thermomix rote beete suppe vegan dinkel vollkorn brötchen

Aus dem Thermomix: vegane Rote Beete Suppe und Dinkelvollkornbrötchen

thermomix-rezept: vegane rote-bete-suppe mit dinkel-vollkornbrötchen

heute starten wir mit einem fantastischen süppchen! das wärmt bauch, seele und herz zugleich. da ich derzeit den traum aller hausfrauen – einen thermomix – babysitten darf, wurde die bete direkt darin verarbeitet, und zwar in einer köstlichen veganen variante. so schnell konnte ich gar nicht schauen, wie das süppchen gekocht und ganz fein püriert war. und weil der starke thermomix sogar ganze getreidekörner zu feinem mehl verarbeiten kann, gibt es frisch gebackene dinkelvollkornbrötchen dazu!

vegane rote beete suppe thermomix

vegane rote beete suppe dinkelvollkorn brötchen thermomix

Rezept für vegane Rote-Beete-Suppe mit Ingwer und Kokosmilch

2 schalotten
400 g rote beete, frisch (es geht auch wunderbar vorgekochte & vakuumierte)
150 g kartoffeln
1 kleines stück ingwer
50 g olivenöl
600 ml gemüsebrühe
abrieb von der biozitrone
100 ml kokosmilch
salz, pfeffer, chili frisch gemahlen

für die Dinkelbrötchen

6 stück, nach diesem rezept

220 g dinkelkörner
100 g roggenkörner
50 g karotten
1 TL salz gestrichen
1,5 EL balsamicoessig
1/2 würfel hefe
250 g lauwarmes wasser
50 g kürbiskerne

  1. schalotten schälen, und im thermomix auf stufe 5, vier sekunden zerkleinern
  2. rote beete waschen, endstücke entfernen, in grobe stücke schneiden (ich habe sie ungeschält verarbeitet, wer mag, kann sie auch noch schälen). kartoffeln schälen und grob zerteilen, ingwer schälen
  3. rote beete, kartoffeln und ingwer in den mixtopf geben und 10 sekunden auf stufe 5 zerkleinern
  4. öl hinzugeben und 6 minuten varomadünsten, bei stufe 1 
  5. dann brühe hinzugeben und 20 minuten bei 100 grad auf stufe 1 kochen
  6. nach der kochzeit gewürze, zitronenschale und kokosmilch hinzugeben, und 20 sekunden auf stufe 8 pürieren
  7. suppe mit kokosmilch und koriander oder petersilie anrichten

die zubereitung ohne thermomix

  1. olivenöl erhitzen, schalotten und ingwer kleinhacken und glasig andünsten
  2. rote beete und kartoffeln schälen, grob zerkleinern und in den topf geben. mit gemüsebrühe auffüllen und gemüse weich kochen
  3. zitronenabrieb, kokosmilch und gewürze zugeben und mit dem stabmixer pürieren
  4. suppe mit kokosmilch und koriander oder petersilie anrichten

für die Dinkelbrötchen

  1. eine brötchenbackform ausfetten, backofen auf 220 grad ober-unterhitze vorheizen
  2. dinkel- und roggenkörner in den mixtopf geben und 1 minute auf stufe 10 mahlen, dann umfüllen
  3. karotten schälen, und im mixtopf 6 sekunden auf stufe 6 zerkleinern
  4. das mehl und alle restlichen zutaten zu den karotten geben, und 4 minuten mit der knetstufe vermengen
  5. den fertigen teig in die ausgefettete brötchenform geben (der teig ist recht feucht und klebrig, das ist normal) 
  6. die brötchen bei 220 grad 25 minuten backen, dann auf 200 grad runterdrehen und nochmals 10 minuten fertigbacken

thermomix vegan rote beete suppe

vegane rote beete suppe dinkelvollkornbrötchen (17)

habt ihr lust auf mehr rote bete rezepte?

dann klickt euch hier zur powerknolle, und probiert tolle rote bete knödel oder einen herzhaften rote bete schmarrn.

♥ eure trickytine

p.s. an meinen liebsten bruder! leider sind dein thermomix und die trickytine unbekannt verzogen. wenn du den thermo also wieder abholen willst – wir sind weg. (aber wir schreiben dir gerne ein paar ansichtskarten, damit du uns beide nicht allzu sehr vermissen musst! thermo-tschüssi-kowski!)

thermomix rote beete suppe vegan

 

2 kommentare

Trickytine 29. März 2016 - 19:31

ja genau, das ist thermomixmandarin 🙂 schau mal, das suppenrezept ohne thermomix habe ich auch noch aufgeführt, unter dem ersten zubereitungstext.

viele grüße!
trickytine

Reply
John Watson 29. März 2016 - 17:51

Und wie macht man das Ganze wenn man keinen Thermomix hat? Das ist ja wie ne Fremdsprache haha ^^

Reply
Trickytine 21. November 2014 - 18:00

ooohhhh das finde ich einfach TOLL <3 schön liebe daniela, dass dir das süppchen gut geschmeckt hat, ein hoch auf die rote beete! 🙂

Reply
Daniela Haberstroh 20. November 2014 - 19:10

Sehr, sehr lecker!! Teller ist ratzeputz leergegessen

Reply
Trickytine 13. November 2014 - 9:46

the red beast!!! 🙂 musste gerade sehr lachen, beim lesen deiner zeilen, meine liebe sarah! als kind habe ich mich der roten beete auch strikt verweigert, die war mir einfach zu dubios. mit meiner fastenkur habe ich sie wieder entdeckt, und sie ist ne echt tolle powerknolle! ach, und wenn das süppchen zu beetig ist, versuchs doch mal mit dem legendären beete-schoko-kuchen! der ist ganz toll und das untergemogelte rote biest sticht nicht so stark hervor 😉

liebste beetige grüße!
deine trickytine

Reply
Das Knusperstübchen 12. November 2014 - 20:16

Oha so langsam muss ich der roten Beete auch noch einmal eine Chance geben. Meine letzte Erinnerung an dieses rote „Biest“ stammt leider noch immer aus der Schulkantine, in der es meist generell nicht ganz so gut roch und die rote Beete, die es zu Kartoffelstampf o.ä. gab, sah mir einfach immer viel zu blutig aus. 😀 Deine Suppe natürlich gar nicht und die Brötchen, himmlisch. 🙂
Liebe Grüße
Sarah

Reply
Trickytine 12. November 2014 - 13:13

so ein schönes feedback von euch <3 wisst ihr, wie sehr mich das gerade freut?! ganz wahnsinnig! DANKE ihr lieben! :*

Reply
Our Food Stories 12. November 2014 - 10:59

super idee!! und diese suppe haut mich total vom hocker!! diese farbe, diese fotos…ein tarum <3

Reply
Trickytine 11. November 2014 - 16:30

hip-hop-don´t-stop-put-your-hands-up-in-the-air-jump-around-jump-around-jump-up-jump-up-and-get-down!!!!
😀 hab SO gelacht beim lesen deiner zeilen, knick-knack & flip-flop meine liebe steffi! du gesunde lustige nudel du <3

und es war wirklich so, als ich dieses vegane süppchen gekocht habe am sonntag, da habe ich ganz fest an dich gedacht! die rote beete verbindet, gell! und happy healthy living ja sowieso.

tip-top-don´t-stop!
deine trickytine

Reply
Healthyhappysteffi 11. November 2014 - 15:24

Yeah, Yeah, Yeah!! Tip Top, Knick Knack, Flip Flop!! Und auch noch vegan!! Ich freu mich!! Und werde sie garantiert mal nachkochen <3 <3 Tolle Bilder auch mal wieder, meine Liebe!!

Reply

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen