sektruehrkuchen himbeerkaesefuellung trickytine

Super saftiger Sektrührkuchen mit fruchtigem Himbeerkäsekern

Print Friendly, PDF & Email
[dieser beitrag enthält werbung]

ich bin ja großer fan von prickelnden kaltgetränken! wenn ich an meine ersten sekterfahrungen zurückdenke, dann erinnere ich mich an ein aufgeregtes nippen am glas, meine kichernden mädels um mich rum und sehr süßen, einschlägigen italienischen schaumwein…unfassbar, was wir damals so getrunken haben, da bekomme ich nur vom dran denken schon ein schwummriges schädelbrummen (und von bananenweizen oder korea – rotwein-cola – fangen wir erst gar nicht an).

aber selbst die noch so große schaumweinorgie meiner jugend konnte meine liebe zu gutem sekt nicht mindern. mit sekt kann man übrigens auch ganz wunderbar backen! und damit ist nicht gemeint, dass der sekt während des kuchenbackens in der bäckerin landet, nein nein! der soll bitte schön in den kuchenteig! (das tolle an dem rezept ist aber: es bleibt noch genug kaltgetränk übrig, so dass jeder zum kuchen noch ein gläschen eiskalten sekt serviert bekommt. tricky, gell?). das erste mal probierte ich diesen kuchen bei meiner schwiegermama in spanien, als ‚pastel de cava‘. ein herrlich saftiger und aromatischer kuchen, dank dem cava, olivenöl, zucker und zitronenabrieb – und an glücklichen tagen gibt es ihn manchmal auch schon morgens zum frühstück, mit einem kräftigen cafe con leche. la vida dulce!

sektrührkuchen himbeerkäsekern trickytine

sektrührkuchen mit himbeerfüllung it is!

als mir henkell* vor kurzem eine email schrieb, und mir vorschlug, ein schönes rezept mit ihrem blanc de blancs zu kreieren – da hatte ich sofort kuchen vor augen…und in meinem kopf formierte sich noch die kombination mit fruchtiger beere…vielleicht als curdguss oben drüber…oder mit einer himbeerbuttercreme als topping…? ich entschied mich dann spontan für ein experiment, und füllte den sektrührkuchen mit einem kern aus himbeerkäsefüllung. gesehen hatte ich das in einer schokovariante bei der lieben steffi, und seitdem ging mir diese kuchenoffenbarung nicht mehr aus dem kopf. nun weiß ich auch, warum: die kombination aus saftigem rührkuchen und cremig-fruchtiger käsefüllung ist der absolute kracher, geschmacklich und optisch zugleich. danke mrs. schmecktwohl, für die schöne inspiration! ♥

sektrührkuchen himbeerkäsekern trickytine

sektrührkuchen himbeerkäsekern trickytine

Rezept für Sektrührkuchen mit fruchtigem Himbeerkäsekuchenkern

für eine große guglform

für den sektrührkuchen
3 eier, größe M
1 prise salz
250 g feiner backzucker
250 g dinkelmehl, type 630
100 g mandelmehl (wenn ihr keines im haus habt, könnt ihr auch ganze mandeln im hochleistungsmixer oder blitzhacker fein mahlen, und danach nochmals durchsieben)
2,5 TL (gestrichen) backpulver
abrieb von einer biozitrone
200 g butter
100 ml sekt (bei mir der köstliche blanc de blancs premiumcuvée von henkell)

für die himbeerkäsefüllung
100 g TK himbeeren (auftauen lassen)
150 g quark, vollfettstufe
150 g frischkäse, vollfettstufe
2 EL (gestrichen) speisestärke
2 eigelb größe M
2 EL himbeersirup
4-5 EL (gestrichen) puderzucker – je nach geschmack zugeben, wer es süßer mag, erhöht die puderzuckermenge

zum servieren:
3 TL (gestrichen) puderzucker
1 TL (gestrichen) cassispulver, das gibt die schöne rosa färbung (weil schon viele gefragt haben: meines habe ich bei violas gewürze in stuttgart gekauft – alternativ könnt ihr auch bei amazon schauen, dort gibt es auch fruchtpulver, wie z.b. himbeere oder schwarze johannisbeere) 

  1. die butter in einen kleinen topf geben, und schmelzen lassen – dann leicht auskühlen lassen
  2. die guglform sehr gründlich ausbuttern, wer sicher gehen will, füllt noch einige semmelbrösel in die gebutterte form und schwenkt sie gründlich, so dass die form innen dünn mit bröseln bekleidet ist – das hilft später beim stürzen des ausgekühlten kuchens
  3. die eier mit dem zucker und der prise salz mit dem handmixer oder in der küchenmaschine weiß schaumig aufschlagen – das kann gute 5 minuten dauern, also bitte ausdauer mitbringen
  4. das dinkelmehl mit dem mandelmehl, dem zitronenabrieb und dem backpulver gründlich vermischen
  5. dann die mehlmischung abwechselnd und mit der flüssigen butter und dem sekt in die eiermischung rühren, und sehr vorsichtig vermischen und nicht mehr lange rühren, sonst fällt der teig wieder zusammen 
  6. die aufgetauten himbeeren durch ein sieb streichen, so dass die kerne im sieb zurückbleiben
  7. die durchpassierten himbeeren mit dem quark, dem frischkäse, dem himbeersirup, den zwei eigelben und dem puderzucker von hand mit einem schneebesen so lange verrühren, bis die masse homogen ist
  8. dann die speisestärke darübersieben, und alles nochmals gründlich verrühren
  9. ofen auf 170 grad umluft vorheizen
  10. die backform gründlich ausbuttern, ich habe sie zudem innen zusätzlich mit semmelbröseln geschwenkt, damit der kuchen nach dem backen leichter aus der form kommt 
  11. 3/4 des sektrührteigs vorsichtig und gleichmäßig in der gebutterten guglform verteilen 
  12. darauf die himbeerkäsefüllung mittig eingießen, sie darf auch ruhig versinken – dabei darauf achten, dass die käsefüllung nicht an den äußeren oder inneren rand läuft
  13. den restlichen sektrührteig oben als letzte kuchenschicht eingießen, und die form vorsichtig in den vorgeheizten backofen stellen
  14. den kuchen im ofen bei 170 grad umluft auf der zweituntersten schiene 60 minuten backen – mit der stäbchenprobe testen, ob er gar ist, ansonsten noch einige minuten nachbacken bzw. den kuchen im ausgeschalteten ofen auskühlen lassen, dann zieht der teig auch nochmals nach
  15. den kuchen in der form auskühlen lassen, dann vorsichtig stürzen und den kuchen nochmals für gut eine stunde in den kühlschrank stellen, damit die cheesecake füllung vollständig fest werden kann
  16. den kuchen vor dem servieren mit einer mischung aus 2/3 puderzucker und 1/3 cassispulver bestäuben und mit einem glas eiskalten sekt servieren

sektruehrkuchen himbeerkaesefuellung trickytine

sektrührkuchen himbeerkäsekern trickytine

sektrührkuchen himbeerkäsekern trickytine

sektrührkuchen himbeerkäsekern trickytine

ein virtuelles salut an euch & genießt euren sonntag mit reichlich kuchen, prickelnden kaltgetränken und unendlicher liebe!

un besito,
eure trickytine

sektrührkuchen himbeerkäsekern trickytine

DIESER BEITRAG IST IN FREUNDLICHER ZUSAMMENARBEIT MIT HENKELL ENTSTANDEN. VIELEN DANK FÜR DIE ANGENEHME UND PARTNERSCHAFTLICHE KOOPERATION.

6 kommentare

Trickytine 26. Juni 2018 - 18:17

hallo liebe annette,

wie schön, dass dir der sektrührkuchen gut schmeckt! mhhh, ein loch im kuchen ist natürlich nicht ideal….ich denke, die käsekuchenmasse zieht sich beim abkühlen mehr zusammen als der rührteig. lässt du ihn erst bei raumtemperatur abkühlen und gibst ihn dann nochmals in den kühlschrank? vielleicht probierst du mal, ihn nur bei raumtemperatur komplett abkühlen zu lassen? evtl. zieht sich dann die käsefüllung nicht so stark zusammen.

ich wünsche dir viel erfolg und hoffe, es klappt so beim nächsten mal lochfrei 🙂

liebe grüße,
deine trickytine

Reply
Annette Müller 21. Juni 2018 - 15:42

Liebe Trickytine,
ich habe den Kuchen schon zwei mal gebacken und er schmeckt wunderbar.
Allerdings sitzt die Himbeerfüllung beim Abkühlen zusammen und es
gibt im Kuchen innen ein großes Loch.
Hast Du mir einen Tipp., woran das liegen könnte?
LG Annette

Reply
Trickytine 8. September 2017 - 10:44

liebe sonja,

das kann ich mir sogar prima vorstellen! eierlikörkuchen ist ja auch ein klassiker, und gibt dem kuchen dann sicher eine tolle farbe und ein leckeres aroma.

viel freude beim ausprobieren und gutes gelingen!

ihre trickytine <3

Reply
Sonja Kelle 6. September 2017 - 15:29

Habe mich gefragt ob der Kuchen auch mit Eierlikör klappen könnte….bin kein Sekt Liebhaber…???Was denken Sie?

Reply
Trickytine 28. April 2017 - 14:57

liebe katharina,

oh wie schön, dass wir uns gefunden haben <3 und ja, du kannst das dinkelmehl gegen normales weizenmehl typ 405 austauschen, das ist gar kein problem.

gutes gelingen und sag doch mal bescheid, wie dir der gute kuchen geschmeckt hat, ja?

viele grüße & happy weekend,
deine tine

Reply
Katharina Domiter 28. April 2017 - 13:28

Liebe Tine, ich möchte den Sektrührkuchen super gerne probieren. Kann ich statt Dinkelmehl auch normales Universalmehl nehmen?! Und großes Kompliment für deinen Blog – hab ihn erst unlängst entdeckt, bin aber jetzt schon ein mega Fan!!!! 🙂

Reply
Trickytine 28. Juli 2016 - 13:59

oh, das klingt ja super spannend, liebe anna! würdest du mir mal kurz bescheid geben, wie dein ergebnis geworden ist?

liebe grüße & happy baking!

deine trickytine

Reply
Anna Almuth Thielsch 27. Juli 2016 - 5:43

Sieht sehr gut aus, aber ich werde versuchen den Kuchen vegan zu machen

Reply
Trickytine 29. Mai 2016 - 19:01

hallo liebe simone!

das müsste auch ganz wunderbar ohne himbeerkäsekern funktionieren, dann wird es einfach ein leckerer und saftiger rührkuchen. an sich müsste das grundrezept genau so wunderbar funktionieren, gebacken in einer kastenform oder auch einer guglform. evtl. kannst du den sekt ein kleines bisschen reduzieren…der teig selbst ist von haus aus etwas flüssiger, aber das beeinflusst das backergebnis nicht.

gutes gelingen & herzliche grüße!
deine trickytine

Reply
Simone Hark-Schmidt 29. Mai 2016 - 17:53

Hallo Tine!
Der Kuchen sieht superlecker aus! Das Rezept werde ich sicher auch mal genau so ausprobieren.
Aktuell brauche ich aber ein etwas weniger aufwändiges Rezept, denkst Du, dass es auch einfach ohne die Himbeerkästefüllung funktioniert? Dann passen die Mengen nicht mehr und der Teig wird zu flüssig, oder?
Danke schon mal im Voraus für einen Tipp!

Reply
Trickytine 7. Mai 2016 - 19:05

liebe juli, wie schön! bin schon ganz gespannt! mit dem einsatz, den du beschreibst, müsste es eigentlich perfekt klappen – denn so sind ja auch die guglformen, bzw. meine, die ich benutzt habe. schau mal in diesem beitrag ganz unten, da siehst du die backform, in dem ich diesen gefüllten kuchen gebacken habe. http://trickytine.com/saftiger-walnusskuchen-mit-dunklem-schokoladenueberzug-oder-es-lebe-die-neue-kuchenspiessigkeit/

viel kuchenglück & gutes gelingen! <3
deine trickytine

Reply
Juli West 7. Mai 2016 - 17:50

Hey Tine, werde den Kuchen direkt mal ausprobieren und berichten! Ich habe auch einen Einsatz für meine Springform, allerdings ist der Kuchen ja genau Falsch herum! Das geriffelte ist dann unten und oben geht er auf.
Was hast du denn dann für eine Form benutzt? Oder war es einfach Glück? liebe Grüße

Reply
Trickytine 30. April 2016 - 15:38

oh wie toll, liebe steffi! da bin ich ja mal super gespannt, wie dein kuchen geworden ist! und du hast recht – der kuchen hat jetzt nicht sooo den sektwumms, ich denke, da verfliegt auch der alkohol beim backen (so eine unverschämtheit, fällt mir gerade auf), und zurück bleibt das leicht herbe als geschmack. da muss man dann halt gezwungernermaßen einfach ein glas sekt zum kuchen trinken, das hebt das ganze wieder auf 🙂

ganz liebe grüße & dir ein tolles wochenende!
deine trickytine

Reply
Stefanie Gückstock 29. April 2016 - 22:18

Hey Tine, super tolle Idee! Habe den Kuchen heute ausprobiert und finde ihn mega lecker!! Für mich könnte er ein wenig mehr nach Sekt schmecken, aber vllt. habe ich einfach zu oft am Glas genippt. Die Bilder dazu werde ich demächst auf meinen Blog (www.ofenbekenntnisse.de) stellen. Danke für das wunderbare Rezept! LG Steffi

Reply
Trickytine 27. April 2016 - 18:21

hach annalena…vielleicht könnte man diesem kleinen winter einfach ganz frech entfliehen? nach lissabon, oder so? 🙂 dort gibt es bestimmt auch tolle kaltgetränke, und kuchen, und beeren. das wär’s jetzt, oder?

(und just im moment kommt hier in stuggi die sonne raus! ein zeichen!) <3

un besito & danke für deinen lieben besuch!
deine trickytine

Reply
Annalena Hupsi 27. April 2016 - 8:41

Ha – du hattest mich schon mit der Überschrift. Sektrührkuchen. Yummy. Das klingt nach Sommer, Picknick und einer großen Hecke voller frischer Himbeeren. Vielleicht ist das aber auch nur ein Wunschtraum, weil gerade draußen ein paar Schneeflöckchen fallen 😉
Ich freu mich in jedem Fall auf einen Sommer mit Sekt, Himbeeren und Sektkuchen!

Liee Grüße,
Annalena

Reply
Trickytine 26. April 2016 - 19:58

hallo liebe nessa! na dann laufen die vorbereitungen doch perfekt für die kuchensause – check! ich bin total gespannt, wie dein leckerer sektkuchen wird…erzähl dann doch mal, wie er dir geschmeckt hat, ja? (und rosenzucker klingt SO klasse!)

ach und bei der sektauswahl – da kannst du an sich jeden guten, trockenen sekt nehmen. evtl. findest du ja den henkell trocken, der müsste auch super gehen. theoretisch kannst du auch einen piccolo mit 200 ml kaufen, das reicht ja genau für die teigmenge.

ganz liebe grüße & viel spaß beimi nachbacken!
deine trickytine <3

Reply
Nessa Vivien 26. April 2016 - 13:47

Hallo liebes Tinchen, der Kuchen sieht klasse aus und ich werde ihn am Freitag versuchen nachzubacken. So eine Form habe ich als Einsatz für eine Springform, wenn auch noch nie benutzt… check. Cassispulver bekomme ich hier auch nicht so auf die Schnelle, aber ich habe noch für den Verzehr geeignete, getrocknete Rosenblüten –> Rosenzucker aus dem Mörser… check. Fehlt noch der Sekt. Den Henkell werde ich vermutlich auch nicht bei unserem Rewe bekommen. Hast Du einen Tipp, womit ich den aus dem Supermarkt-Segment ersetzen kann? Ich kenne mich da eher nicht aus, ob irgendwas davon trinkbar ist. Klar, den eingangs von Dir erwähnten zuckrig süßen italienischen Schaumwein kenne ich auch und darf zu meiner Ehrenrettung sagen, dass ich den schon als Teenie widerwärtig süß fand. 😀

Liebe Grüße und vielen Dank für die tolle Rezept-Idee!
Nessa

Reply
Trickytine 25. April 2016 - 20:44

liebe conny, das habe ich bei uns in stuttgart bei violas gewürze gekauft. bei amazon gibt es auch fruchtpulver, z.b. himbeere oder schwarze johannisbeere, das funktioniert sicher auch wunderbar!

viele grüße!
deine trickytine

Reply
Trickytine 25. April 2016 - 20:43

liebe sarah, ich denke auf jeden fall, dass das gut geht – probiert habe ich den kuchen selbst bisher nur mit sekt. als alternative könntest du z.b. eine leckere, nicht zu süße limonade ausprobieren, oder buttermilch. lass mich doch wissen, wie dein versuch geschmeckt hat, ok?

viele grüße!
deine trickytine

Reply
Conny Krieg 25. April 2016 - 18:35

Sehr hübsch! Wo gibt’s denn Cassispulver?

Reply
Sarah Vierth 25. April 2016 - 6:30

Könnte man den Kuchen auch ohne Sekt machen? Wenn ja, was nimmt man anstatt dessen?
Lg

Reply
Trickytine 24. April 2016 - 19:17

liebe settimo, wie schön, dass dir der kuchen auch so gut gefällt! klar, den kuchen kannst du sicherlich auch in jeder anderen form backen, in einer kastenform zum beispiel stelle ich mir ihn auch toll vor! wenn du ihn in einer runden form backen möchtest, dann würde ich wohl eher auf einen kleineren durchmesser mit etwa 20 cm zurückgreifen, damit er auch eine schöne höhe bekommt. lass mich doch mal wissen, wie deine version geworden ist, ja?

liebste sonntagsgrüße!
deine trickytine

Reply
Settimo Pianeta 24. April 2016 - 13:35

Wow Tine, der sieht toll aus! Kann man den Kuchen auch in einer anderen Kuchenform backen? 🙂

Reply

hinterlass ein kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

das könnte dir auch gefallen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. akzeptieren weiterlesen