Erdbeer Flammkuchen trickytine

Sommerlicher Blätterteigflammkuchen mit Zucchini, Ziegenfrischkäse, Erdbeeren, Parmaschinken und Minze

ruck zuck sommersnack!

wenn eines ganz sicher in meinem kühlschrank eine dauerkarte hat, dann ist das immer eine rolle fertiger blätterteig. (okeh, und eine flasche kalter riesling steht eigentlich auch immer in der pole position bereit). ich mag fertigen blätterteig total gerne und habe auch überhaupt keine foodbloggerskrupel, diesen in vielen meiner rezepte einzusetzen. blätterteig selber zu machen ist nämlich ziemlich aufwändig, und es gibt wirklich hervorragende fertige blätterteige im kühlregal.

heute bereiten wir einen super feinen sommersnack zu: blätterteigflammkuchen! wir lieben ihn in jeglichen varianten: im winter bereite ich ihn gerne mit reichlich schmand, speck, roten zwiebeln und frischer birne zu. im frühling gibt es ihn oft mit dem ersten bärlauch und lachs. und heute packen wir ein potpourri an sommerlich köstlichen darstellen on top!

blätterteigflammkuchen trickytine zucchini erdbeeren ziegenfrischkaese

flammkuchen trickytine zucchini erdbeeren ziegenfrischkaese

blätterteigflammkuchen geht einfach immer!

ihr könnt den blätterteigflammkuchen direkt heiß aus dem ofen genießen. er schmeckt aber auch super lauwarm als snack. und da ich ja eingangs erwähnte, dass neben der rolle blätterteig auch meist eine flasche riesling liegt, nutzen wir doch einfach die gunst des sommers und ziehen die mit auf. prost ihr lieben, auf diesen wunderbaren sommer!

mehr blätterteiginspirationen findet ihr übrigens hier: empanada aus blätterteig, beef wellington tricky style oder eine nektarinen tarte tatin 

 

Rezept für Blätterteigflammkuchen mit Zucchini, Ziegenfrischkäse, Erdbeeren, Parmaschinken und Minze

für ein blech blätterteigflammkuchen und zwei personen als hauptspeise oder vier personen als vorspeise

1 rolle fertiger blätterteig aus dem kühlregal
1 becher schmand (200 g)
1 becher ziegenfrischkäse (125 g)
1 mittelgroße zucchini
1 handvoll erdbeeren, gewaschen, geputzt und geviertelt
150 g parmaschinken
1 handvoll frische junge minzblätter
optional: ein paar zuchiniblüten
zum würzen: fleur de sel, pfeffer, olivenöl
  1. den ofen auf 170 grad umluft vorheizen
  2. den schmand mit dem ziegenfrischkäse glatt rühren und mit etwas salz und pfeffer würzen
  3. den blätterteig auf einem backblech ausrollen, die schmand-ziegenfrischkäsecreme gleichmäßig auf den blätterteig streichen und das blech in den heißen ofen geben
  4. bei 170 grad umluft etwa 20-22 minuten backen lassen
  5. währenddessen die zucchini waschen, die endstücke abschneiden und in feine scheiben hobeln
  6. die zucchinischeiben nach 20 minuten backzeit auf dem flammkuchen verteilen und nochmals 5 minuten mitbacken lassen 
  7. den flammkuchen nach der backzeit aus dem ofen nehmen, die erdbeeren darüber verteilen, den parmaschinken etwas mit den fingern auseinanderzupfen und auf den flammkuchen geben
  8. zum schluss die minzblätter und die zucchiniblüten (ich hatte diese halbiert) darüber geben, den flammkuchen mit etwas olivenöl beträufeln und nach wunsch noch mit salz und pfeffer würzen

tipp: wer mag, gibt noch ein paar geröstete pinienkerne darüber. ist mir nach dem essen eingefallen und passt sicher hervorragend 🙂

noch’n tipp: wem die kombination mit minze zu gewagt ist, der tauscht ganz einfach gegen frische kräuter seiner wahl, wie basilikum, rauke oder glatte petersilie

blätterteigflammkuchen trickytine zucchini erdbeeren ziegenfrischkaese

wie esst ihr euren flammkuchen am liebsten? und was muss eurer meinung nach unbedingt drauf?

ganz liebe und sommerliche besitos!
eure trickytine ♥

4 kommentare

Trickytine 30. Juni 2017 - 10:46

am liebsten würde ich ja mal wieder mit dir am tisch sitzen und plaudern, pizza essen und weißwein trinken. ist schon ein jahr her…verrückt oder? <3

un besito & euch einen schönen sommer, mit wenig regen in berlin 🙂 hoffe, ihr seid trocken geblieben!
deine tine

Reply
LovelyLink -Foodblog aus Berlin- 29. Juni 2017 - 15:40

Das kannst du laut sagen!!Mega fotogen und super lecker der Flammkuchen! Toll in Szene gesetzt wie immer! Und rate mal, was es bei uns zum Abendessen gibt?? Liebste Grüße aus Regenhausen�

Reply
Trickytine 29. Juni 2017 - 11:58

liebe marina, so eine köstliche kombination! birne kommt im spätsommer auch ganz oft auf unseren flammkuchen, mit blauschimmelkäse und walnüssen oder mit gutem speck und salbei. feigen hatte ich noch gar nicht auf dem schirm, die probiere ich auch mal aus. danke für die schöne idee!

xxx
deine trickytine

Reply
Marina Huneke 29. Juni 2017 - 11:50

Oooohhh, das sieht toll aus und wird umgehend ausprobiert.
Bald gibt es wieder leckere Feigen. Die wandern dann zusammen mit Birnen und Ziegenkäse auf meinen Flammkuchen.

Reply

Kommentar verfassen

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen