Black Forest Brownie trickytine

Black Forest Brownie mit Rosmarin-Portwein-Kirschen, Vanillecrème und gesalzenem Pistazienkrokant

Print Friendly, PDF & Email

irgendwann, wenn ich mal in bloggerrente gehe, dann möchte ich gerne ein kleines, helles und freundliches deli aufmachen. und dort gibt es dann den besten café con leche von master barista alfonso himself. mindestens einmal die woche stehen auf der mittagskarte linsen mit spätzle. und höchstwahrscheinlich gibt es täglich brownies. ich liebe brownies nämlich very mucho, wie ihr sicherlich wisst. auf dem blog hatten wir schon lustige kindergeburtstagstorten mit brownies. eine köstliche brownietorte mit beeren. ein browniedessert im glas. und heute trifft der brownie auf den black forest.

black forest meets brownie!

damit der brownie so richtig top schokoladig und ultra köstlich wird, muss unbedingt die beste dunkle schokolade hinein. da lohnt es sich wirklich, ein paar euro mehr auszugeben! meine lieblingsschokoladendrops aus belgien habe ich euch unten im rezept verlinkt. wichtig ist auch unbedingt eine gute prise fleur de sel. und dass ihr den brownie nicht zu lange im heißen ofen lasst, denn wir wollen ihn unbedingt schön glitschitg und super saftig auf dem teller haben.

für die black forest variante kommt reichlich vanillecrème on top. dazu ein kirschragout, verfeinert mit portwein und rosmarin. und ein geniales, weil fein gesalzenes, pistazienkrokant. seid ihr ready für euer stück black forest brownie?black forest brownie trickytine

rezept für black forest brownie mit portweinkirschen, vanillecrème und pistazienkrokant

für eine mittelgroße auflaufform mit 25 x 18 cm

rosmarinkirschen:

1 glas sauerkirschen (füllmenge 360 g / abtropfgewicht 195 g)
1 EL speisestärke (gestrichen)
2 EL zucker (gestrichen)
2 EL portwein
2 stängel frischer rosmarin

vanillecrème:

300 g creme fraiche
2 P vanillezucker
1 TL vanillepaste
zitronenabrieb von einer halben biozitrone

brownie:

300 g gute zartbitterschokolade / ich verwende wahnsinnig gerne diese schokodrops aus belgien*
150 g butter
125 g zucker
6 eier
1,5 EL mehl, gestrichen
1 prise fleur de sel

pistazienkrokant:

60 g pistazienkerne
3 EL feiner weißer zucker
1 prise hochwertiges salz

  1. sauerkirschen auf ein sieb abtropfen lassen, vom sauerkirschsaft 4 EL entnehmen
  2. den rest des safts mit zucker und portwein in einem topf aufkochen lassen
  3. den restlichen saft mit der speisestärke anrühren und zum köchelnden sud geben
  4. einmal aufkochen lassen, so dass die flüssigkeit eindicken kann
  5. die abgetropften sauerkirschen und die rosmarinstängel zugeben und alles bei kleinster hitze etwa 15 minuten ziehen lassen
  6. die rosmarinstängel herausnehmen und die kirschen abkühlen lassen
  7. schokolade mit der butter im wasserbad bei sanfter hitze schmelzen und leicht abkühlen lassen
  8. zucker und eine prise fleur de sel hinzugeben, und dann nacheinander die eier mit einem schneebesen unterschlagen
  9. zum schluss das mehl einrühren und dann in einer mit backpapier ausgelegten auflaufform im vorgeheizten ofen bei ca. 170 grad umluft etwa 20-25 minuten backen
  10. der brownie darf innen ruhig noch etwas glitschig sein – so schmeckt er perfekt saftig und nach dem puren schokoparadies
  11. zucker für das krokant in eine pfanne geben, und unter aufsicht bei mittlerer hitze goldbraun schmelzen lassen
  12. die pistazienkerne und eine prise salz zugeben, mit dem goldbraunen zucker vermengen, dann alles auf ein backpapier geben, etwas glatt streichen und komplett auskühlen lassen
  13. danach mit einem scharfen messer grob in stücke zerteilen
  14. den brownie großzügig mit der vanillecrème bestreichen
  15. das kirschragout darüber geben
  16. mit dem pistazienkrokant und etwas rosmarin dekorieren
    ein besonders großes stück herausschneiden und mit einem kaffee und guten freunden genießen!

black forest brownie trickytine

black forest brownie trickytinewie wandelst du den klassischen brownie ganz einfach ab?

ein grund, warum ich brownies so sehr liebe – sie sind unglaublich wandelbar! im herbst kannst du einige kleingehackte nüsse mit in den teig oder walnusshälften on top geben. für mehr dekadenz kannst du ihn nach dem backen mit salzkaramell beträufeln. toll schmeckt er auch mit einer frischkäsemischung bestrichen und mit einer gabel durchgezogen. so hast du einen leckeren swirl im brownie. für den kindergeburtstag kannst du den brownie auch einfach mit bunten schokolinsen verzieren. oder du bestreichst ihn mit einer schokobuttercreme und zuckerperlen.

in diesem sinne: ran an die schokolade und let’s bake some tricky brownies!

eure trickytine ♥

p.s. das tricky deli wird übrigens – wenn es nach meinem traum geht – im coolen stuttgarter osten eröffnen. zudem gibt es natürlich eine kleine zweigstelle auf ibiza. dort findet ihr mich dann von november bis april. linsen und spätzle kochend, brownie backend und fröhlich kichernd am cava nippend. hach ja, das wird schön! kommt ihr mich besuchen?

p.p.s. und wie immer findet ihr hier die collage für eure pinterest boards – zum rezept merken und nachbacken! und denkt unbedingt daran, eure backwerke mit dem #trickytine auf instagram zu teilen!black forest brownie trickytine

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen