holunderbeerengelee trickytine hollerbeerengelee

Rezept für köstliches Holunderbeerengelee. holleri-du-dödel-di!

Holunderbeerengelee, oder: Holleri-du-Dödel-di!

nein leute – ich mache kein jodeldiplom! aber ich habe mein erstes holunderbeerengelee gemacht, von der ernte der beeren bis hin zur entsaftung und ganz feinem gelee einkochen. na wenn DAS mal nix EIGENES ist, dann weiß ich auch nicht. gell?

den holunderbeeren entlocken wir ihren gesunden saft mit dem super oldschool entsafter von meiner mama. wenn ihr keinen entsafter besitzt, könnt ihr die gewaschenen holunderbeeren auch ganz einfach mit etwas wasser sanft erhitzen, bis sie aufplatzen und dann alles auf ein feinmaschiges sieb oder ein passiertuch abgießen und gründlich abtropfen lassen. ähnlich mache ich das auch immer für den johannisbeersaft und die weiterverarbeitung zu red currant curd.

Der Sommer rast mal wieder so schnell vor sich hin.

war es nicht erst gestern, als ich mit neo im holunderparadies duftende blüten sammeln war und wir süßen hollersirup gekocht haben? die zeit rast mal wieder atemberaubend schnell, und so musste ich mich fast beeilen, um die letzten reifen, dunkellilafarbenenen holunderbeeren zu ernten. dieses jahr wollte ich unbedingt hollerbeerengelee kochen, weil ich dunkle gelees wahnsinnig gerne esse – fast lieber als marmeladen! die konsistenz muss aber stimmen, sie darf weder zu fest noch zu flüssig sein, nicht zu süß und schön fruchtig. ja, manchmal ist die trickytine ein wenig schleckig.

holunderbeeren gelee trickytine hollerbeerengelee

holunderbeeren gelee trickytine hollerbeerengelee

gesunde holunderbeere!

die beeren erntete ich in einem park bei uns um die ecke, hier hingen die sträucher noch voll mit wunderbar dunklen holunderbeeren. die holunderbeere steckt übrigens randvoll mit vitamin c, folsäure und wird schon seit jahrhunderten als heilpflanze gegen atemwegserkrankungen eingesetzt. die beeren selbst sollte man nicht roh essen, da diese übelkeit und magenprobleme verursachen können. also immer ganz reife beeren verwenden und diese erhitzen, dann seid ihr auf der sicheren seite!

auf dem heimweg habe ich bei meiner mum angehalten, um ihren super-oldschool-entsafter auszuleihen. das ding ist bestimmt gute 6 jahrzehnte alt, und war damals aus einem guten haushalt nicht wegzudenken. früher wurde ja eh noch wesentlich mehr selbst entsaftet, eingekocht, eingeweckt und bevorratet – die ersten äpfel zum beispiel wurden bei uns zuhause immer zu unmengen apfelbrei eingekocht, und den duft habe ich heute noch in der nase. mama’s entsafter habe ich übrigens direkt für die kommenden monate einkassiert, denn bei unserem letzten spaziergang am samstag habe ich ein ganz schönes, malerisches wiesle entdeckt, mitten in stuggi – mit einem frei zugänglichen quittenbaum, voll behangen mit fast erntereifen früchten….ihr könnt euch vorstellen, dass mein herz direkt einen takt schneller geklopft hat? also stehen als nächstes entsaftungs- und einkochprojekt quitten an! ach, und unmengen an wilden hagebuttenbüschen habe ich auch gefunden….hach, isch des spannend!

holunderbeeren gelee trickytine hollerbeerengelee

holunderbeeren gelee trickytine hollerbeerengelee

 

Rezept für Holunderbeerengelee

für etwa 4 mittelgroße marmeladengläser

frische holunderbeerendolden, ich hatte ein großes pasta-sieb voll gesammelt – (wir benötigen zum schluss 500 ml holunderbeerensaft)
330 g gelierzucker, 2:1
saft einer halben zitrone
als hilfsmittel: einen entsafter
  1. die holunderbeerendolden in ein sieb geben, waschen, und mit einer haushaltsschere von den stängeln abschneiden, wenn ein wenig stängel dran bleibt, ist das nicht weiter schlimm (manche trennen die beeren mit einer gabel ab, diese saurei habe ich mir erspart)
  2. den entsafter nach anweisung mit wasser befüllen, und zum kochen bringen
  3. den großen topf mit dem siebeinsatz mit den beeren befüllen, und auf den topf mit dem heißen wasser geben, mit dem deckel verschließen. die hitze reduzieren
  4. nun heißt es: warten – durch den dampf werden die beeren sanft entsaftet. wer mag, kann mit einem kartoffelstampfer nach etwa einer halben stunde etwas nachhelfen, und die beeren etwas zermusen, damit der saft leichter austreten kann
  5. ich habe den topf eine stunde auf dem herd gehabt, nach dieser zeit waren die beeren gut entsaftet – manche lassen den topf über nacht stehen, damit die beeren noch mehr saft abgeben können, aber ich habe mich aufgrund auftretender essigfliegenarmeen dagegen entschieden
  6. den holunderbeerensaft auf 500 ml abmessen, ich hatte sogar noch ein paar ml mehr, ca. 550 ml
  7. den holunderbeerensaft mit dem gelierzucker in einem hohen topf aufkochen lassen, und dann 4 minuten sprudelnd kochen lassen, nach der kochzeit noch den saft einer halben zitrone zugeben
  8. etwas von dem gelee entnehmen und auf einem kalten teller die gelierprobe machen – wenn diese passt, das gelee in ausgekochte gläser geben, mit twist-off deckeln verschließen und auf den kopf drehen
  9. da ich nicht so viel twist-off gläser da hatte, habe ich das gelee in weck gläser gegeben und diese nach dem verschließen mit gummiring und klammern nochmals 15 minuten bei 100 grad im wasserbad im backofen eingekocht, um sie haltbar zu machen – dabei entsteht dann auch das vakuum (sollte es eigentlich, leider hat das nicht bei allen gläsern geklappt…das kann man übrigens ganz einfach testen, in dem man bei den eingekochten gläser nach dem abkühlen die klammern entfernt und leicht am deckel zieht. wenn die fest sitzen, hat sich ein vakuum gebildet. wenn sich der glasdeckel anheben lässt, wisst ihr, was es die nächsten tage zum frühstück gibt) 

holunderbeerengelee trickytine hollerbeerengelee

holunderbeerengelee trickytine hollerbeerengelee

holunderbeerengelee trickytine hollerbeerengelee

I am in tricky love with Holunderbeerengelee!

hach ihr lieben, ich muss es jetzt mal echt sagen: was war ich stolz auf mich! mein erstes holunderbeerengelee war so lecker, so fruchtig, so aromatisch, und hatte die perfekte konsistenz! oder um es mit loriot auszudrücken: holleri du dödel di diri diri dudel dö! (zweites futur hollerbeerensammeln im sonnenaufgang.)

das erste kleine gläschen haben wir zusammen mit meiner mum beim schönen samstagsfrühstück genossen, und sie war auch voll den lobes (und wenn’s der mama schmeckt, dann ist es wirklich gut geworden!) ♥ ein zweites glas haben wir sonntags bei einem gemütlichen nachmittagspicknick mit herrlichem ofenpfannkuchen genossen, und dazu habe ich direkt eine ganz hübsche bloggerkollegin zu uns auf den wohnzimmerboden eingeladen, denn schließlich war das köstliche pfannkuchenrezepte ja von ihr…dazu aber bald mehr, auf diesem sender!

holunderbeerengelee trickytine

sollte es bei euch noch beeren an den holundersträuchen geben, kann ich euch nur wärmstens empfehlen, schnell auf die jagd zu gehen! und solltet ihr noch weitere inspirationen suchen, was ihr schönes mit den gesunden beeren anstellen könnt, dann klickt euch doch mal zu meinen lieben hinüber:

und jetzt bitte alle nochmals das zweite futur im sonnenaufgang im chor: HOLLER-I DU DÖDEL DI! 🙂
un besito ♥ eure trickytine

holunderbeerengelee holunderbeeren trickytine

p.s. und um nochmals darauf einzugehen, wie schnell die zeit doch rast: hier die blütenmetamorphose meiner stuggi holundersträucher, die ich gefühlt erst gestern (ok, es war juni) gepostet hatte….verrückt, oder?

holunder metamorphose

2 kommentare

Trickytine 29. Juli 2018 - 13:27

liebe beate,

dann würde ich die beeren mit etwas wasser sanft aufkochen lassen, bis die beeren aufplatzen und direkt auf ein sieb abtropfen lassen. das müsste auch gut funktionieren.

gutes gelingen & eine köstliche holunderbeerenzeit wünsche ich dir!
trickytine

Reply
Beate Alpas 29. Juli 2018 - 9:01

Was mach ich, wenn ich keinen Entsafter habe?

Reply
Trickytine 18. September 2015 - 16:31

wie schön, liebe lynn, dass ich in dir diese kindheitserinnerung wachrufen konnte! die sind eh die schönsten, nicht wahr? <3 den alten entsafter liebe ich auch sehr, und die alte schüssel habe ich vom flohmarkt, die wurde über jahrzehnte genutzt. diese utensilien erzählen ihre eigenen geschichten....viele liebe grüße! deine trickytine

Reply
Heavenlynn Healthy 18. September 2015 - 8:03

Liebe Christine,
ich bin gerade total verzaubert von diesen tollen Fotos! Das muss ja meilenweit geduftet haben. Wie mich das an meine Kindheit erinnert…hach. Deine Geräte und Küchenutensilien sind wahrhaftig ein Traum! Bin so verzückt.
Ganz liebe Grüße aus Lüneburg,
xx Lynn

Reply
Trickytine 15. September 2015 - 21:54

meine liebe karin,

*aaaaahhhhh* 🙂 <3

klar duften die "johannisbeeren" bis nach oldenburg, die sind auch oberkrass aus stuggi! 🙂 und dieser uralt-entsafter, der könnte wohl seitenlange obstgeschichten aus längst vergessenen tagen erzählen, wenn er sprechen könnte. ich liebe ihn auch!

un besito!
deine christine

p.s. und nochmals: *aaaaaahhhhhhhhhhh* !!!!!! 🙂

Reply
Lisbeths 15. September 2015 - 19:09

ups, herzlichen Dank für die liebe Verlinkung!!!! 🙂

Reply
Lisbeths 15. September 2015 - 19:08

Liebste Christine,
Mega lecker!!!! Wunderschöne Fotos!! Der Entsafter ein Träumchen!! Ich liebe diese alten hübschen Geräte und es duftet bis nach Oldenburg!!! Ich schwör.

xxx
Karin

Reply

Kommentar verfassen

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen