, und in die tarteform geben, den rand hochziehen
  5. die johannisbeermarmelade auf dem boden verteilen
  6. den restlichen teig auswellen, streifen ausrädeln und gitterförmig über die marmelade legen. mit eigelb bestreichen
  7. backzeit: ca. 40 minuten

_D3X1728

linzer torte

linzer torte

diese linzer torte hat mich geschmacklich in den siebten kuchenhimmel geschossen! total saftig, zart mürbe, mandelig, süß, marmeladig, fein würzig durch den zimt und die nelke….ein traum in torte! in den originalrezepten steht, dass man die linzer torte gut eine woche vorher bäckt und dann an einem kühlen ort durchziehen lässt. für mein nächstes date mit dieser köstlichkeit habe ich mir das ganz fest vorgenommen – leider ohne garantie, dass sie die erste nacht überleben wird! 😉

linzer torte

die liebe sarah vom knusperstübchen zelebriert 1jährigen bloggergeburtstag & hat ihr blogzuhause ganz hübsch aufgemotzt! zur feier veranstaltet sie eine knusper o´clock, und freut sich über weihnachtlich angehauchte backzaubereien für ihren knuspertisch! na da reiche ich doch glatt meinen knusprigen kuchenklassiker ein, und schmettere sarah ein herzliches: „happy knusper to you!“ ♥

knusper o clock

in diesem sinne sagen euch die linzer spezialität und die trickytine SERVUS ♥ BABA ♥ PFIAT EUCH ♥ und genießt diesen freitag und euer wochenende mit viel liebe und einem feinen stückchen kuchen!

linzer torte

2 kommentare

Trickytine 27. November 2015 - 13:25

oh, das freut mich so sehr zu hören! mille grazie! (wann soll ich dann zweimal die woche genau sein?) 😉

herzliche grüße!
deine trickytine

Reply
Corte Campioli 24. November 2015 - 17:48

Ein absolutes Highlight! Werde dieses Rezept mit nach Italien nehmen und in meinem Hotel anbieten! Wahrscheinlich werde ich diesen Klassiker mindestens 2 x die Woche backen. Vielen Dank Tine für dies leckere Rezept.
Un dolce travlgente!

Reply
Trickytine 9. Dezember 2014 - 10:16

lieben dank <3 das rezept ist ein ganz altes familienrezept von der freundin meiner schwägerin, und das schmeckt man einfach! (früher hatte man irgendwie noch nicht so viel angst vor butter und eiern) 🙂

herzliche grüße!
deine trickytine

Reply
Gesunde Einhörner essen Regenbogenblumen 8. Dezember 2014 - 20:22

Uiiii der Kuchen ist wirklich gelungen! Perfekte Umsetzung und ich liebe einfach Johannisbeermarmelade. 😉
Alles Liebe <3

Reply
Trickytine 18. November 2014 - 15:56

klasse, da bin ich mal gespannt, wie euch die linzer torte zum start in die adventszeit schmecken wird! viele liebe grüße! trickytine

Reply
Anita Kunert 15. November 2014 - 19:57

Mein absoluter Lieblingskuchen…werde dein Rezept zum 1.Advent nachbacken !!! Danke

Reply
Trickytine 14. November 2014 - 12:57

liebe sarah, na dann ist die linzer torte ja ein perfektes mitbringsel zu deiner tea party! und ich glaube fast….die könnte dir schmecken 😉 also ich fand sie unglaublich lecker!

freue mich auf unsere kuchensause & nochmals: happy knusper to YOU! einfach toll, was du innerhalb deines bloggerjahres umgesetzt hast, das ist einfach großartig!

un besito!
deine christine, die trickytine 🙂

Reply
Das Knusperstübchen 14. November 2014 - 10:53

Woooow, liebe Trcikytine, das ist ja ein Prachtstück von einem Klassiker. Ich habe persönlich ja noch niiie Linzer Torte gegessen. Wie schön, dass sie jetzt auf meinem „virtuellen“ Geburtstagstisch von Dir serviert wird und dann auch noch so hübsch fotografiert. Vielen lieben Dank. Ich geh Dich jetzt mal, noch leicht taumelnd pinnen und wünsche Dir einen wundervoll entspannten freaky Free-Day und natürlich ein noch besseres Wochenende. 🙂
Liebe Grüße
Sarah

Reply

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen