paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

Meeresfrüchte Paella, oder: über la familia, Meeresbewohner und die leckerste Paella de Mariscos

Print Friendly, PDF & Email

tricky family & friends geht in die nächste runde. und zwar in die spanische! schon lange wollte ich beim nächsten wiedersehen mit meinen schwiegereltern die gelegenheit nutzen, meine kleine rezeptekladde zücken, meine kamera bereithalten, eine flasche rotwein aufmachen – und dann mit ihnen ihre köstliche paella de marisco zubereiten, und endlich alle handgriffe, tricks, kniffe und tipps in wort und fotos für meine familie, freunde und natürlich euch alle da draußen festhalten. habt ihr lust auf bilder? also ich meine wirklich: viele, viele bilder? ich habe nämlich mal wieder wie ne wahnsinnige fotos geschossen, einfach, weil ich bei all den vielen tollen zutaten, den interessanten arbeitsschritten und der genialen paella nicht anders konnte! (solltet ihr das rezept ausdrucken wollen so könnt ihr rechts oben auf „print“ drücken, und dort auch auswählen, dass nur der text gedruckt werden soll – außer, ihr habt den dringenden wunsch, ein paella bilderbuch in den print zu schicken!) 😉

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

meine schwiegereltern waren die letzten wochen zu besuch, und so haben wir direkt die gelegenheit genutzt, und einen tag ausgemacht zum paella kochen, inklusive gemeinsamen einkauf beim spanischen feinkosthändler. wenn meine schwiegermutter frischen fisch oder fleisch kauft, dann stehe ich immer genau beobachtend dabei – sie hat ein super geschultes auge und ein feines händchen, und sieht sofort, ob die ware gut und frisch ist! sie kauft auch sehr gerne seeteufelkopf (googelt das ding mal, es sieht wirklich furchterregend aus!), und kocht aus dem kopf und karkassen frischen sud, genannt „caldo“. das ist eine fischbrühe, die so voller power ist, dass es euch die schuhe auszieht und ihr nie mehr brühe aus dem glas wollt! ich schwör!

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

immer, wenn wir in spanien zu besuch sind, dann stehe ich zu gerne mit petra und alfonso in der küche – schaue zu, lerne, schnuppere, verkoste, genieße, staune und befinde mich im spanischen food paradies: tortilla! boquerones! migas! flan! zarzuela! churros! die beiden haben ihr leben lang für ihre familie gekocht und sie versorgt, und das spürt und schmeckt man einfach heraus! sie haben das gefühl für frische zutaten, für handgriffe, für abläufe, für die zubereitung der lebensmittel. jede sauce, jede tortilla, jedes tapa strotzt nur so vor geschmack und bodenständigkeit, und ich liebe das essen meiner schwiegereltern sehr! die beiden sind ein echtes dreamteam, sind perfekt aufeinander eingespielt und helfen sich immer gegenseitig. von den beiden durfte ich bereits viel lernen, über das leben, den respekt, den zusammenhalt in der familie und die freude am genuss und der ursprünglichkeit, und das finde ich total schön!

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella ist ein must eat, wenn wir in spanien sind, und ich habe schon oft zugesehen und assistiert, wenn alfonso sie zubereitet hat. einer der leitsätze meines schwiegervater dabei ist: „immer mit der ruhe.“ und darum geht es bei der paella wirklich! wenn man einmal verstanden hat, wie die abläufe sind und gut vorbereitet in die heiße phase geht, dann ist so eine paella tatsächlich eine recht easy sache. so easy, dass man nebenher immer ein glas küchenwein trinken und ein wenig plaudern kann. ein gericht ganz nach meinem geschmack! 🙂

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

 zum plaudern fehlte mir diesmal doch die zeit, denn ich sprang zwischen meinen werkelnden schwiegereltern, kameraauslöser, kühlschrank, zutaten, rezeptebüchlein und herd in der küche herum, um alle, wirklich alle arbeitsschritte festzuhalten! ganz elementar wichtig für die perfekte paella ist zudem: frischeste zutaten! eine gute vorbereitung & mis en place! geduld & zeit! und natürlich eine horde hungrige la familia, mit der man die paella gemeinsam genießen kann!

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine
paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine
paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine
paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine
paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine
paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

nach den wichtigsten vorbereitungen muss aber auch immer noch zeit sein für „la vaca“. übersetzt auf deutsch sprechen wir von „die kuh“ – mit der hat diese feine spanische tradition, die speziell in la mancha so genannt und vor dem mittagessen zelebriert wird – aber nichts zu tun. eher bedeutet dies „pica pica“, oder auch ein „aperitivo“, also kleinigkeiten, die man vor der eigentlichen mahlzeit mit einem glas wein genießt. ganz oft ist das ein toller manchegokäse, oder lomo (gepökelte und luftgetrocknete schweinelende), würzige chorizo, selbst eingelegte oliven oder wie bei uns – boquerones fritos (frittierte sardinen) und gambas con ajo (knoblauchgarnelen).

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine-141
paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine
paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine
aber nun zum star des tages: der meeresfrüchte paella! seid ganz herzlich eingeladen in unsere küche, setzt euch hin, schnappt euch ein glas tinto, kostet vom manchego, riecht das feine aroma von meer und gemüse und genießt eine runde mit! (und macht euch darauf gefasst, dass die lautstärke bei so einem spanischen familienessen um einige pegel ansteigt. das ist völlig normal und muss so sein!)
paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

Rezept für spanische Paella de Marisco

für eine große paellapfanne und 10 personen / für eine kleinere menge, einfach die zutaten runterrechnen

1 kg miesmuscheln, frisch
1 kg venusmuscheln, frisch
700 g mini calamares oder sepia
20 gambas (pro kopf rechnet man zwei stück)
2, 5 liter wasser (zum kochen der muscheln)
1 kilo paella reis (pro kopf rechnet man 100 g reis)
5 EL natives olivenöl, für das anbraten des gemüses und der calamari
2 große, rote paprika
2 große, saftige tomaten
2 große weiße zwiebeln
1 ganze knoblauchknolle
1 kleiner bund blattpetersilie
1/2 TL safranfäden
1,5 – 2 EL fleur de sel, gestrichen

vorbereitungen meeresfrüchte:

  1. miesmuscheln & venusmuscheln in eine waschschüssel geben, und gründlich mit kaltem wasser abspülen und putzen
  2. die muscheln abgießen, solche mit beschädigter schale oder geöffnete entfernen und weg werfen
  3. die gesäuberten, geschlossenen muscheln mit 2,5 liter wasser in einem topf aufkochen lassen
  4. nach dem ersten aufkochen, die hitze runterdrehen und auf kleiner flamme so lange kochen, bis sich alle muscheln komplett geöffnet haben
  5. die muscheln durch ein sieb abgießen, das muschelwasser dabei auffangen, das benötigen wir später noch!
  6. die muscheln abkühlen lassen – muscheln, die sich nicht geöffnet haben, weg werfen
  7. das muschelfleisch aus den venusmuscheln entfernen und zur seite geben, die muschelschalen weg werfen
  8. die leere schale der miesmuscheln entfernen, die zweite miesmuschelschale mit dem muskelfleisch zur seite geben
  9. die calamares sorgfältig unter kaltem wasser waschen, die äußere haut entfernen, die tentakel abschneiden und entfernen
  10. die calamares in kleine stücke schneiden
  11. die gambas unter kaltem wasser abspülen, und zur seite stellen

vorbereitungen gemüse:

  1. tomaten klein schneiden, blattpetersilie von den stängeln zupfen, und alles im blitzhacker fein zerkleinern
  2. paprika klein schneiden, zwiebeln klein schneiden, knoblauch schälen und grob hacken
  3. die paprikastücke in einer pfanne in olivenöl bei mittlerer hitze glasig anschwitzen
  4. die knoblauchzehen hinzugeben, und einige minuten mit garen
  5. zwiebeln oben auf in die pfanne geben, einige minuten bei sanfter hitze durchdampfen, dann alles weich dünsten
  6. die paprika-zwiebel-knoblauch mischung im blitzhacker fein zerkleinern

weitere schritte:

  1. die calamaristücke in einer pfanne mit olivenöl anbraten, und bei mittlerer hitze etwa 5 minuten dünsten
  2. nach 5 minuten, die pürierten tomaten mit petersilie hinzugeben, und weitere 5 minuten sanft köcheln lassen
  3. danach den pürierten paprika-knoblauch-zwiebel mix hinzugeben, und alles nochmals 10 minuten sanft köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren
  4. die gambas mit schale in die sauce legen, und einige minuten sanft durchziehen lassen, bis sie sich lachsrosa färben
  5. die pfanne von der hitze nehmen

solltet ihr keine frischen muscheln bekommen, und auf vorgekochte muscheln zurückgreifen müssen, dann verwendet als kochsud für die paella am besten eine fischbrühe. diese könnt ihr ganz einfach auch selbst herstellen: verwendet 2 kg ganzen, weißen meeresfisch mit kopf, z.b. merluza (seehecht) oder 2 kg fischkarkassen (kopf & gräten), z.b. vom seeteufel. den fisch mit 2,5 liter kaltem wasser und etwas salz in einem topf aufkochen, und dann bei ganz sanfter hitze ca. 40 minuten sanft köcheln lassen, zwischendurch den schaum abschöpfen. danach den sud durch ein feines sieb oder ein tuch abpassieren und auskühlen lassen.

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

 paella fertig stellen:

  • safranfäden in einem mörser fein zermahlen
  • paellapfanne auf den herd oder einen typischen paella gasbrenner stellen und erhitzen
  • die zuvor erstellte calamares-gemüse-gambi sauce in die paellapfanne geben
  • das muschelkochwasser bzw. den fischsud auf etwa 2,3 liter abmessen
  • das kochwasser, das muschelfleisch der venusmuscheln, den gemahlenen safran und 1,5 EL fleur de sel zugeben, umrühren und sanft aufkochen lassen – dann erneut abschmecken und evtl. nochmals salzen
  • den paella reis locker und gleichmäßig in die flüssigkeit verteilen
  • bei mittlerer hitze etwa 20 minuten sanft kochen, bis die flüssigkeit fast verdampft und der reis bissfest ist – sollte der reis noch zu fest sein nach der kochzeit, einfach noch etwas flüssigkeit nachgießen
  • die pfanne evtl. drehen, damit die hitze gleichmäßig überall hinkommt, aber nicht zu viel rühren – es ist kein risotto
  • zum schluss die hitze abdrehen, ein küchentuch über die paella legen, und noch ca. 5 minuten ziehen lassen
  • die halben miesmuscheln mit der schale dekorativ verteilt in die paella stecken, den rotwein einschenken, alle an den tisch bitten & ESSEN! !qué aproveche!

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

vielen dank an euch, petra & alfonso, muchas gracias por el precioso dia ♥ und für all eure fürsorge und eure freude, die ihr uns schenkt und euer kostbares wissen, dass ihr mit uns teilt! ich hätte mir keine tolleren schwiegereltern wünschen können!

auf diesem wege un beso an den kompletten rest der la familia, auch wenn ihr nicht alle beim paella essen dabei wart – wir haben für euch mit angestoßen & genossen! un abrazo an feli, fabri, felipe, jana, luca, alon, josé, nuria, javi, isolde, luis und mi amor alfonso, por supuesto!

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

und euch out there sende ich muchos saludos & eine runde sol y amor!
eure trickytine

paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

p.s. zum schluss kann ich´s euch ja verraten: an sich mag ich ja gar keine muscheln. oder paprika. gambas esse ich auch nur so ein bis zwei. aber diese paella ist eine ausnahme – die liebe ich mit all ihren meereskrabbelviechern und nachtschattengewächsen! (ich bin eine frau, und bin damit automatisch mit dem genetischen freifahrtsschein für eine flexible meinungsänderung geboren und ausgestattet.) 🙂

p.p.s. manche von euch mögen nun denken – frische muscheln? im sommer? müssen wir gar den juni in juRni umbenennen, um konform mit der alten regel zu sein, „muscheln nur in monaten mit R?“? nein, denn dieser leitsatz entstammt noch einer zeit, als die kühlkette und der transport von frischen muscheln noch nicht so perfektioniert war wie heute. in spanien bekommt man quasi durchgehend im jahr frische muscheln, und auch wir haben sie in guter qualität hier in stuttgart beim fisch großmarkt kaufen können.

p.p.p.s. während wir die paella zubereiteten, fragte mich mein schwiegervater: „hast du die tomaten schon für das internet fotografiert?“, oder „mach noch ein fotos von den gambas!“, und auch „tine, fotografiere den safran, dass die leute das sehen!“ – das nenne ich mal blogverständnis par excellence, und zwar bis ins letzte detail!
und das finale p.p.p.p.s. – so sah die küche dann zum schluss nach der sause aus, denn: nach der paella ist vor der paella! olé!
paella de marisco meeresfrüchte paella trickytine

1 kommentar

Trickytine 16. September 2016 - 16:32

jià su, liebe maria! tausend dank für deine so schöne nachricht! ich freue mich sehr und sende dir ganz herzliche grüße nach saloniki! (griechenland steht auf unserer reiseliste für 2017 – es wird höchste zeit!) 🙂

deine christine <3

Reply
Aachen Maria Theos Pinte 30. August 2016 - 13:40

Liebe grüße
aus SALONIKI Nord Griechenland Cristine.

Deine Bilder sind wunderschööööööööööööööööön.
Die allerbesten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Gastronomie Explosion der ´70er und ´80er Jahre in Deutschland ( die ich als Studentin in Aachen miterlebt hatte )
hat Früchte getragen.
Mach weiter so.

Maria

Reply
Trickytine 23. Juni 2015 - 22:15

pssst….liebe anja…..ich bin da TOTAL bei dir! mit muscheln kann man mich an sich jagen! aber so minigarnelen, die gehen gerade noch so 🙂 die paella schmeckt übrigens auch köstlich mit hühnchenschenkeln! oder vegetarisch mit viel gemüse! in zentralspanien, weit ab des mittelmeers, gibt es die paella auch mit schnecken oder kaninchen. das überfordert mich aber beides 🙂 da esse ich lieber noch brav alle muscheln vom teller!

lieben dank für deinen schönen besuch und deinen warmen kommentar! ich freue mich sehr!

deine trickytine

Reply
Trickytine 23. Juni 2015 - 22:11

hola mi guapa katja!

aber ganz klar wirst du hier mit adoptiert, so eine spanische großfamilie kann ja überhaupt niemals nie groß genug sein! wir klöppeln uns einfach eine pfanne mit dem durchmesser eines kleinwagens, dann werden wir bestimmt alle satt! was villa arriba kann, das können wir doch längst, gell?

hach, ich freu mich einfach immer wieder aufs neue über deine lieben besuche, deine lustigen kommentare und dass du so mit leib und seele hier dabei bist. das spür ich und das ist einfach schön <3 danke dir dafür!

darauf ein gläschen in ehren, des kann uns keiner verwehren!
SALUT & liebe grüße!

deine christine 🙂

Reply
Anja Bamminger 19. Juni 2015 - 20:11

Also, das sieht wirklich unglaublich gut aus. Tolle Fotos. Und Paella mag ich auch ganz gerne. Zu dumm nur, dass ich überhaupt gar keine Meeresfrüchte mag 🙂 Da kommen allerhöchstens so ganz kleine eingelegte Minigarnelen ran 🙂 Haha
Aber trotzdem, sieht wirklich lecker aus.
Liebste Grüße,
Anja

Reply
stilettosandsprouts.de 19. Juni 2015 - 16:27

Aaaah liebe Christine, jetzt musste ich doch mal gleich vorbeischauen…

aaaah, was soll ich sagen? Darf ich bitte auch irgendwie mit in diese Familie? Adoption?? Siehst du da Möglichkeiten?? 😀 Ich finde das sooo schön, wie du über die Familie schreibst und über deine Schwiegereltern, wow. Großartig ist auch, dass dein Schwiegervater fragt, ob du auch nur ja alles fotografiert hast. Sehr gut! Das meint man ja nicht, gell? Finde ich top! Und die Fotos erst… boaaah! Ich find das immer toll, wenn du von so richtigen Kochsessions berichtest – wie mit Änky oder die Burgersause. Da kommt die Freude am Leben, am Kochen, am Essen und an der guten Zeit mit Freunden und Familie so richtig rüber! Nicht zu vergessen die Freude am Trinken! Ääääh… also ein Gläschen in Ehren und so, hahaha, nicht dass hier ein falscher Eindruck entsteht, gell. Des wolle mer awer net!! 😀

Duuuu, ich wünsche dir (nochmals ;-)) ein ganz tolles WE! :-*
die Katja

Ach so, was ich natürlich noch sagen will: Tolles Rezept! Ich glaube es sofort, dass diese Paella ganz ganz göttlich schmeckt. Super! <3

Reply
Trickytine 19. Juni 2015 - 12:57

hola guapa!

du wärst die geborene spanierin! glutäugig, temperamtvoll, sinnlich, genussmensch, emotional, warmherzig, und du magst rotwein und gambas. evtl. hat sich das karma einfach in der adresse geirrt, und dich anstatt nach südspanien nach oldenburg ausgeliefert?

(worüber ich aber ausgesprochen glücklich bin! womöglich wärst du eine berühmte flamencotänzerin geworden, und wer weiß, ob ich dich dann als „maria carmen ruiz sanchez“ in diesem leben überhaupt getroffen hätte? nicht auszudenken!)

#wirvier & un besito!
deine christine

ach, und du wärst das geborene händmodel, das ist eh klar!

Reply
Lisbeths 19. Juni 2015 - 11:27

Liebe Christine, ich habe soeben 37 Minuten mit Ex King Juan gesprochen und ihn inständig gebeten, meinen Adoptionsantrag nach ganz oben auf den Stapel zu legen! Ich hoffe er hat meinen Norddeutschen – Spanischen – Oxford – Akzent verstanden;)

Wunderhübsche emotionale Bilder!!

Ich bin verliebt!

xxx

#wirvier

(im nächsten Leben werde ich dein Handmodel)

Reply

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen